MS Delphin – die leidvolle Geschichte eines Klassikers

(aktualisiert) von
Artikel drucken

In Deutschland gilt die Delphin als ein Klassiker. Das 1975 ursprünglich als Fähre gebaute und 1986 für Kreuzfahrten umgebaute Schiff hat eine zuletzt leidvolle Geschichte hinter sich. Bei Passat Kreuzfahrten war sie bis Anfang September 2014 im Einsatz. Ihr aktuelles Schicksal ist unklar.

MS Delphin im August 2012 in der Ostsee

MS Delphin im August 2012 in der Ostsee

News der Jahre 2010 bis 2015 zur Delphin haben wir in einer Chronik zusammengefasst, die alle Ereignisse seit der Insolvenz von Hansa Kreuzfahrten 2010 wiedergibt: PDF-Download – Chronologie der MS Delphin von 2010 bis 2015.

ANZEIGE

Die Delphin gehört zu den klassischen, mit 470 Passagieren nach heutigen Verhältnissen sehr kleinen Kreuzfahrtschiffen, die für Seereise-Fans alter Schule der Inbegriff einer klassischen Kreuzfahrt ausmachen. Vorteile der geringen Größe sind bei der Delphin unter anderem eine gemeinsame Essenssitzung für alle Passagiere und ein auf so kleinen Schiffen gewöhnlich recht familiäres Verhältnis der Passagiere untereinander und mit der Crew.

Recht ungewöhnlich ist auf der Delphin die Deck-Aufteilung: Zum einen haben die Decks aus der Geschichte des Schiffs heraus gemischten Bezeichnungen – teils mit Namen (Kompassdeck, Brückendeck, Offiziersdeck, Bootsdeck, Salondeck), teils mit Decknummern – wobei Deck 4 ganz unten liegt. Zum anderen liegen zwischen den Passagierdecks zwei reine Crew-Decks – nämlich das Offiziersdeck zwischen Brücken- und Bootsdeck sowie Deck 1 zwischen Salondeck und Deck 2 (dort befinden sich Crew-Bereiche und die Wäscherei).

Schiffdaten

  • Flagge: Bahamas
  • Tonnage: 16.241 BRZ
  • Länge: 157 m
  • Breite: 21,8 m
  • Tiefgang: 6,2 m
  • max. Geschwindigkeit: 21 Knoten
  • Besatzung: 230
  • Passagiere: 470
  • Kabinen: 237, davon 130 Außenkabinen
  • Decks: 10, davon 7 Passagierdecks
  • Bordsprache: Deutsch
  • Bordwährung: Euro
  • 8 Zodiac-Schlauchboote

Geschichte der Delphin

Die Delphin wurde in der Wärtsilä-Werft im finnischen Turku als Autofähre gebaut und am 15. Januar 1975 von Black Sea Shipping Co. als Belorussiya in Dienst gestellt. 1986 wurde das Schiff dann zum Kreuzfahrtschiff umgebaut. 1993 wurde sie umbenannt in Kazakhstan II. Von 1996 bis 2010 fuhr sie dann unter ihrem heutigen Namen Delphin fast durchgehend für Anbieter im deutschen Markt, zunächst für Delphin Seereisen, dann für Hansa Kreufahrten und Delphin Kreuzfahrten.

Nachdem der bisherige Betreiber der Delphin, die Delphin Kreuzfahrten-Gruppe, Ende 2010 Insolvenz anmelden musste, hat der indische Investor und Schiffsfan Pradeep Agrawal die MS Delphin gekauft und zusammen mit Andreas Hey und Klaus Ebner den neuen Kreuzfahrt-Anbieter Passat Kreuzfahrten auf den Weg gebracht.

Eigentümer der Delphin ist heute die Vishal Cruises Pvt Ltd., Mauritius (mit dem indischen Investor Pradeep Agrarwal im Hintergrund). Passat Kreuzfahrten betrieb das Schiff bis Anfang September 2014 im Vollcharter.

Im Sommer 2015 diente die Delphin in der Victor-Lenac-Werft im kroatischen Rijeka als Hotelschiffe für die US-Navy. Dort liegt sie unseres Wissens bis heute (Stand: Ende Dezember 2015).

