Coco Cay

von
Artikel drucken
Majesty of the Seas vor Coco Cay
Majesty of the Seas vor Coco Cay

Coco Cay heißt mit geografischem Namen Little Stirrup Cay und ist die Privatinsel von Royal Caribbean. Als kleinere Nachbarinsel von Norwegian Cruise Lines Privatinsel Great Stirrup Cay ist Coco Cay Teil der Inselkette der Berry Islands und teilt im Wesentlichen die Geschichte ihrer großen Schwester.

ANZEIGE

Mit der Nachbarinsel gemeinsam hat Coco Cay auch die fast weißen Sandstrände, Korallenriffe und die malerischen Kokospalmen am Strand. Anfang 2013 wurde Coco Cay von der Non-Profit-Organisation Sustainable Travel International als erste Privatinsel einer Reederei im Rahmen des Sustainable Tourism Education Program (STEP) mit einem Gold-Zertifikat für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet.

Coco Cay
Coco Cay

Ursprünglich waren die Bahamas insgesamt – und damit auch die Berry Islands – von Lucaya-Indianern besiedelt, die aber nach der Entdeckung der Bahamas durch Columbus 1492 systematisch als Sklaven für die Arbeit auf der Insel Hispaniola (heute Kuba und Dominikanische Republik) verschleppt wurden, sodass die Bahamas ab Mitte des 16. Jahrhunderts für über 100 Jahre nahezu unbewohnt waren. Im 18. Jahrhundert dürfte Coco Cay vor allem als Piratenversteck gedient haben.

Traumstrände zum Schnorcheln und Baden
Traumstrände zum Schnorcheln und Baden

Zwischen 1980 und 1985 wohnte hier ein einzelner Mann namens Dan Meyer. Mehr oder weniger wie Robinson Crusoe, nur freiwillig, quasi als Hausmeister für den Eigentümer der Insel. Nachdem Admiral Cruise Lines die Insel 1985 gekauft hatte, stand er für zwei weitere Jahre in Diensten der Reederei und organisierte für deren Schiff „Emerald Seas“ das Unterhaltungs- und Ausflugsprogramm auf der Insel. Heute ist der Lebenskünstler Dan Meyer als Schwertschlucker erfolgreich.

Bildergalerie: Coco Cay

Heute wird Coco Cay von den Royal-Caribbean-Cruises-Tochtergesellschaften Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara Club Cruises für eintägige Privatinsel-Stopps auf Karibik-Kreuzfahrten genutzt. Danebengeht auch MSC gelegentlich vor Coco Cay vor Anker, 2013 beispielsweise mit der MSC Poesia.

Attraktionen und Besonderheiten

Souvenirs, Souvenirs
Souvenirs, Souvenirs

Coco Cay (Little Stirrup Cay) ist die klassische Karibik-Privatinsel mit viel Strand, Baden, Schnorcheln und Entspannung in der Sonne. Daneben bietet Royal Caribbean einiges an Wassersportmöglichkeiten, beispielsweise Jetski, Tauchen und Parasailing sowie für die Kids und Teens den ganzen Tag lang betreute Kinderaktivitäten auf der Insel.

Zum Vergleich mit anderen Kreuzfahrtgesellschaften siehe auch: Übersicht aller Privatinseln der Kreuzfahrt-Reedereien.

Alle Angebote auf Coco Cay im Überblick:

  • Wassersport: Schnorcheln, Luftmatrazen, Kayak, Jet Ski (Yamaha WaveRunner), Parasailing, Flaschen-Tauchen
  • Bootstouren, Glasboden-Bootstouren
  • Wasserpark
  • betreute Kinder-Aktivitäten an Land
  • Hängematten
  • 3 Meilen langer Naturerlebnis-Wanderweg
  • Shops und Souvenir-Stände
  • Barbecue-Restaurants
  • Cabanas am Strand, auch für Familien

Essen und einige alkoholfreien Getränke sind im Reisepreis inklusive, ebenso Nutzung der Hängematten und die Kinderbetreuung. Für die übrigen Aktivitäten fallen zusätzliche Gebühren an. (Stand: Januar 2012)

Coco Cay – Little Stirrup Cay

  • Besitzer: Royal Caribbean Cruise Lines
  • wird angelaufen von: Royal Caribbean International, Celebrity Cruises, Azamara Club Cruises, MSC (2013: MSC Poesia)
  • in Betrieb seit: 1985 (1988 von RCCL zusammen mit Admiral Cruise Lines übernommen)
  • Geografischer Name: Little Stirrup Cay
  • Größe: ca. 0,57 Quadratkilometer

Bildquellen: Majesty of the Seas (Franz Neumeier), Traumstrand zum Schnorcheln (Ricardo Mangual, Lizenz: CC BY 2.0), Souvenirs (Shawn, Lizenz: CC BY 2.0)

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

2 Kommentare zu Coco Cay

  1. Gabriele Gudde on Januar 8, 2013 at 1:50 pm

    Oh my little Stirrup Cay (Coco Cay)
    war schon mehrmals dort….. mind. 5mal…

  2. Marita Oppermann on Oktober 1, 2013 at 9:31 am

    Hier werden wir am 8.11. sein, zum zweiten Mal. Mal sehen, wie es uns dieses Mal gefällt. Wir machen keinen Wassersport und benötigen Schattenplätze. Beim letzten Mal gab es witzige Sessel, die man an die Seite der Bars stellen konnte und ich konnte ins seichte warme Wasser. Schauen wir mal…

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

Buch-Tipp

WERBUNG
Magazin-Cover Welcome Aboard 2017
Welcome Aboard 2017
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.