Celebrity erhöht Getränke-Servicegebühr auf 18 Prozent

von
Artikel drucken
Celebrity Cruises: 18 statt 15 Prozent Servicegebühr

Celebrity Cruises: 18 statt 15 Prozent Servicegebühr

Celebrity Cruises hat zum 1. Februar 2015 die Service-Gebühr für Getränke und Getränkepakete von 15 auf 18 Prozent erhöht. Nach teils deutlichen Getränkepreis-Erhöhungen in den vergangenen zwei Jahren verteuern sich Getränke an Bord der Kreuzfahrtschiffe von Celebrity Cruises damit weiter.

ANZEIGE

Der nun erhöhte Satz von 18 Prozent wird auf sämtliche Getränke an Bars und im Restaurant ebenso berechnet wie auf Getränkepakete. Bei vor dem 1. Februar 2015 gekauften Getränkepaketen werden immerhin keine zusätzlichen Servicegebühren nachberechnet; hier bleibt es bei den bisherigen 15 Prozent.

Ein Aufschlag auf die Preise in den Bar- und Getränkekarten in Höhe als Serviceentgelt – von Passagieren gelegentlich auch als “Zwangs-Trinkgeld” tituliert – ist auf Kreuzfahrtschiffen international üblich. Typischerweise sind das 15 Prozent, ein zusätzliches, freiwilliges Trinkgeld wird dann nicht mehr erwartet, auch wenn die zu unterschreibenden Bar-Rechnungen gewöhnlich dennoch ein freies Feld für zusätzliche Trinkgeld vorsehen.

Bei vielen deutschen Reedereien wie TUI Cruises (bei den nicht ohnehin im All-inklusive-Konzept enthaltenen Getränken) und AIDA fällt dagegen keine Servicegebühr an, bei anderen wie etwa Phoenix Reisen sind es moderate 7 Prozent auf ohnehin vergleichsweise günstige Getränkepreise.

Mit der aktuellen Erhöhung dieser Servicegebühr von 15 auf 18 Prozent schert Celebrity Cruises nun aus der Mehrheit der internationalen Reedereien aus und verteuert Getränke an Bord weiter, wenn auch das Service-Entgelt ähnlich einem Trinkgeld den Barstewards und Kellner und nicht der Reederei direkt zu Gute kommt.

Ich den vergangenen drei Jahren hatte Celebrity Cruises die Getränkepreise bereits um bis zu 50 Prozent erhöht. Kostete beispielsweise eine Dose Coca Cola Anfang 2013 noch 2 Dollar, sind es nun bereits 3 Dollar. Bei anderen Getränken wie beispielsweise bei einigen Biersorten stieg der Preis in derselben Zeit von 5 auf 6 Dollar und auch Wein wurde in ähnlichen Größenordnungen teurer.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

4 Kommentare zu Celebrity erhöht Getränke-Servicegebühr auf 18 Prozent

  1. Christian E on Februar 1, 2015 at 4:56 pm

    Ich bin immer wieder erstaunt, was man auf den internationalen Schiffen für die Getränke, auch bzw. gerade auch für Softdrinks, berappen muss und es ärgert mich immer wieder, wenn ich deutsche Gäste auf Mein Schiff oder Aida über die Getränkepreise schimpfen höre – denn qualitativ gute Tischgetränke sind dort im Preis enthalten und auch die übrigen Getränkepreise für Cola, Bier und Saft, so bei Aida, sind schon sehr moderat.

    Man sollte einmal den Aida-Gästen die Getränkekarte von Celebrity unter die Nase halten, damit das “Genörgle” mal ein Ende hat!

  2. Franz Neumeier on Februar 1, 2015 at 7:29 pm

    Bei Bier und Wein würde ich Dir zustimmen, da lieben die US-Reedereien höher. Bei der Cola aber nicht.

    Allerdings ist die Rechnung v.a. beim Wein schwierig, weil die Amerikaner nicht mit Eich-Strichen arbeiten – sprich: Bei AIDA kriege ich 0,2l Wein ab 5,40 Euro. Bei Celebrity kostet ein Glas Wein ab 9,40 Dollar (inkl. 18% Servicegebühr), die recht großen Gläser werden da aber in der Regel ziemlich voll gemacht, also eher 0,25 oder noch etwas mehr. Dollarkurs von 1,10 angenommen ergibt das dann auf 0,2l heruntergerechnet 6,83 Euro – so dramatisch mehr ist das nun auch wieder nicht.

    Die Cola kostete zumindest bei altem Dollar-Kurs von 1,30 bei beiden ungefähr gleich viel, erst durch den kürzlich stark gefallen Dollar ist AIDA jetzt günstiger: bei bei Celebrity kosten 0,33l 3,54 Dollar (inkl. Servicegebühr). Bei AIDA 0,25l 2,20 Euro; Servicegebühr und Dollar-Umrechnung berücksichtigt und auf die größere Menge umgerechnet sind das für 0,33l ziemlich genau 3 Dollar …

    Aber Deine Grundaussage bleibt natürlich absolut richtig: Getränke bei AIDA sind keinesfalls teurer als bei internationalen Reedereien, sondern tendenziell eher etwas günstiger. Und im Reisepreis enthalten ist bei Celebrity un anderen US-Reedereien keinerlei Softdrinks, Bier oder Wein sondern lediglich Eiswasser und Eistee.

  3. Hans on Februar 2, 2015 at 5:43 am

    Irgendwann reicht es!

    Wir sind einmal mit Celebrity gefhren und waren sehr zufrieden aber bei 18% hört der Spass auf.
    Es geht nicht um den Mehrpreis der 3% die sicher nicht die Welt sind sondern ums Prinzip.
    18% Trinkgeld ???? Die Amis sollen mal Kellner bei uns fragen wieviele Prozente die im Durchschnitt erhalten.
    Ich hoffe nur Royal Carribean bleibt bei 15%, wir fahren ja im Juni mit der Allure of the Seas sonst war das auch unsere letzte Fahrt mit denen.

  4. Alfred Werner on Februar 6, 2015 at 2:37 pm

    Es ist leider nur noch eine erbärmliche Abzocke. Übrigens nehmen vor allem die Amis nur noch Eiswasser zum Essen. Die Versuche, die Leute mit sogenannten all-inclusive Paketen zu ködern sollten doch endlich einmal auf ehrliche Art umgesetzt werden. Also: Passagepreise rauf und dafür wirklich all-inclusive.
    Mein Schiff läßt Grüßen. Da geht das doch auch und TUI bringt gute Ergebnisse. Diese unausgesprochene
    Verlogenheit ist doch offensichtlich und so dumm wie angenommen sind amerikanische Passagiere denn doch nicht.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

Magazin-Cover Welcome Aboard 2016
Welcome Aboard 2016
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.