Kreuzfahrtschiff-Hotels: Übernachtung ohne Kreuzfahrt

(aktualisiert) von
Artikel drucken
Queen Mary (Bild: Dale Flick)

Queen Mary (Bild: Dale Flick)

Wenn Kreuzfahrtschiffe ausgedient haben, gehen sie meist in die Verschrottung – doch einige haben Glück und bekommen ein zweites Leben als Hotel-Schiff. Fest an der Pier vertäut und oft ihrer Maschinen beraubt und teils umfangreich umgebaut dienen sie dann als nostalgische Unterkunft für Liebhaber von ungewöhnlichen Hotels und Schiffsfans.

ANZEIGE

Wir haben zusammengetragen, wo überall auf der Welt ehemalige Kreuzfahrtschiffe als Hotels überlebt haben – von der Queen Mary im kalifornischen Long Beach über die Rotterdam in Rotterdam bis zur Minghua im chinesischen Shenzhen.

Queen Mary (Long Beach, Kalifornien)

Das wahrscheinlich berühmteste Kreuzfahrtschiff-Hotel, genau genommen Ocean-Liner-Hotel, ist die Queen Mary im kalifornischen Long Beach nahe Los Angeles. 1936 war sie von Southampton aus auf Jungfernfahrt gegangen und hatte Stars und Sternchen, königliche Hoheiten und Staatsmänner als Passagiere. Auch nach dem 2. Weltkrieg fuhr sie weiter als Ocean Liner, bis Cunard Line angesichts andauernder Verluste entschied, die Queen Mary auszumustern und zu verkaufen.

Bildergalerie: Queen Mary

Queen Mary (Bild: Dale Flick)

Queen Mary (Bild: Dale Flick)

Und so kam sie am 9. Dezember 1967 nach ihrer letzten Reise in Long Beach an, wo sie seitdem liegt und als schwimmendes Hotel und Restaurant ebenso beliebt ist wie als Touristenattraktion und als mondäner Veranstaltungsort für Events und Hochzeitsgesellschaften. Und auch Geister-Jäger sind regelmäßig zu Gast auf der Queen Mary, denn auf ihr soll es spuken.

Geschichte: Wikipedia – Website: The Queen Mary

Rotterdam (Rotterdam, Niederlande)

Rotterdam

Rotterdam

Das bekannteste Kreuzfahrtschiff-Hotel in Europa dürfte die Rotterdam sein. Das ehrwürdige Dampfschiff, fünftes dieses Namens bei Holland America Line, war einst das größte je in den Niederlande gebaute Passagierschiff und bekam seinen Namen 1958 von eine königlichen Taufpatin: Königin Juliana.

Bildergalerie: SS Rotterdam

Kabine (Bild: SS Rotterdam Hotel)

Kabine (Bild: SS Rotterdam Hotel)

Bis 1971 fuhr die Rotterdam im Transatlantik-Liniendienst, danach als luxuriöses Kreuzfahrtschiff für Holland America Line. 1997 wurde sie schließlich an Premier Cruises verkauft und in Rembrandt umbenannt. 2000 ging Premiere Cruises Pleite, die Rembrandt in Freeport auf den Bahamas festgesetzt. 2004 wurde sie schließlich nach Europa überführt und am 15. Februar 2010 nahm das Schiff in Rotterdam schließlich als Hotelschiff seinen Betrieb auf – wieder unter ihrem ursprünglichen Namen Rotterdam.

Geschichte: SS Rotterdam History – Website: SS Rotterdam

Veronica (zuletzt: Duqm, Oman)

Veronica

Veronica (Bild: Veronica Duqm Hotel)

Bis in den Oman verschlagen hat es ein Kreuzfahrtschiff, das auch in Deutschland viel Fans hat: Die ehemalige Mona Lisa, heute unter dem Namen Veronica in der Stadt Duqm im Sultanat Oman. 1966 als Transatlantik-Liner Victoria gebaut hatte sie im Laufe ihres Kreuzfahrtschiff-Lebens auch die Namen Sea Princess, Kungsholm, Oceanic II und zuletzt Mona Lisa.

Lobby

Lobby (Bild: Veronica Duqm Hotel)

Bereits 2010 hatte die Mona Lisa kurzzeitig schon einmal als Hotelschiff gedient – bei den Olympischen Spielen in Vancouver. 2010 wurde sie außer Dienst gestellt, weil sie die strengeren Sicherheitsanforderungen von SOLAS 2010 nicht mehr erfüllen konnte.

Ihr letzter Eigentümer, die Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering Oman LLC renovierte das Schiff 2010 und gab ihm den Marketing-Namen “Veronica”, ihr offizieller Name ist aber nach wie vor Mona Lisa. Von 2011 bis Oktober 2013 diente es in Duqm als schwimmendes Luxus-Hotel mit 200 Zimmern sowohl für Geschäftsreisende als auch Touristen. Update: Im Oktober 2015 war ein schwedischer Investor kurz davor, das Schiff zu ersteigert mit dem Ziel, es nach Göteborg zu bringen. Die Stadt hatte sich dem Vorhaben aber verschlossen, sodass der Kauf letztlich scheiterte. Inzwischen (Ende November 2015) liegt das Schiff am Strand im indischen Alang zur Verschrottung.

