Kabinen-Guide: Norwegian Epic

(aktualisiert) von
Artikel drucken
Penthouse: Bett mit Blick aufs Meer

Penthouse: Bett mit Blick aufs Meer

Das New-Wave-Design der Balkon-Kabinen sowie die Studio-Single-Kabinen auf der Norwegian Epic sind die wohl spektakulärsten Merkmale des neuen Kreuzfahrtschiffes von NCL. Und neben den Single- und Balkon-Kabinen gibt es auch noch einige weitere durchaus interessante Kabinen-Typen. Cruisetricks.de hat sich viele der Kabinen angesehen und die wichtigsten Details und Unterscheidungsmerkmale zusammengestellt. Die Norwegian Epic hat keine klassischen Aussenkabinen mehr, alle zum Meer gewandten Kabinen haben einen eigenen Balkon. Daneben gibt es klassische Innenkabinen sowie Studio-Innenkabinen, die für Solo-Reisende vorgesehen sind, theoretisch aber auch mit Doppelbelegung gebucht werden können.

ANZEIGE

UPDATE (Juni 2011): Wir haben uns die Norwegian Epic noch einmal ganz genau angeschaut, diesmal eine ganze Woche lang im Mittelmeer. Hier unser Bericht: “Norwegian Epic: Liebe auf den zweiten Blick“.

Eine Art “Schiff im Schiff” stellt der Courtyard-Bereich mit den Courtyard Villas, Penthouses und der Deluxe Owner Suite dar. Dieser exklusive Komplex auf den Decks 16, 17 und 18 im vorderen Teil des Schiffs ist nur für die Courtyard-Gäste und Passagiere in Spa-Suiten zugänglich und umfasst ein eigenes kleines Spa, Pool, Lounge und Restaurant.

Update (Juni 2011): in unserer Bildergalerie “Courtyard Villas” finden Sie nun auch Fotos des Courtyard-Bereichs einschließlich Pool, Whirlpool, Sauna und dem exklusiven Sonnendeck.

Wichtige Anmerkung zu den Kategorie-Bezeichnungen: Da sich nach Druck von Katalog und Broschüren noch einiges geändert hat, gibt es diverse Widersprüche und Verwirrendes bei der Bezeichnung der Kabinen sowie bei den Kabinen-Codes. Unser Tipp: Lassen Sie sich bei der Buchung nicht nur eine bestimmte Bezeichung oder einen bestimmten Code bestätigen, sondern lassen Sie sich einen Kabinen-Grundriss der gebuchten Kabine oder eine detaillierte Beschreibung geben, um Mißverständnisse zu vermeiden. Die bei uns genannten Bezeichnungen beziehen sich auf die im gedruckten Katalog und die auf der NCL-Website verwendeten Bezeichnungen.

Innenkabinen

Norwegian Epic: Innenkabine

Norwegian Epic: Innenkabine

Wenn auch nicht mit wellenförmigen Wänden, so haben die Innenkabinen der Norwegian Epic doch viel Ähnlichkeit mit den New-Wave-Balkonkabinen. Denn auch hier gibt es kein abgeschlossenes Badezimmer; Dusche und Toilette befinden sich jeweils links und rechts der Kabinentüre hinter Milchglas-Schiebetüren. Anders als in den New-Wave-Kabinen sind Waschtisch und Schreibtisch hier kombiniert – wer sich morgens die Zähne putzen will, wird also zuvor Papier, Laptop und Kamera vor dem Spritzwasser vom Waschbecken in Sicherheit bringen müssen.

Die Betten der Innenkabinen lassen sich entweder zu einem Doppelbett zusammenschieben oder als Einzelbetten stellen (siehe Foto). Schrankplatz ist recht wenig vorhanden, Koffer lassen sich aber bequem unter die Betten schieben. Unsere Bilder zeigen die Kabine 13036, Kategorie IA.

Studio Einzel-Kabinen

Klein, aber gemütlich: Single-Studios

Klein, aber gemütlich: Single-Studios

Die zweifelsfrei am besten gelungene Kabinen-Kategorie auf der Norwegian Epic sind die Studios (Kategorie T1) – gemütlich eingerichtete Innenkabinen für Einzelbelegung. Alle Details dazu haben wir im separaten Beitrag “Kabinen für Singles: Studios auf der Norwegian Epic” bereits beschrieben (dort finden Sie auch eine Bildergalerie zu den Studios). Ursprünglich als günstige Innenkabinen zur Doppelbelegung geplant, hat NCL einen Markttrend erkannt und die Studios in Kabinen für Einzelreisende und Singles umgewandelt, die sonst häufig sehr hohe Einzelkabinen-Aufschläre auf Kreuzfahrtschiffen bezahlen müssen.