Die Delphin hatte zuvor der maltesischen Dolphin Maritime Ltd. gehört und war über Delphin Shipping Ltd., Bahamas, an Delphin Kreuzfahrten GmbH verchartert worden. Alle drei Unternehmen hängen mit der Ende 2010 in die Insolvenz gegangenen Delphin Kreuzfahrt-Gruppe des deutschen Reeders Heinz-Herbert Hey zusammen.

Die Delphin (ex Belorussiya) hat vier ehemals baugleiche Schwesterschiffe (“Belorussiya-Klasse”): Azerbaihzan (heute: “Enchanted Capri“, Hotelschiff bei Ölbohrplattform vor Mexiko), Kareliya (zuletzt: “Neptune”, Casinoschiff in Hong Kong), Kazakhstan (2011 in Alang, Indien verschrottet) und Gruziya (heute: “Salamis Filoxenia“, Griechenland).

MS Delphin: Chronik seit September 2010

ANZEIGE

Alle Informationen und News zur Delphin haben wir in einer Chronik zusammengefasst, die alle Ereignisse seit der Insolvenz von Hansa Kreuzfahrten 2010 wiedergibt: PDF-Download – Chronologie der MS Delphin von 2010 bis 2015.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).


Oder unterstützen Sie uns direkt, beispielsweise mit monatlich 2 Euro per Dauerauftrag. ING DiBa, Franz Neumeier, IBAN: DE87 5001 0517 5416 4275 10, BIC: INGDDEFFXXX. Vielen Dank!

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

6 Kommentare zu MS Delphin – die leidvolle Geschichte eines Klassikers

  1. Peter on Februar 26, 2012 at 11:22 pm

    Vielen Dank für den umfassenden Bericht.

    Ich habe ehemals das Engagement von Herrn Hey sehr bewundert, fand allerdings seinerzeit die Taufe der Delphin Renaissance in Hamburg mit der kreuzfahrtfernen Fürstin aus Regensburg sehr übertrieben! Dennoch war´s ganz lustig.
    Eine Kurzkreuzfahrt auf der Delphin Voyager von Hamburg nach Kiel war auch ein kulinarischer Hochgenuss (so viele Austern hatte ich noch nie auf einem Kreuzfahrtschiff dieser Kategorie gesehen), das Schiff war jedoch eine Katastrophe.

    Inzwischen bin ich aber sehr betroffen und enttäuscht von seinem Geschäftsgebaren bezüglich der Situation der Besatzung und der “über´s Ohr gehauenen” Kunden im Herbst 2010.
    Zufälligerweise haben wir auch Teile der Dreharbeiten zu dem zitierten Film im Oktober 2010 auf Santorin beobachten können, als wir mit der Norwegian Gem dort waren.

    Nachdem ich meine Option auf eine Antarktisreise 2013 auf der Delphin Ende Dezember 2011 direkt beim Geschäftsführer in Offenbach telefonisch storniert hatte, bekam ich dennoch Mitte Januar eine Rechnung zu geschickt. Was sagt uns dieses buchhalterische Verhalten? Zumindest ließ sich dieser Fehler schnellstens korrigieren.

    Ich zumindest ziehe die MS Hamburg mit einer Reise in die Antarktis und entlang der chilenischen Fjordküste im Januar 2013 bis Valparaiso einem Experiment mit der Delphin vor.
    P.

  2. vera weidenbach on Dezember 21, 2012 at 10:34 pm

    hallo
    ich wollte meine landausflüge für die fahrt am 6.1.13 buche und stiess so auf veschiedene, sehr interessante kommentare über ms delphin.
    icgh kann nicht zurück, aber die meisten berichten ja doch positiv über delphin – oder gibt es etwas worauf ich besonders achten sollte ??
    mit freundlichem vorweihnachtlichem gruss
    vera weidenbach
    königswinter

  3. Franz Neumeier on Dezember 22, 2012 at 9:59 am

    Hallo Frau Weidenbach,

    ich höre eigentlich auch nur Positives über die Delphin, habe das Schiff aber persönlich noch nicht erlebt.

