Frederic Chopin: Bordleben

(aktualisiert) von
Artikel drucken
Weißer Flügel zur Abend-Unterhaltung im Salon
Weißer Flügel zur Abend-Unterhaltung im Salon

Schon wegen der knappen Abfolge von Hafenaufenthalten und Landausflügen, aber natürlich auch wegen der räumlichen Begrenztheit des kleinen Flussschiffs hält sich das Unterhaltungsprogramm in Grenzen. Im Salon unterhält abends ein Alleinunterhalter-Pianist mit einer bunten Mischung vom deutschen Schlager bis zu Rock’n’Roll und Frank Sinatra. Ein Abend ist für die Crew-Show reserviert – selbige natürlich keinem Vergleich mit den Shows großer Kreuzfahrtschiffe standhält, die aber sehr witzig ist, und an keiner Stelle peinlich oder langweilig wird. Vor allem mit Sketchen, aber beispielsweise auch mit einer kurzweiligen Demonstration im Falten von Handtuch-Tieren der indonesischen Kabinen-Stewards ist die Crew-Show ein überraschend unterhaltsamer Programmpunkt.

ANZEIGE

Mit Kapitän, Kreuzfahrtleiter und Hotelmanager persönlich anstoßen können die Passagiere beim Sektempfang zu Beginn der Kreuzfahrt und noch einmal beim Empfang vor dem Gala-Dinner am vorletzten Tag. Aber auch während der Woche sind die drei ranghöchsten Crew-Mitglieder eigentlich immer erreichbar und ansprechbar, was für eine sehr familiäre und herzliche Atmosphäre sorgt.

Großer Beliebtheit erfreuten sich auf unserer Kreuzfahrt die fast täglich stattfindenden Rätselspiele mit reichlich kniffeligen Fragen, die von den Teilnehmern vormittags auf Papier beantwortet werden müssen. Am Abend gibt’s dann im Salon die Auflösung und für die besten Lösungen kleine Preise aus dem Bordshop.

Apropos Bordshop: Der Kreuzfahrt-Leiter ist auf der Frederic Chopin in Personalunion auch Organisator für die Landausflüge sowie Chef des kleinen Bord-Shops, in dem es unter anderem nicko-tours-Baseball-Caps, Schlüsselanhänger mit dem nicko-Maskottchen Nikita (einem bunten Vogel) und Ähnliches sowie Hygiene-Artikel wie Zahnpasta und Deo zu kaufen gibt, außerdem Stofftiere und etwas Schmuck.

Landausflüge

Die Fahrt- und Liegezeiten sind bei nicko tours auf dieser Route stark an den angebotenen Landausflügen orientiert, wer einen individuellen Landgang organisieren will, tut sich da manchmal etwas schwer. Trotzdem ist das auf der Elbe-Route akzeptabel, da das Kreuzfahrtschiff nie sehr weit vom Ortskern anlegt, sodass man sich alles gut zu Fuß erschließen kann.

Gelegentlich legt das Schiff über Nacht an, sodass reizvolle Flussanschnitte nicht nächtens ungesehen vorüberziehen; so beispielsweise das tschechische Elbtal, für das die Frederic Chopin über Nacht in Decin anlegt und erst früh morgens weiterfährt, damit die Passagiere diese grandiose Flusslandschaft bei Tageslicht genießen können.

Die von nicko tours angebotenen Landausflüge haben faire Preise und bestehen in der Regel aus Stadt-Rundfahrten beziehungsweise Rundgängen mit örtlichen Stadtführern – deren Qualität allerdings (nicht nicko tours’ Schuld) ziemlich schwankt. Während die Führung in Magdeburg auf unserer Kreuzfahrt beispielsweise aus einer aus eine Auflistung mehr oder weniger spannender Jahreszahlen bestand, war die Führung durch die Lutherstadt Wittenberg ein echtes Highlight.

Sehr praktisch: Das Audio-System auf Führungen
Sehr praktisch: Das Audio-System auf Führungen

Das angebotene Ausflugspaket mit insgesamt 4 Stadtrundfahrten kostet 109 Euro, zusätzlich werden Ausflüge in Meißen (36 Euro), zum Schloss Pillnitz und ins Elbsandsteingebirge (35 Euro) und in Litomerice (13 Euro) angeboten. Die im Ausflugspaket enthaltenen Ausflüge sind auch jeweils separat an Bord buchbar und kosten 29 beziehungsweise 30 Euro. Ausflüge müssen übrigens bar bezahlt werden, während die sonstige Bordrechnung auch per Kreditkarte geblichen werden kann.

An der Rezeption gibt es zu jedem Hafenstopp einen farbigen Stadtplan sowie einige Informationen zum jeweiligen Ort. Zudem hatte bereits mit den Tickets jeder Passagier einen kleinen nicko-tours-Reiseführer für die Fahrtroute erhalten.

Eine Besonderheit auf Landausflügen von nicko tours ist ein spezielles Funk-Kommunikationssystem, bei dem jeder Teilnehmer ein Empfangsgerät mit Ohrhörer bekommt, sodass er den Führer immer gut verstehen kann und sich auch mal etwas von der Gruppe entfernen kann, ohne die Kommentare und Erklärungen des Führers zu verpassen. Unserer Erfahrung ist das eine sehr angenehme Einrichtung auf den Landausflügen, besonders auch für Reisende, die sonst nicht allzu begeistert sind von diesen typischen geführten Rundgängen mit hochgehaltenem Regenschirm voraus.

