Costa neoRiviera – Slow-Cruising-Schiff in Panoramabildern

(aktualisiert) von
Artikel drucken
Costa neoRiviera

Costa neoRiviera

Die Costa neoRiviera ist das erste Schiff, auf dem Costa sein neues “neoCollection”-Konzept vollständig umsetzt: regionales Essen, lange Liegezeiten in den Häfen, zurückhaltende Animation an Bord auf einem Schiff, das noch aus einer Zeit stammt, in dem nicht jeder Winkel auf Umsatz optimiert wurde – angelehnt an den Stil kleinerer, klassischer Kreuzfahrtschiffe.

ANZEIGE

Wir haben uns die Costa neoRiviera auf einer Mittelmeer-Kreuzfahrt genau angesehen und interaktive Panorama-Bilder mitgebracht, um das Schiff unseren Lesern hautnah erlebbar zu zeigen. Mehr zur Costa neoRiviera finden Sie auch in unserem Reisebericht “Live von der Costa neoRiviera – Slow Cruising im Mittelmeer“.

Die Panorama-Bilder geben einen Überblick über das Pool- und Sonnendeck, wo viel Platz zum Sonnen und Erholen ist. Besonders fällt aber der ungewöhnlich große, rechteckige Whirlpool auf, flankiert von zwei weiteren, kleineren und runden Whirlpools.

Zwei Panorama-Bilder zeigen den Bereich des zweistöckigen Atriums mit Rezeption, Concierge und Ausflugsbüro. Dort ist auch eines der recht praktischen, interaktiven Info-Displays mit Touchscreen zu sehen. Auf der oberen Ebene befindet sich das Cafe Eze, in dem man vor allem auch sehr leckere Kaffee-Spezialitäten bekommt – unser Favorit: Espresso mit Nutella.

In der Bar Positano gibt’s vor allem Martinis und Wein. Von der Porquerolles-Bar haben wir kein Panorama-Foto – die Räumlichkeiten lassen sich in einem Panorama kaum darstellen (siehe stattdessen Bildergalerie Costa neoRiviera). Der Club Portofino auf Deck 12 dient tagsüber als Aussichtslounge nach hinten hinaus. Abends wird der Raum zur Diskothek.

Entertainment findet sowohl im Bordtheater „Ravello“ als auch in der Showlounge „Saint Paul de Vence“ statt – klassische Bühnenshows im Theater, Live-Musik und Tanz in der Lounge.

Restaurants hat die Costa neoRiviera drei: Das Vernazza-Buffetrestaurant sowie die beiden Hauptrestaurants Cetara und Saint Tropez, wobei der Saint Tropez derzeit nur für Sonderveranstaltungen wie den „High Tea“ oder bei Überlastung des Cetara geöffnet ist. Das wesentliche Hauptrestaurant ist also das Cetara.

Hinweise zur Bedienung: Wir empfehlen die Nutzung des Vollbild-Modus‘ (das Symbol mit den vier Pfeilen ganz rechts). Für freie Sicht auf das jeweilige Panorama können Sie die Vorschau-Bilder der weiteren Panoramen mit dem Symbol neben dem Vollbild-Modus (drei gestapelte Rechtecke) aus- und später wieder einblenden.

Für weitere Eindrücke von der Costa neoRiviera haben wir auch eine umfassende Bildergalerie zusammengestellt:

Bildergalerie: Costa neoRiviera

Anmerkung zum neuen „neoCollection“-Konzept von Costa: Ein anderes Schiff, die Costa neoRomantica, fährt zwar schon seit 2012 mit dem „neo“ im Namen, zu Beginn jedoch mit einem etwas anderen Konzept. Die neuen Ideen weren erst jetzt auch au diesem Schiff umgesetzt. Im Herbst 2014 kommt als drittes Schiff die Costa neoClassica hinzu.

Anmerkung *: Cruisetricks.de reiste auf der Costa neoRiviera auf Einladung von Costa.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

2 Kommentare zu Costa neoRiviera – Slow-Cruising-Schiff in Panoramabildern

  1. Volker Kaczmarek on Juni 1, 2014 at 10:29 am

    Moin! Immer wenn ich Fotos von italienischen Schiffen sehe, denke ich: “Merkwürdig. Italien ist so sehr für tolles Design bekannt, aber die Kreationen von Costa oder MSC erinnern mich sooo sehr an die 1980er Jahre.” Glitzer, Messing, Plüsch, und gaaaanz viele klitzekleine Lämpchen. Wirkt wahrlich kitschig! Ich habe es bisher nicht auf ein italienisches Schiff geschafft (und die sommerlichen Bambini-Tours im Mittelmeer muss ich da auch unbedingt vermeiden, hihi), aber ich werde es mir sicher mal angucken und bin gespannt, ob sich mein Eindruck verfestigt oder korrigiert wird.

  2. Franz Neumeier on Juni 1, 2014 at 10:40 am

    Die Costa neoRiviera ist in dieser Hinsicht eigentlich sogar sehr zurückhaltend. Auf den Fotos wirkt das vielleicht intensiver, als es sich in Realität darstellt. die neoRiviera habe ich jedenfalls als relativ dezent und angenehm empfunden.
    Aber auch in anderer Hinsicht ist die Costa neoRiviera nicht “typisch italienisch” oder “typisch Costa”, weil sich ja ursprünglich (1997) für Festival Cruises gebaut wurde und bis vergangenes Jahr als “Grand Mistral” noch für Iberocruceros fuhr …

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

cruisetricks.de Kreuzfahrt-Ratgeber Buch-Cover Ihr kompletter Kreuzfahrt-Reiseführer!
weiterlesen »
Kreuzfahrtschiff-Guide Oasis und Allure of the Seas Schiffs-Reiseführer mit Tipps, Tricks & allen Details
weiterlesen »
cruisetricks.de Kreuzfahrt-Reportagen Kreuzfahrten zum Lesen und Genießen!
weiterlesen »

Buch-Tipp

Magazin-Cover Welcome Aboard 2016
Welcome Aboard 2016
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.