Hurrikan und Blizzard: viele Kreuzfahrtschiffe betroffen

(aktualisiert - News vom 28.10.2012) von
Artikel drucken

Hurricane Sandy erzwingt Routenänderungen von zahlreichen Kreuzfahrtschiffen in der Karibik. Betroffen sind bislang vor allem Hafenstopps auf Jamaica und den Bahamas. Von einem verfrühten Wintersturm, der aus dem Norden des amerikanischen Kontinents heranzieht, droht weiteres Übel. US-Wetterstationen nennen den Sturm „Frankenstorm“ mit Bezug auf das Film-Monster „Frankenstein“. (zuletzt aktualisiert: 29.10., 12:00 Uhr)

ANZEIGE

Hurrikan Sandy erreichte Kuba, Haiti und Bahamas mit Hurrikan-Stärke 2, richtete schwere Schäden an und tötete fast 40 Menschen, darunter elf auf Kuba und 25 auf Haiti.

Die AIDAluna bricht wegen der Sperrung des Hafens von New York ab Sonntagabend bereits am Nachmittag zu ihrer Kreuzfahrt auf, zahlreiche Passagiere, die heute nach New York anreisen sollten, werden daher derzeit von AIDA auf alternative Flüge nach Miami umgebucht und dort gegebenenfalls zunächst in Hotels untergebracht. Sie sollen dann am Mittwoch in Miami zusteigen  (Details siehe AIDA-Website).

Am Wochenende können weder die Monarch of the Seas noch die Majesty of the Seas die Privatinsel von Royal Caribbean auf den Bahamas, Coco Cay (Little Stirrup Cay) anlaufen. Die Abfahrt der Monarch of the Seas von Port Canaveral verzögert sich – wann das Schiff abfahren kann, ist derzeit (Stand: Sonntag, 8:30 Uhr) noch unklar. Die Enchantment of the Seas muss einen Bermudas-Stopp (Kings Wharf) ausfallen lassen.

ANZEIGE
Noch keine Weihnachtsgeschenke? Gleich bei Amazon Ideen holen!

Holland America Line beendet die Kreuzfahrt der Eurodam am heutigen Samstag in Port Canaveral Jacksonville, Florida (akualisiert) und fährt nicht wie geplant nach Fort Lauderdale weiter. Die Passagiere sollen mit Bussen nach Fort Lauderdale gebracht werden. Entsprechend startet auch die nachfolgende Reise der Eurodam von Port Canaveral Jacksonville aus.

Princess Cruises fährt die Privatinsel Princess Cay auf den Bahamas mit der Ruby Princess am 29. Oktober nicht an, die Caribbean Princess kann am selben Tag die Bermudas ebenfalls nicht anlaufen. Die Emerald Princess, mit Neuengland-Route kommend von Quebec mit Ziel Fort Lauderdale ändert ihre Route und ersetzt Hafenstopps in Bar Harbour, Boston und Newport.

Carnival Cruise Line verlegt die Abfahrten der Carnival Dream und Carnival Ecstasy von Port Canaveral um einen Tag auf den 28. Oktober und verkürzt die Kreuzfahrt von sieben auf sechs Tage. Carnival Miracle bleibt nach ihrem Stopp in an Juan am 25. Oktober auf See und fährt direkt nach New York zurück, wo sie bereits einen Tag früher am 28. Oktober ankommen soll und auch zur neuen Kreuzfahrt bereits am Sonntag ablegt, da der Hfen von New York ab Sonntagabend geschlossen sein wird.

Blizzard „Frankenstorm“

Der aus dem Norden aufziehende Sturm soll Anfang der Woche die US-Ostküste erreichen und dort zudem auf Hurrikan Sandy treffen. Vorhergesagt sind für die US-Staaten im Nordosten vor allem auch heftige Regenfälle, möglicherweise die schwersten seit 100 Jahren. Betroffen sein wird den Vorhersagen zufolge unter anderem auch New York, Boston und Baltimore – für diese Region soll den Vorhersagen nach auch Sandy wieder auf Land treffen.

Von New York und dem Nachbarort Bayonne in New Jersey sowie Boston und Baltimore aus sollen in der kommenden Woche zahlreiche Kreuzfahrten starten. Inwieweit diese Abfahrten von der Wetterlage betroffen sein werden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Updates: Die Norwegian Gem wird wegen Schließung des Hafens von New York ab Sonntagabend nicht wie geplant am Montag nach New York zurückkehren können und bleibt daher vorerst auf See, bis die Küstenwache den Hafen wieder öffnet. Die Abfahrt der Norwegian Jewel ab New York am Sonntag findet dagegen noch planmäßig statt. Die Norwegian Dawn ersetzt ihren Hafenstopp on Portland, Maine, am Dienstag durch einen Stopp in Halifax am Montag.