Die Studios sind ausschließlich Innenkabinen auf den Decks 11 und 12 und teilen sich eine exklusive, nur für Studio-Bewohner (und deren Gäste) Lounge mit Bar. Diese Studio Lounge (ursprünglicher Name “The Living Room”) liegt im vorderen Teil des Schiffs, sodass wir die Studios in der vorderen Hälfte der Norwegian Epic bevorzugen würden – wegen des kürzeren Laufweges zur Lounge.

Balkon-Kabinen

Balkon-Kabine: zwischen Waschbecken und Bett etwas eng

Balkon-Kabine: zwischen Waschbecken und Bett etwas eng

Alle Balkon-Kabinen sind im New-Wave-Stil gehalten, den wir im BeitragNew Wave – Kabinen-Revolution auf der Norwegian Epic” schon ausführlich beschrieben haben. Zu unterscheiden sind zunächst “Balcony” und “Deluxe Balcony” – letztere laufen teils noch unter der ursprünglich geplanten Bezeichnung “Mini Suite” und sind deutlich größer als die regulären Balkon-Kabinen (Details dazu im schon erwähnten Beitrag).

Unsere Bilder zeigen die beiden zwei Varianten der Balkon-Kabinen – einmal mit dem Sofa in Richtung Balkon und einmal mit Bett in Richtung Balkon. Letztere würde wir persönlich leicht bevorzugen, weil hier das Sofa gegenüber des Waschbeckens steht und daher mehr Platz ums Waschbecken herum ist.

Innerhalb der Kategorien “Balcony” (Anfangsbuchstabe B) auf der Epic gibt es drei Sonderformen:

Spa Balcony (B9) – diese Balkonkabinen entsprechen den regulären Balcony-Kabinen, beinhalten aber zusätzlich den kostenlosen Zugang zu den Thermal Spa Suites – also vor allem den Wärmeliegen, Sauna/Dampfbad und dem großen Whirlpool im Spa-Bereich. In Spa-Balcony-Kabinen wohnen maximal 3 Passagiere.

Family Balcony (B2-B5) – entsprechen den regulären Balcony-Kabinen, haben aber statt eines Schranks zum Balkon hin eine Verbindungstür zur Nachbarkabine, sodass bis zu 7 Passagieren in zwei benachbarten Kabinen unterkommen können. In den Kategorien B2 und B5 gibt es jeweils ein viertes Bett zum Balkon hin, das aus der Decke herausgeklappt wird. Kategorien B3 und B4 fassen nur 3 Passagiere. Die Verbindungstüren verbinden immer jeweile eine 3- und eine 4-Personen-Kabine, was sich aus der umgekehrten Anordnung der Kabinen durch das New-Wave-Design ergibt. Unsere Bilder zeigen Details der Verbindungstür der “Family Balcony”-Kabinen (Kabinen 13011 (B3, Bett zum Fenster hin) und 13015 (B2).

Unsere Meinung zu den Balcony-Family-Kabinen: Wer es sich leisten kann, sollte in eine Deluxe-Balcony-Kabine investieren. Für drei oder gar vier Passagiere ist es in den regulären Balkon-Kabinen relativ eng; allerdings durchaus machbar.

Balcony BD, behindertengerecht – Die behindertengerecht ausgebauten Balcony-Kabinen sind von der Ausstattung umd vom Stauraum-Angebot identisch mit den Balcony-Kabinen, haben jedoch eine wesentlich größere Fläche, sowohl in der Kabine selbst, als auch im Bad und auf dem Balkon (siehr Bilder, Kabine 11271, Kat. BD).

Deluxe-Balkon-Kabinen (“Deluxe Balcony” alias “Mini Suite”)

Stauraum-Wunder: "Deluxe Balcony"-Kabine

Stauraum-Wunder: “Deluxe Balcony”-Kabine

Von der ursprünglichen Bezeichnung “Mini Suite” stammt der Anfangsbuchstabe für die Kategorienbezeichnung der “Deluxe Balcony”-Kabinen, “M”. Eine genaue Beschreibung findet sich ebenfalls in unserem Beitrag zu den New-Wave-Kabinen. Deluxe Balcony bedeutet deutlich mehr Stauraum und Schrankplatz sowie deutlich größere Dusche und Toiletten-Kabine. Design und Raumaufteilung entspricht ansonsten den Balcony-Kabinen – bis auf ein für manche entscheidendes Detail: In der Deluxe-Variante befindet sich das Waschbecken neben dem Bett beziehungsweise Sofa, während die Standard-Balkonkabine das Waschbecken gegenüber Bett beziehungsweise Sofa hat.