Auf unserer Kreuzfahrt waren wir häufig schon eine Stunde früher als geplant am Ziel, so in Magdeburg und Wittenberg. Eine frühere Ankunft am technischen Stopp in Bad Schandau erlaubte den Passagieren rund eine Stunde ungeplanten Landgang in Bad Schandau.

Kleider-Empfehlung

Nicko tours mach keine Vorschriften, was die Kleidung an Bord angeht und bittet lediglich zum Gala Dinner um etwas festlichere Kleidung. In der Praxis bedeutet das sportlich-legere Kleidung untertags und auch beim Abendessen geht es locker zu, nur kurze Hosen sind im Restaurant eher unpassend. Am Gala Dinner sieht man sowohl Anzug und Krawatte sowie festliche Blusen mit Kleid oder Hosenanzüge bei den Damen als auch legerere Kleidung mit Hemd ohne Krawatte. Insgesamt geht es also eher zwanglos zu, der Anzug kann durchaus zu Hause im Schrank bleiben.

Trinkgeld

Die Trinkgeldempfehlung beläuft sich auf 5 bis 7 Euro pro Passagier und Tag und wird am Ende der Kreuzfahrt per Umschlag in die Trinkgeld-Box am Ausgang geworfen. Dort steht auch eine Trinkgeldbox für den Kreuzfahrtleiter bereit, der nicht am allgemeinen Trinkgeld-Pool beteiligt ist. Zusätzliche Trinkgelder fallen während der Kreuzfahrt nicht an (Ausnahme: externe Stadtführer bei den Landausflügen), auch für die Getränke und Bar und Restaurant wird kein Trinkgeld aufgeschlagen oder erwartet.

Das Trinkgeld wird bei niko tours paritätisch unter sämtlichen Crew-Mitgliedern aufgeteilt, vom Tellerwäscher bis zu Kapitän in gleichen Teilen.

Publikum

Von einer einzigen Fahrt mit nicko tours auf der Frederic Chopin möchte wir keine allgemeine Beurteilung des Publikums auf den nicko-Schiffen abgeben. Insofern ist uns wichtig zu betonen, dass wir hier nur etwas zu dieser einen Kreuzfahrt auf der Elbe sagen können. Auf dieser Fahrt war der Altersdurchschnitt der Passagiere entsprechend dem allgemeinen Ruf von Flusskreuzfahrten recht hoch, junge Leute suchte man vergebens. Das Publikum war aber sehr angenehm und aufgeschlossen und bestand keineswegs aus oft zitierten, ewig nörgelnden „Kappenrentnern“. Viele der Passagiere sind ehemalige Deilmann-Passagiere, die ihren Schiffen treu geblieben sind. Die meisten Passagiere waren vielgereiste, unternehmungslustige Kreuzfahrer, wenn auch teilweise etwas schlecht zu Fuß. Auch die Handvoll Alleinreisenden fanden schnell Anschluss, was unserer Erfahrung nach auf Flussschiffen keineswegs selbstverständlich ist.

Fazit

Das Gesamtpaket hat uns auf der Frederic Chopin von nicko tours sehr überzeugt: Eine rundum gelungene Flusskreuzfahrt auf einer traumhaften Route in herzlicher, familiärer und entspannter Atmosphäre und sehr gutem Service in allen Belangen zu einem sehr günstigen Preis. Abstriche muss der anspruchsvolle Kreuzfahrt-Passagier lediglich beim Essen machen, das nicht das exquisite Niveau von ehemals Deilmann oder auch A-Rosa erreicht, aber schmackhafte und bodenständige gutbürgerliche Küche bietet, die man durchaus genießen kann. Zu den nicko-Preisen ist aber eine Spitzen-Gastronomie auch nicht zu erwarten und nicht jeder Kreuzfahrtpassagier braucht und verlangt das.

hier geht's weiter: Galerie: Frederic Chopin >

Weitere Teile der Serie " Portrait: Frederic Chopin ":

Anmerkung*: Cruisetricks.de reist auf der Frederic Chopin auf Einladung von nico tours.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

2 Kommentare zu Frederic Chopin: Bordleben

  1. Uwe on Oktober 22, 2010 at 4:25 pm

    Hallo Franz,
    freut mich sehr, so viel Gutes über die „Frederic Chopin“ zu lesen. In der Tat: auf diesem Schiff war man zu Deilmanns Zeiten sofort „angekommen“, sofort zuhause (wie übrigens auch u.a. auf der „Heidelberg“ oder der „Casanova“. Ich kenne leider nicht alle Flussschiffe aus der Deilmann-Zeit, aber die, mit denen ich gefahren bin, habe ich immer noch in ausgezeichneter Erinnerung.
    Grüße von daheim
    Uwe

  2. Franz on Oktober 22, 2010 at 4:46 pm

    Wenn ich’s richtig verstanden habe, dann waren durchaus auch einige treue Deilmann-Passagiere an Bord, die den Schiffen die Treue gehalten haben und durchaus sehr zufrieden sind.

    In Frühjahr hatte ich ja auf der Rhone schon die Princess de Provence gesehen und hatte da auch schon den Eindruck, dass es den Schiff gut geht ( http://www.cruisetricks.de/princess-de-provence/ ). Schade, dass die Dresden den deutschen Markt verläßt, auf der sind wir zu Deilmann-Zeiten mal auf der Elbe gefahren.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

WERBUNG
Magazin-Cover Welcome Aboard 2017
Welcome Aboard 2017
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.