MSC Melody: MSC mustert ältestes Schiff der Flotte aus

von
Artikel drucken
MSC Melody bei Kapstadt (Bild: Ian Barbour)

MSC Melody bei Kapstadt (Bild: Ian Barbour)

MSC mustert das älteste Kreuzfahrtschiff der Flotte, die MSC Melody, aus. Was schon seit Monaten als Gerücht kursierte, hat MSC nun gegenüber Cruise Industry News auch offiziell bestätigt. Passagiere, die bereits für den kommenden Sommer eine Mittelmeerkreuzfahrt auf der MSC Melody gebuchte haben, sollen demnach in den nächsten Tagen auf andere MSC-Schiffe umgebucht werden.

ANZEIGE

Die MSC Melody war zuletzt im Winter vom südafrikanischen Durban aus nach Madagaskar und Mauritius und im Sommer ab Genua 11- und 12-Nächte-Routen im östlichen Mittelmeer mit Stopps unter anderem in Zypern und Israel gefahren. Laut AIS-Signal und der US-Website von MSC befindet sich die Melody aktuell in Neapel. Auf der deutschen MSC-Website wird die Melody bereits nicht mehr gelistet.

Am wahrscheinlichsten ist, dass die MSC Melody nach Südkorea verkauft wurde. MSC selbst macht dazu allerdings derzeit keine Angaben. Die südkoreanische Reederei Lotus Mine hatte bereits im Sommer angekündigt, ein Schiff ähnlicher Größe von Februar 2013 an regelmäßig auf einer Route zwischen Shanghai und der südlich von Südkorea liegenden Insel Jeju einzusetzen.

Die MSC Melody wurde 1982 in der CNIM-Werft im französischen La Seyne als „Atlantic“ für die Holmes Line gebaut. Sie hat eine Tonnage von 35.143 BRZ, ist 204,81 Meter lang und bietet Platz für knapp 1.000 Passagiere. 1988 wurde das Schiff an Premier Cruises verkauft und in „Starship Alantic“ umbenannt. 1996 ging sie als „Melody“ an MSC, wo sie 2004 zur „MSC Melody“ wurde. Ein Jahr später folgte eine umfassende Renovierung des Schiffs.

Zuletzt für Schlagzeilen gesorgt hatte die MSC Melody im April 2009, als sie nahe der Seychellen von somalischen Piraten angegriffen wurde. Der Sicherheitsdienst sowie Passagiere konnten den Angriff aber abwehren, anfangs offenbar mit Liegestühlen und Tischen, dann aber auch mit Schusswaffen, die die Piraten in die Flucht schlugen. Die Piraten wurden später von einem spanischen Kriegsschiff im Rahmen der Operation Atalanta festgenommen. Die MSC Melody blieb bei dem Zwischenfall nahezu unbeschädigt, verletzt wurde bei dem Piratenangriff niemand.

(Bildquelle: Ian Barbour, Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

Buch-Cover Douglas Ward Cruise Guide 2016
Cruising & Cruise Ships 2016

Das internationale Standardwerk für Schiffsbewertungen von Douglas Ward.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.