Details zu Mord-Versuch auf der Nieuw Amsterdam

(aktualisiert - News vom 19.02.2014) von
Artikel drucken

Ein Crew-Mitglied der Nieuw Amsterdam hat am vergangenen Freitag während einer Karibik-Kreuzfahrt versucht, eine 31jährige Passagierin in deren Kabine zu töten und über Bord zu werfen. Das Opfer konnte verletzt entkommen. Aus den Gerichtsunterlagen sind jetzt nähere Details zu der Tat bekannt geworden. Gegenüber dem FBI, das in dem Fall ermittelt, nannte der 28jährigen Täter aus Indonesier demnach als Grund für seinen Angriff, die Passagierin habe ihn und seine Familie beleidigt.

ANZEIGE

Der Mann hatte sich mit dem Generalschlüssel Zugang zur Kabine der Passagierin verschafft und am Balkon gewartet, bis sie eingeschlafen war. Darauf habe er die Frau geschlagen und gewürgt, berichtet Cruise Critic unter Bezugnahme auf Gerichts-Unterlagen. Der Kampf begann in der Kabine und setzte sich am Balkon fort, wo der Mann versucht haben soll, die Frau zu erwürgen und über Bord zu werfen.

Ein Klopfen an der Kabinentür hat den Täter dann offenbar dazu bewegt, über den Balkon zu flüchten und von dort von Balkon zu Balkon zu klettern und anschließend in seine Kabine zu flüchten, von wo aus er seinen Mitbewohner bat, die Schiffs-Security zu rufen.

Die Frau wurde nach dem Angriff im Bordhospital versorgt. Beim nächsten Hafenstopp in Roatan, Honduras, flog Holland America Line sie zur Behandlung in die USA aus und flog offenbar auch die Familie der Frau ein, damit diese bei ihr im Krankenhaus sein konnte.

Holland America Lines CEO Stein Kruse sagte, er sei schockiert und zutiefst traurig über den Angriff. Der Zwischenfall habe die Holland-America-Line-Familie bis ins Mark erschüttert. Man arbeite eng mit den Behörden zusammen, um den Fall vollständig aufzuklären und Erkenntnisse zu gewinnen, was man tun könne, um solche Taten in Zukunft zu verhindern. In der 140jährigen Geschichte der Reederei habe es seines Wissens noch nie einen vergleichbaren Fall gegeben.

Das Motiv für den Angriff auf die Frau scheint eher nichtig zu sein: Der Mann, der auf der Nieuw Amsterdam als Room-Service-Steward gearbeitet hat, soll am Freitagmorgen mehrfach an der Kabine der Amerikanerin geklopft haben, um das bestellte Frühstück zu bringen. Sie soll darauf hin gerufen haben: „Wait a minute, son of a bitch.“ – auf Deutsch ungefähr: „Geduld, Hurensohn.“ Das, so der Täter im FBI-Verhör, habe ihn und seine Familie zutiefst beleidigt. Er habe die Amerikanerin bereits tagsüber am Pool stellen und ihr für die Beleidigung eine verpassen wollen, die vielen Menschen am Pool hätten in aber abgeschreckt, weswegen er der Frau dann in ihrer Kabine aufgelauert habe.

Holland America Line teilte mit, der Indonesier habe seit 2012 für die Reederei gearbeitet und sei bis zu der Tat nie negativ aufgefallen, habe seine Arbeit gut erledigt. Man habe dem Mann fristlos gekündigt. Bei der Rückkunft der Nieuw Amsterdam sei der Täter den US-Behörden übergeben worden. Die Anklageerhebung soll bereits am 4. März erfolgen.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Ein Kommentar zu Details zu Mord-Versuch auf der Nieuw Amsterdam

  1. Roland on Februar 20, 2014 at 1:43 pm

    Es ist sicherlich nicht zu entschuldigen aber jede Geschichte har zwei Seiten und nach 13 Jahren muss ich sagen mich wundert nicht das so was nicht schon viel früher geschehen ist!!!!

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

Magazin-Cover Welcome Aboard 2016
Welcome Aboard 2016
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.