Flusskreuzfahrtschiff „King of the Nile“ gesunken

von
Artikel drucken

Das Nil-Flusskreuzfahrtschiff „King of the Nile“ ist am Dienstagabend, 29. Januar 2013, auf Felsen gelaufen  und anschließend gesunken. Die vermutlich 120 Passagiere an Bord, vorwiegend Ägypter, konnten ans Flussufer gerettet werden. Das Unglück ereignete sich auf der rund 25 Kilometer langen Strecke des Nils zwischen den Städten Kom Umbo und Assuan.

ANZEIGE

Über die Anzahl der Passagiere an Bord gibt es unterschiedliche Angaben. Teils wird von 120 Passagieren gesprochen, in anderen Quellen wird die Zahl 112 genannt. Angaben zur Unglücksursache gibt es bislang nicht.

Die King of the Nile ist ein relativ luxuriöses Nil-Kreuzfahrtschiff mit fünf Sternen nach Landeskategorie. Sie verfügt über 70 Passagierkabinen mit einer durchschnittlichen Wohnfläche von je 20 Quadratmetern. Laut der Zeitung Egypt Independent soll die „King of the Nile“ der früheren ägyptischen Parlamentsabgeordneten Shahinaz al Naggar gehören.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

2 Kommentare zu Flusskreuzfahrtschiff „King of the Nile“ gesunken

  1. Rainer Rottländer on Februar 2, 2013 at 12:43 am

    So sieht gesunken aus….., bin einen Tag später, am 30.01.2013 um 13:40 an dem “gesunkenen Schiff” mit der M/S Nil Crown III vorbeigeschippert.

    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/30136828

  2. Franz Neumeier on Februar 2, 2013 at 9:41 am

    Danke für das Foto! In den ersten Meldungen ägyptischer Medien war die Rede von “completely submerged”. Das Foto, zeigt, dass es offenbar in der Tat wesentlich weniger dramatisch war.

    Problematisch an der Nachrichtenlage ist auch, dass auf dem Fotos zu der Meldung bei verschiedenen Medien mindestens drei verschiedene Schiffe gezeigt werden. Die Nil-Schiffe ähneln sich teils sehr und tragen auch sehr ähnliche Namen, sodass es a leicht zu Verwechslungen kommt, wenn man nicht persönlich vor Ort ist …

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

Buch-Tipp

Magazin-Cover Welcome Aboard 2016
Welcome Aboard 2016
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.