Ägypten und Tunesien fliegen aus dem Programm

(aktualisiert - News vom 10.02.2011) von
Artikel drucken
Ägypten aus dem Fahrplan gestrichen: vorerst keine Pyramiden-Ausflüge
Ägypten aus dem Fahrplan gestrichen: vorerst keine Pyramiden-Ausflüge

Die großen Kreuzfahrtgesellschaften ziehen die Notbremse: Nach anfänglichem Abwarten sagen sie jetzt reihenweise die Hafenstopps in Tunesien und Ägypten bis in den Sommer hinein ab und passen die Mittelmeer-Routen entsprechend an. Den vielleicht spannendsten Ausweichhafen hat dabei die SeaDream II: Sie fährt statt nach Tunesien zu der sehr romantischen, aber nahezu nie von Kreuzfahtschiffen angelaufenen Nachbarinsel von Malta, nach Xlendi auf Gozo.

ANZEIGE

Royal Caribbean sagt die Stopps der Mariner of the Seas und Brilliance of the Seas in Ägypten bis in den Juli hinein ab. Der favorisierte Ersatz-Hafen bie Royal Caribbean ist Istanbul.

Azamara Club Cruises fährt mit der Azamara Quest im April und Mai die griechischen Inseln Santorini, Rhodos und Paphos an, statt in Alexandria festzumachen.

Bereits vor einigen Tagen hat Louis Cruises Alexandria und Port Said im Februar aus dem Programm gestrichen und fährt mit der Louis Majesty stattdessen Katakolon und Nafplion. Ebenso entfällt im März der Tunis-Stopp zu Gunsten eines Aufenthalts in Katakolon.

ANZEIGE
Noch keine Weihnachtsgeschenke? Gleich bei Amazon Ideen holen!

MSC hat Ägypten für den Rest der Saison aus dem Programm der MSC Magnifica und MSC Splendida genommen und fährt stattdessen Limassol und Haifa an. (UPDATE 15.2.:) Tunesien hat MSC inzwischen ebenfalls für das gesamte Jahr 2011 aus dem Programm genommen. Betroffen sind Kreuzfahrten der MSC Fantasia, MSC Splendida, MSC Lirica und MSC Sinfonia. Allerdings will MSC Tunis auch früher wieder anfahren, wenn sich die politische Situation früher stabilisieren sollte.

Costa streicht bis auf weiteres Ägypten und Tunesien. Costa Alegra und Costa Marina weichen im Roten Meer auf das jordanische Aqaba aus. Im Mittelmeer dienen Häfen in Griechenland und Israel als Ersatz für Ägypten. Palma de Mallorca, Malta und Cagliari ersetzen Tunesien im Fahrplan.

Disney Cruise Line leitet die Disney Magic für die gesamte Sommer-Saison um und fährt die Passagiere nach Palermo statt nach Tunis.

Und auch SeaDream fährt Tunesien nicht mehr an. Statt des geplanten Stopps der SeaDream II im Mai in tunesischen La Goulette führt die Kreuzfahrt-Yacht Xlendi auf Gozo an, der kleinen Nachbarinsel von Malta.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

WERBUNG
Magazin-Cover Welcome Aboard 2017
Welcome Aboard 2017
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.