Die Abfahrt der Carnival Glory an Norfolk wurde komplett abgesagt. Das Cruise-Terminal liegt hinter einer Flutsperre, die am Sonntag voraussichtlich geschlossen werden wird, sodass das Cruise Terminal nicht erreichbar ist. Ebenso wurde die Kreuzfahrt der Carnival Pride ab Baltimore/Chesapeake Bay abgesagt.

Die Jewel of the Seas ist am Sonntag im Hafen von Boston geblieben, statt zu ihrer zweiwöchigen Repositionierungsfahrt nach Tampa, Florida, aufzubrechen. Die Abfahrt soll erfolgen, sobald dies gefahrlos möglich ist.

  • New York: Queen Mary 2 (28.10.), Carnival Miracle (29.10.), Norwegian Gem (29.10.), Crystal Symphony (31.10.)
  • Norfolk: Carnival Glory (28.10.)
  • Bayonne: Brilliance of the Seas (2.11.), Explorer of the Seas (28.10.)
  • Baltimore: Carnival Pride (28.10.), Enchantment of the Seas (1.11.)
  • Boston: Jewel of the Seas (28.10.)

Viele Routenänderungen bereits während dieser Woche

Betroffen von der extremen Wettersituation war bereits am Mittwoch dieser Woche die Allure of the Seas, die ihren Hafenstopp in Falmouth auf Jamaica ausfallen lassen musste. Die Island Princess ließ die Cayman Islands am 25. Oktober ausfallen. Carnvial Sensation musste Nassau auf den Bahamas am Freitag ebenfalls ausfallen lassen.

Norwegian Cruise Line musste bereits am Freitag den Hafenstopp der Norwegian Gem in Samana, Dominikanische Republik, ausfallen lassen. Die Norwegian Jewel fuhr in dieser Woche gleich mehrere andere Häfen an – die Privatinsel Great Stirrup Cay und Nassau auf den Bahamas entfielen.

Carnival Pride musste am 25. und 26. Oktober zwei Stopps auf den Bahamas ausfallen lassen, ebenso wie die Carnival Glory am 25. Oktober. Carnival Destiny hatte am Freitag den Stopp in Key West ausfallen lassen. Disney Dream lief am 26. Oktober und Disney Fantasy am 25. Oktober Castaway Cay nicht an, Norwegian Sky konnte nicht nach Great Stirrup Cay, Carnival Fantasy am 25. Oktober nicht nach Freeport, Bahamas. Carnival Valor wich für zwei Stopps nach Süden nach Costa Maya und Cozumel aus, ebenso wie Norwegian Pearl.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

5 Kommentare zu Hurrikan und Blizzard: viele Kreuzfahrtschiffe betroffen

  1. Nane on Oktober 27, 2012 at 7:30 pm

    Hallo,
    nach http://www.marinetraffic.com liegt die HAL Eurodam seit gestern in Jacksonville, Florida und nicht in Port Canaveral.
    Auf der Homepage von HAL steht, dass auch die Embarkation für die neue Cruise in Jacksonville stattfindet und diese Gäste ebenfalls mit Bussen von Fort Lauderdale dorthin transportiert werden.
    Viele Grüße
    Nane

  2. Franz Neumeier on Oktober 27, 2012 at 7:38 pm

    Danke für den Hinweis. Dann hat es die Eurodam offenbar nicht mehr nach Port Canaveral geschafft und die Pläne haben sich nochmal geändert, seit ich die Meldung bei HAL gelesen habe. Wie unangenehm – von Jacksonville ist es nochmal ein gutes Stück weiter mit dem Bus nach Fort Lauderdale zu fahren als von Port Canaveral aus …

  3. Nane on Oktober 27, 2012 at 7:56 pm

    Ja, wunderschöne 6 Stunden auf der I95, ein Traum. :-(
    Ich werde unsere Freunde mal danach fragen, die sind auf der Cruise (bzw. gewesen.

  4. Uwe on Oktober 29, 2012 at 1:55 pm

    Wer bei der „New York Times“ im Internet mitlesen will, was es Neues zu Sandy gibt:
    http://www.nytimes.com/interactive/2012/10/28/nyregion/hurricane-sandy.html#sha=2e0a5eda5

  5. henry-2911 on Oktober 29, 2012 at 10:52 pm

    mann, da haben wir aber Schwein gehabt, als wir am Samstag, 13.10. mit der Artania NY gegen Abend verließen (die AIDA luna lag noch da). Über zwei Tage lang fuhr Kpt Thorn mit mind 80% Volllast auf vier Maschinen u änderte den Routenverlauf über den Atlantik: wir merkten praktisch nichts vom Hurrikan und erfuhren erst verzögert, was sich dort bzw hinter uns abspielte.
    henry

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

WERBUNG
Buch-Cover Kreuzfahrt Guide 2017
Kreuzfahrt Guide 2017

Das ideale Geschenk für Neulinge genauso wie für alte Kreuzfahrt-Hasen.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.