Geschichte: Wikipedia

Birger Jarl (Stockholm, Schweden)

Birger Jarl (Bild: Anedin Hostel)

Birger Jarl (Bild: Anedin Hostel)

Als “Anedin Hostel” ist das ehemalige Linien-Passagierschiff und spätere Kreuzfahrtschiff Birger Jarl seit Juni 2013 geöffnet. Das Hostel-Schiff liegt nahe der Altstadt Stockholms am Terminal der Ånedin Line.

1953 war die Birger Jarl in Dienst gestellt worden und hat eine wechselhafte Geschichte mit mehreren namens- und Eigentümer-Wechseln. 1973-1978 hieß sie Bore Nord. 1976 bekam sie offiziell den Namen Mimisea, dieser Name schaffte es aber nicht einmal an die Bordwand. Von 1976 bis 1977 diente sie dann zum ersten Mal als Hotelschiff nahe Oslo.

Kabine (Bild: Anedin Hostel)

Kabine (Bild: Anedin Hostel)

1978 wurde sie verkauft und in Baltic Star umbenannt. Als solche unternahm sie seit 1979 regelmäßige Kurzkreuzfahrten ab Stockholm. 1982 wurde das bis dahin unter Dampf fahrende Schiff mit Diesel-Maschinen umgerüstet.

Seit 2002 schließlich trägt das Schiff wieder den Namen Birger Jarl. Dieser fremd anmutende Name des Schiffs bezieht sich übrigens auf einen schwedischen Staatsmann aus dem 13. Jahrhundert. Seit 2010 ist die Birger Jarl im schwedischen Register für historische und kulturelle bedeutende Schiffe eingetragen.

Geschichte: Wikipedia – Website: Anedin Hostel

Bore (Turku, Finnland)

Bore

Bore

Als Restaurant, Hotel und Museum gleichermaßen dient die umfassende restaurierte „Bore“ in der finnischen Stadt Turku. Zusammen mit anderen Museumsschiffen liegt sie dort seit Mai 2011 im Meereszentrum Forum Marinum am Ufer des Flusses Aura.

Die Bore wurde 1960 als letztes kommerzielles Dampfschiff als kombinierte Passagier- und Autofähre gebaut und fuhr im Fährdienst zwischen Schweden und Finnland. Später wurde sie in „Borea“ umbenannt.

1988 wurde das Schiff dann zum Kreuzfahrtschiff umgebaut und von Dampf- auf Diesel-Maschinen umgerüstet. Unter dem Namen Kristina Regina fuhr bis 2010 für die finnische Kristina Cruises, bevor sie aufgrund der verschärften Sicherheitsvorschriften durch SOLAS 2010 ausgemustert wurde.


Restauriert und unter ihrem ursprünglichen Namen Bore ist sie seit 10. Oktober 2010 als schwimmendes Restaurant, Hotel und Museum im Einsatz.

Geschichte: Wikipedia – Website: Oy S/S Borea Ab

Enchanted Capri (im Golf von Mexiko)

Die heutige Enchanted Capri 2007 als "Island Holiday" (Bild: James DeZago)

Die heutige Enchanted Capri 2007 als “Island Holiday” (Bild: James DeZago)

Ein schwimmendes Hotel im eigentlichen Sinne ist die Enchanted Capri – sie ist nämlich mitten im Golf von Mexiko als Hotel für die Arbeiter von Ölbohrplattformen im Einsatz.

Die Enchanted Capri ist die ehemalige „Azerbaizhan“ und damit eines der Schwesterschiffe der Delphin. Ursprünglich 1975 als „Azerbaizhan“ für die Black Sea Shipping Company als eines von fünf Schiffen der Belorussiya-Klasse gebaut. 1996 wurde sie in „Arkadiya“ umbenannt und fuhr – verchartert an SeaEscape – unter dem Namen Island Holiday. Commodore Cruise Line übernahm das Schiff 1998 und setzte sie unter dem heutigen Namen „Enchanted Capri“ bis Anfang 2001 als Kreuzfahrtschiff mit Basishafen New Orleans ein.

2003 wurde die Enchanted Capri schließlich nach Mexiko verchartert und wird seitdem dort seitdem als schwimmendes Wohnheim für Ölbohrplattform-Arbeiter genutzt. Erst kürzlich soll sie etwas renoviert und mit einem neuen, blauen Rumpfanstrich versehen worden sein. Da sie dauerhaft Offshore im Einsatz ist, ist aber wenig über ihren aktuellen Zustand bekannt.