    Was Antarktis generell angeht: Freuen Sie sich einfach darauf, es ist mehr als nur wunderschön!

    Vermutlich wissen Sie das alles schon, aber trotzdem ein paar Tipps, damit Sie’s richtig genießen können: Nehmen Sie absolut wasserdichte Regenhosen und wirklich kniehohe Gummistiefel mit. Das brauchen Sie für die Anlandungen mit den Zodiacs, wenn Sie trocken bleiben wollen. Und ein Landgang mit Eiswasser in den Stiefel oder nasser Hose macht keinen Spaß ;-) Sofern die Reederei keinen Expeditionsparka stellt, nehmen Sie auch hier etwas warmes und vor allem absolut winddichtes mit – es ist normalerweise nicht sehr kalt, oft sogar über Null, aber der Wind ist scharf und unangenehm. Auch eine winddichte Mütze mit Ohrenschutz und winddichte Handschuhe sind wichtig. Und natürlich starke Sonnenbrille und Faktor 50 Sonnencreme.

    Wenn ich Ihnen noch weiterhelfen kann, gerne auch per E-Mail (siehe: http://www.cruisetricks.de/impressum/

  4. Dierk Zwirner on Januar 14, 2013 at 5:46 pm

    Wir fuhren im Spätsommer 2012 mit der MS Delphin rund um England und waren mit Schiff und Mannschaft zufrieden. Deshalb werden wir im Frühling rund um Kuba und bis nach Hamburg fahren. Kleine Schiffe wie die Delphin oder die Astor bieten schon ein besonderes Kreuzfahrklima und für Dialysepatienten wie mich eine sonst nicht mögliche Chance die Welt zu sehen. Hoffentlich überleben diese Schiffe noch recht lange

  5. Horst Mölbert on Oktober 23, 2013 at 4:47 pm

    Wir waren vom 13.10.-22.10.13. von Istanbul- Venedig unterwegs Essen & Ausflüge waren gut. Aber unsre Kabine auf Deck4 war sehr laut.Wir konnten vor lauter Motorengeräusche überhaupt nicht schlafen,dabei wurde um 3&6Uhr zusätzlich ein Arlarmton von 1 Minute hörbar.Die Ohrstöpsel waren am 14.10.13. alle ausverkauft scheinbar waren wir nicht die einzigen mit den Geräuschen. Kabinen
    tausch war nicht möglich, waren alle belegt.

  6. Arthur Schweizer on August 21, 2014 at 4:52 pm

    Ich habe mich für die Reise nach Grönland im Juli 2014 entschlossen. Beim Einschiffen in Reykjavik lag das Schiff nicht im vereinbarten Hafen. Wetterbedingt hatte man den Hafen gewechselt, fand es aber nicht für nötig die individuell anreisenden Passagiere zu benachrichtigen. Sogar die Reise Agentur die den Verkauf der Reise übernommen hatte wusste von nichts. Im weiteren Verlauf der Reise stellte sich heraus, dass die Landausflüge zum Teil überteuert und sinnlos waren. Das Essen war relativ langweilig und logischerweise kam es bei 300 Passagieren aufgewärmt und lauwarm auf den Tisch. Das Beste war fast immer das einfachere Mannschaftsessen. Die Getränkepreise erfreulicherweise moderat. Die Mannschaft hat sich viel Mühe gegeben, war sehr freundlich und hilfsbereit wurde aber für meine Begriffe schamlos ausgenutzt. Beim Auschecken wurden dann diverse Couverts verteilt in die Trinkgeld für die nicht direkt im Kundenkontakt stehenden Mitarbeiter beschenkt werden sollten. Mit der Rechnung wurde aber bereits Trinkgeld eingezogen, das aber an Servicepersonal und Zimmermädchen verteilt wurde, also genau an die Leute, die eigentlich von den Passagieren direkt bedacht wurden. Zum Teil ließen auch die Deutsch Kenntnisse der Besatzung zu wünschen übrig obschon das Schiff als Deutschsprachig verkauft wird. Meine Beurteilung für die Reise eher mittelmäßig was das Schiff anbelangt, das Natur Erlebnis aber zum Glück großartig.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *