Details zur Renovierung von Windstars künftiger Star Pride

von
Artikel drucken
Der neue Yacht Club der Star Pride (Bild: Windstar Cruises)
Der neue Yacht Club der Star Pride (Bild: Windstar Cruises)

Am 17. April 2014 übernimmt Windstar Cruises die bisherige Seabourn Pride und verwandelt sie in Barcelona zur Star Pride, von wo aus sie am 5. Mai zu ihrer ersten Kreuzfahrt als Star Pride in See sticht. Jetzt hat Windstar erste Details zur Renovierung des Schiffs bekannt gegeben.

ANZEIGE

Neben einer umfassenden Renovierung aller Bereiche mit neuem Design, das von Alan McVitty und Timeline Interiors entworfen wurde, verändert Windstar auch die Funktion einiger Räume auf dem Luxusschiff. Insgesamt soll das Ambiente von Bord Windstar-typisch werden: „casual elegant, with a warm temporary style“. Insgesamt soll das Design dem der bereits vorhandenen Segelyachten bei Windstar entsprechen.

Die Observation Lounge auf Deck 8 wird zum Yacht Club, einer schicken Kaffee-Bar und Lounge zur entspannten Genießen der Aussicht aufs Meer nach vorne.

„The Club“ auf Deck 6 achtern wird zu Windstars „Compass Rose“, wo es unter anderem abends Live-Musik geben wird.

ANZEIGE
Noch keine Weihnachtsgeschenke? Schnell noch bei Amazon bestellen!

Die bisherige Sky Bar auf Deck 8 mittschiffs wird zur Star Bar und soll mit Teakboden, neue Stühlen und Beleuchtung vergrößert werden.

Das Hauptrestaurant auf Deck 3 wird zum formellen „AmphorA Restaurant“ und soll unter anderem mit Murano-Glas-Panelen, Wandbehängen und Kunstgegenständen ausgestattet werden.

Das Veranda Café auf Deck 7 wird auch auf der Star Pride zu Frühstück und Mittagessen wieder ein Buffet-Restaurant unter dem Namen „Veranda“, abends dagegen zum Bedienrestaurant mit Tischen teils „unter den Sternen“ mit dem Namen Candles Grill.

Zu den Besonderheiten der Star Pride soll neben den Renovierungen und Umbauten Windstars Konzept der offenen Brücke eingeführt werden, sodass Passagiere nahezu jederzeit auf die Brücke gehen und sich dort auch mit den Offizieren unterhalten können. Beibehalten wird auch die Wassersport-Plattform am Heck des Schiffs, von wo aus Passagiere direkt die diversen Wassersport-Angebote wie Wasserski, Wakeboards, Kajaks, Standup-Paddleboards und kleine Segelboote nutzen oder einfach nur baden gehen können.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

Buch-Tipp

WERBUNG
Buch-Cover Kreuzfahrt Guide 2017
Kreuzfahrt Guide 2017

Das ideale Geschenk für Neulinge genauso wie für alte Kreuzfahrt-Hasen.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.