Geschichte: Wikipedia

Minghua (Shenzhen, China)

Minghua (Bild: Paul Timmerman, cruiseshipodyssey.com)

Minghua (Bild: Paul Timmerman, cruiseship odyssey.com)

Bis nach China verschlagen hat es das ehemalige Passagierschiff Ancerville. 1962 vom französischen Staatspräsidenden Charles de Gaulle persönlich in Dienst gestellt, fuhr die Ancerville im Liniendienst von Marseille nach Casablanca, zu den Kanarischen Inseln und bis nach Dakar.

Minghua (Bild: Paul Timmerman, cruiseshipodyssey.com)

Minghua (Bild: Paul Timmerman, cruiseship odyssey.com)

Schon 1973 kaufte die Volksrepublik China das Schiff, taufte es um in „Minghua“ und setzt es ebenfalls im Linienverkehr ein. Ende der 1970er- und Anfang der 1980er-Jahre war sie nach Australien verchartert und fuhr dort als Kreuzfahrtschiff, bevor sie im August 1983 nach Shenzhen kam, wo sie 1984 unter dem Namen „Shekou Sea World“ als Hotelschiff Teil des ersten derartigen Einkaufs- und Freizeitparks, genannt „Sea World Plaza“, in China wurde. Der Bereich rund um das Schiff wurde aufgefüllt, sodass die Minghua heute an Land steht, nur von einem flachen, künstlichen See umgeben.

Zwischenzeitlich war die Sea World Plaza wohl für einige Jahre geschlossen, wurde aber wieder aufgebaut und restrukturiert und ist seit 2003 – mit Unterbrechung 2007 nach einer großen Überschwemmung in der Region – wieder in Betrieb, inklusive des offiziell umbenannten Schiffs, an dessen Bug aber immer noch der Namen „Minghua“ zu lesen ist.

Geschichte: SS Minghua lives on – Website: Sea World

Delta Queen (Chattanooga, Tennessee)

Delta Queen

Delta Queen, 2013 in Chattanooga

Als einziges ehemaliges Flusskreuzfahrtschiff in unserer Übersicht liegt der historische Schaufelraddampfer Delta Queen seit 2009 in Chattanoga als Hotelschiff. 1927 gebaut fuhr sie von 1948 bis 2009 nahezu ununterbrochen als Raddampfer-Kreuzfahrtschiff auf dem Mississippi und seinen Seitenflüssen. Erst Misswirtschaft des Betreibers und die Folgen der Anschläge vom 11. September 2001 beendeten ihre Karriere als Flußkreuzfahrtschiff.

Bildergalerie: Delta Queen

Grand Staircase

Grand Staircase

Aber die Delta Queen könnte durchaus eines der wenigen Hotelschiffe werden, die nach ihrer Zeit als Hotel wieder zurück in den Kreuzfahrt-Betrieb gehen: Eine Investorengruppe, an der auch die aktuellen Pächter des Raddampfers beteiligt sind, will die Delta Queen kaufen und wieder als Flusskreuzfahrtschiff flott machen. Allerdings muss dazu erst einmal der US-Kongress zustimmen – denn wegen der größtenteils als Holz bestehenden Aufbauten darf sich nach den geltenden Brandschutzvorschriften nicht als Kreuzfahrtschiff operieren.

Geschichte: Delta Queen HistoryWebsite: Delta Queen Hotel

Ein ursprünglich baugleiches Schwesterschiff der Delta Queen existiert übrigens ebenfalls noch und dient als Hotel in Sacramento, Kalifornien. Die Delta King war allerdings nie als Kreuzfahrtschiff unterwegs, sondern immer im Linienverkehr am Sacramento River.


Queen Elizabeth 2 (Asien)

Queen Elizabeth 2 (Bild: Uwe Schinzel)

Queen Elizabeth 2 (Bild: Uwe Schinzel)

Nach jahrelangen Ankündigungen, die legendäre Queen Elizabeth 2 als Hotelschiff in Dubai zu eröffnen, soll das ehemalige Cunard-Line-Schiff nun Ende Oktober 2013 in Richtung Asien aufbrechen, wo es bis 2015 in der Cosco-Werft in Zhoushan zu einem Hotelschiff umgebaut und dann an einem noch nicht genannten Ort in Asien in Betrieb gehen soll. Update: Diese Pläne haben sich inzwischen offenbar wieder zerschlagen, dei Zukunft der QE2 sind mehr als ungewiss.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

cruisetricks.de Kreuzfahrt-Ratgeber Buch-Cover Ihr kompletter Kreuzfahrt-Reiseführer!
weiterlesen »
Kreuzfahrtschiff-Guide Oasis und Allure of the Seas Schiffs-Reiseführer mit Tipps, Tricks & allen Details
weiterlesen »
cruisetricks.de Kreuzfahrt-Reportagen Kreuzfahrten zum Lesen und Genießen!
weiterlesen »

Buch-Tipp

Magazin-Cover Welcome Aboard 2016
Welcome Aboard 2016
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.