Auch “Silver Surfers” buchen Kreuzfahrten online

(aktualisiert - News vom 30.01.2010) von
Artikel drucken

Die für Kreuzfahrten besonders insteressanten, etwas älteren Zielgruppen – 40- bis 75-jährige Passagiere – wollen 2010 ihre Kreuzfahrten überwiegend online buchen. Das hat überraschend eine Studie aus Großbritannien ergeben. Demnach planen 73 Prozent der britischen Kreuzfahrt-Fans ihre Kreuzfahrten nicht nur online, sondern buchen auch direkt übers Internet. Online-Marketingspezialisten nennen diese Zielgruppe gerne auch “Silver Surfers”.

ANZEIGE

In Deutschland gehen dagegen viele Reiseveranstalter und Kreuzfahrt-Anbieter noch davon aus, dass vor allem die älteren Zielgruppen übers Internet nur schwer zu erreichen sind. Bestätigt sich der Trend aus Großbritannien auch für den deutschen Markt, wird hier ein Umdenken nötig und bereits online sehr aktive Anbieter werden ihren Vorteil daraus ziehen.

Inwieweit die absoluten Zahlen dieser Studie zuverlässig sind, ist allerdings nicht festzustellen, da keine genaueren Angaben zur Methodik der Umfrage gemacht werden und die Meldung darauf hindeutet, dass die Umfrage online stattfand. Auch auf Rückfrage bekamen wir keine genaueren Informationen zur Studie. Klar ist aber, dass der Trend deutlich anhält, Kreuzfahrten immer häufiger online zu buchen.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

2 Kommentare zu Auch “Silver Surfers” buchen Kreuzfahrten online

  1. Kreuzfahrtinspektor on Januar 30, 2010 at 4:47 pm

    Es ist natürlich schwierig zu untersuchen ob die letztliche Buchung per Internet oder Telefon ausgelöst wurde, aber in Deutschland dürften die über das Internet gebuchte Hochseekreuzfahrten auch deutlich mehr / mindestens 5% betragen, allein wenn man die Online-Verkäufer der größten Anbieter zusammenzählt.

    Eine potentielle Abneigung die man den Silver Surfern zuschreibt / potentiell zuschreiben will, ist so in der Form nicht da, auch wenn es natürlich einen Unterschied zwischen online informierne und buchen gibt. Da aber die ältere Zielgruppe “Lieblingsschiffe” hat, oft auch das gleiche Schiff zurückkommt, und weniger Beratung braucht scheint es nur logisch das hier auch der Weg übers Internet gesucht wird.

  2. Franz on Januar 30, 2010 at 5:03 pm

    Das sehe ich ganz genau so, höre aber immer wieder einmal von Kreuzfahrtgesellschaften (v.a. auch Flußkreuzfahrten) Sätze wie “Online ist für uns nicht so relevant, weil wir eine eher ältere Zielgruppe haben”. Da kann man nur hoffen, dass die eine oder andere Gesellschaft da nicht den Anschluß verliert, wenn sie ihre Kunden nicht im Web abholt.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

Buch-Cover Kreuzfahrt Guide 2016
Kreuzfahrt Guide 2016

Das ideale Geschenk für Neulinge genauso wie für alte Kreuzfahrt-Hasen.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.