22 Verletzte bei Unfall der Saint Laurent nahe Montreal

(aktualisiert - News vom 19.06.2015) von
Artikel drucken

Bei einem Unfall des 210-Passagiere-Kreuzfahrtschiffs Saint Laurent auf dem St. Lorenz-Strom nahe Montreal sind 22 Passagiere verletzt worden. Das kleine Kreuzfahrtschiff hatte am Donnerstagabend mit 274 Passagieren und Crew-Mitgliedern an Bord eine Betonschwelle in einer Schleuse gerammt.

ANZEIGE

Offenbar hatte die Saint Laurent in der „Eisenhower“-Schleuse bei Massena im US-Bundesstaat New York etwa 70 Kilometer stromaufwärts von Montreal eine Beton-Schwelle gerammt, die dort zum Schutz des Schleusentors angebracht ist. Der Aufprall geschah mit so großer Wucht, dass 19 Passagiere und drei Crew-Mitglieder Verletzungen erlitten, darunter Knochenbrüche und Platzwunden. Zwei Passagiere wurden so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung im Krankenhaus aufgenommen wurden.

Die Feuerwehr evakuierte die verletzten Passagiere mit einem Kran, während die übrigen Passagiere zunächst am Schiff in der Schleuse blieben. Der Unfall ereignete sich am Donnerstagabend, 18. Juni 2015, gegen 21:15 Uhr Ortszeit. Warum das Schiff auf die Betonschwelle in der Schleuse auflief, ist bislang nichts bekannt.

Das Schiff war am Bug leck geschlagen, sodass sicherheitshalber das Wasser in der Schleuse weitgehend abgelassen wurde, um weiteres Eindringen von Wasser ins Schiff zu verhindern. Der Wassereinbruch soll aber auf einen kleinen Bereich am Bug der Saint Laurent beschränkt gewesen sein.

Update: Inzwischen hat die Küstenwache den Schaden am Schiff begutachtet und spricht davon, dass der Bug des Schiffs bei dem Unfall um rund drei Meter eingedrückt wurde. Die Passagiere wurden samt Gepäck mit Hilfe eines Personenkorbs per Kran evakuiert und mit dem Bus nach Montreal gebracht. anfangs war unklar, wie viele Personen tatsächlich verletzt wurden. Die Küstenwache sprach von 30, der Betreiber des Schiffs von 23. Inzwischen scheint die Zahl von 22 Verletzten gesichert zu sein.

Die Saint Laurent war allem Anschein nach im Vollcharter für den französischen Reiseveranstalter Rivages Du Monde mit überwiegend französischen und Schweizer Gästen unterwegs. Das Schiff gehört dem in Miami ansässigen Unternehmen Fleet Pro Ocean, ehemals International Shipping Partners und fährt seit Anfang Mai 2015 für die US-amerikanische Haimark Line. Die Saint Laurent war 2001 ursprünglich als „Cape May Light“ für die Delta Queen Steamboat Company gebaut worden und später zunächst in „Sea Voyager“, später in „Clipper Voyager“ umbenannt worden. Sie hat 105 Passagier-Kabinen, eine Tonnage von 4.954 BRZ und fährt unter der Flagge der Bahamas.

Update: Die Saint Laurent ist aus eigener Kraft zur Reparatur der Schäden in eine Werft in Quebec gefahren. Entgegen der ursprünglichen Hoffnung, das Schiff zur am 5. Juli beginnenden Reise wieder einsatzbereit zu haben, dauern die Reparaturen nun offenbar länger. Das Schiff nimmt den Betrieb wieder auf für die Reise Chicago – Montreal ab 14. Juli.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

Buch-Cover Kreuzfahrt Guide 2016
Kreuzfahrt Guide 2016

Das ideale Geschenk für Neulinge genauso wie für alte Kreuzfahrt-Hasen.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.