Gurken-Martini a la Oasis of the Seas „150 Central Park“

von
Artikel drucken
Cucumber Martini a la 150 Central Park
Cucumber Martini in der Original-Version des 150 Central Park

„Cucumber Martini“, also Gurken-Martini, klingt erst einmal nicht sehr überzeugend. Aber der Cucumber Martini, der im Spezialitätenrestaurant 150 Central Park der Oasis of the Seas serviert wird, überzeugt auf ganzer Linie. Er ist äußerst lecker und seine 15 Dollar absolut wert. Wir haben uns das Rezept für den Cucumber Martini besorgt und mit ein paar Stunden Experimentieren eine Rezept-Variante entwickelt, die dem Original sehr nahe kommt und sich mit deutschen Zutaten auch zu Hause mixen läßt.

ANZEIGE

Größte Hürde beim selbst Mixen: Den Monin-Sirup in der Geschmacksrichtung „Lemon Gras“ aus dem Original-Rezept gibt es in Deutschland ebensowenig wie den „Island Oasis Sweet And Sour Mix“. Also müssen wir Beides zunächst selbst herstellen. Die beiden Sirups können übrigens in größeren Mengen vorproduziert werden, weil sie durch Zitrone und Zucker im Kühlschrank gut haltbar ist. Die Sirup-Rezepte findet Ihr am Ende des Martini-Rezepts. Aber jetzt erst einmal zum Cucumber Martini selbst.

Cucumber Martini  (Mengen für 1 Martini-Glas)

  • 1 Stück Salatgurke (Bio), ca. 5 cm lang, kleingeschnitten
  • 4 große Basilikum-Blätter
  • 2 cl Lemongras-Sirup
  • 6 cl Sweet and Sour (=1 Teil Wasser + 1 Teil Sourmix-Sirup)
  • 4,5 cl Grey Goose Vodka
cucumber-martini-9726
Salatgurke und Basilikum

Gurke und Basilikum mit Pürierstab zu Pürree verarbeiten, alternativ von Hand mit einem Stößel fein zerstoßen. Im Originalrezept kommt vor dem Zerkleinern schon der Lemongras-Sirup hinzu, das machen wir aus einem Grund nicht, der gleich offensichtlich wird. Pürree komplett durch ein nicht zu feines Sieb streichen, anschließend nochmal ohne Druck abseihen. Das Ergebnis sollten rund 4 cl Gurken-Basilikum-Saft mit nur wenig festen Bestandteilen sein. Wir haben die Gurke nicht geschält, was eine ganz leichte Bitter-Note und eine intensivere grüne Farbe bringt. Ist die Schale der verwendeten Gurke zu bitter, sollte man sie aber schälen.

2 cl des Gurken-Basilikum-Safts zusammen mit den restlichen Zutaten und Eis in einem Shaker kräftig schütteln.

cucumber-martini-9730
Gurken-Basilikum-Saft

Unsere Versuche haben gezeigt, dass der Geschmack des Martinis stark von der Intensität der jeweils verwendeten Gurke abhängt. Wir haben eine Bio-Schlangengurke von Edeka/Marktkauf verwendet, die wohl deutlich geschmacksärmer ist als die auf der Oasis verwendeten Gurken.

Unsere Rezept-Variante des Cucumber Martini des 150 Central Park auf der Oasis of the Seas sieht deshalb die doppelte Menge an Gurke vor als das Original-Rezept. Unsere Empfehlung: Cocktail nach dem Original-Rezept (also wie oben beschrieben mit nur 2 cl des Gurken-Basilikum-Safts) mixen, probieren und gegebenfalls noch einmal bis zur selben Menge an Gurken-Basilikum-Saft dazu mixen.

cucumber-martini-9735
Cucumber Martini, in der Version aus unserer Versuchsküche

Wer das Vergnügen mit der Original-Version des Cucumber Martinis auf der Oasis of the Seas noch nicht hatte: Der Cocktail ist giftgrün und schmeckt angenehm süß-sauer mit leichter Lemongras-Note und vor allem deutlich „gurkig“. Bei zu wenig Gurke tritt die Säure und Süße der Sirups zu sehr in den Vordergrund.

Tipp: Mit etwas Wasser verdünnt, dafür ohne Vodka, macht sich der Cocktail auch wunderbar als sommerliches Erfrischungsgetränk. Bei der alkoholfreien Variante würde ich je nach persönlichem Geschmack aber den Sourmix-Anteil etwas reduzieren und den Lemongras-Anteil erhöhen. Das reduziert die Säure, die bei der Varianten des Cucumber Martinis ohne Vodka stärker in den Vordergrund tritt.

Lemongras Sirup:

  • 100 ml weißer Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 4 Stengel Zitronengras

Vom Zitronengras die trockenen Enden und die äußerste Hautschicht entfernen, in feine Streifen schneiden. Alles zusammen aufkochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Vom Herd nehmen, durchziehen und abkühlen lassen. Lemongras erst nach dem Abkühlen abseihen.

Sour Mix:

  • 50 ml weißer Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 50 ml Zitronensaft
  • 50 ml Limettensaft

Alle Zutaten aufkochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

WERBUNG
Magazin-Cover Welcome Aboard 2017
Welcome Aboard 2017
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.