Auch bei den Deluxe-Kabinen gibt es die Sonderformen Spa Deluxe Balcony (M9) und Family Deluxe Balcony (M2-M4) mit den äquivalenten Unterschieden zur regulären Deluxe-Kabine wie bei den regulären Balkon-Kabinen. Die Deluxe-Spa-Kabine hat hier statt der Dusche eine große Badewanne.

Spa Suite und Penthouse

Spa Suite mit Whirlpool direkt in der Kabine

Spa Suite mit Whirlpool direkt in der Kabine

Eine komplett andere Kabinenaufteilung haben die Penthouse- und Spa-Suite-Kabinen. Das Bett steht schräg im Raum, mit Blick aufs Meer. Hinter der Trennwand am Kopfteil des Bettes befindet sich das wie in den New-Wave-Kabinen offen gestaltete Bad. Allerdings sind hier alle Teile des Badezimmers zusammengelegt, sodass niemand von der Eingangstüre durch Badezimmer gehen muss, um in die Kabine zu gelangen. Schönes Feature der Penthouse- und Spa-Suite-Kabinen: ein eigener Kaffeevollautomat von Lavazza.

Penthouse und Spa Suite unterscheiden sich untereinander übrigens dadurch, dass beim Penthouse in der Ecke neben dem Bett ein kleiner Glastisch mit zwei Sesseln steht, in der Spa Suite sich an dieser Stelle dagegen ein Whirl-Pool befindet. Wie bei den Spa-Balkon-Kabinen haben auch die Gäste der Spa Suiten freien Zugang zu den Thermal Suites im Spa sowie den Zugang zum Courtyard-Bereich. Die Spa Suiten sind somit die preisgünstigste Möglichkeit, diesen exklusiven Bereich der Norwegian Epic zu nutzen.

Die Raumaufteilung (am besten auf den Fotos zu sehen) ist unserer Meinung trotz der für Suiten relativ geringen Grundfläche von 30 Quadratmetern sehr gelungen, das Bad wirkt durch die offene Bauweise reichlich großzügig. Inwieweit sich der Whirlpool in der Spa Suite bewährt, der nur wenige Handbreit vom Bett entfernt ist, muss sich in der Praxis zeigen. Insbesondere stellt sich die Frage, ob die Klimaanlage mit der Feuchtigkeit aus dem Whirlpool zurecht kommt. Spa Suite und Penthouse bieten jeweils Platz für maximal 2 Personen.

Unsere Bilder zeigen das Penthouse 11321 (Kat. S6) und die Spa Suite 14137 (Kat. S9).

Courtyard Villa, Penthouse, Deluxe Owner Suite

Exklusiver Luxus in der Courtyard Villa

Exklusiver Luxus in der Courtyard Villa

Da der Courtyard-Bereich Mitte Juni noch nicht fertig gestellt war, können wir hierzu wenig sagen. Wir hatten lediglich die Gelegenheit, innerhalb weniger Minuten ein paar Fotos in einer Courtyard Villa (Kategorie S4, max. 6 Personen, 47 Quadratmeter, separates Kinder-Schlafzimmer) sowie im Lounge- und Restaurant-Bereich des Courtyards zuschießen. Penthouse (Kat. S5, max. 2 Personen, 30 Quadratmeter) und Deluxe-Owner-Suiten (Kat. S2, max. 4 Personen, 79 Quadratmeter) waren zu diesem Zeitpunkt noch im Bau. Wir lassen deshalb hier lieber die Bilder sprechen, weil wir vor Ort keine Gelegenheit hatten, diese Suiten genauer unter die Lupe zu nehmen.

Bildergalerien: Norwegian Epic Kabinen

Bildergalerie: Norwegian Epic Kabinen

Bildergalerie: Courtyard Villa Suiten

Bildergalerie: Studio Single-Kabinen

Anmerkung: Cruisetricks.de fuhr vom 19.-21. Juni 2010 auf der Norwegian Epic auf Einladung von NCL.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

Buch-Cover Douglas Ward Cruise Guide 2016
Cruising & Cruise Ships 2016

Das internationale Standardwerk für Schiffsbewertungen von Douglas Ward.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.