Royal Caribbeans Crown & Anchor Society: Points statt Credits

(aktualisiert) von
Artikel drucken
Crown & Anchor mti zwei neuen Status-Stufen
Crown & Anchor mti zwei neuen Status-Stufen

Seit heute (21. Januar 2011) gelten bei Royal Caribbean neue Regeln beim Loyalty-Programm „Crown & Anchor Society“. Grundlegend ändert sich dabei die Berechnungsmethode für das Erreichen neuer Status-Stufen. Außerdem gibt es mit „Emerald“ und „Pinnacle Club“ zwei zusätzliche Stufen. Cruise Points ersetzen die bisherigen Cruise Credits. Bisher gab es für kürzere Kreuzfahrten einen Cruise Credit (zwei in Suiten) beziehungsweise das Doppelte auf Kreuzfahrten mit 12 Nächten und länger.

ANZEIGE

Zukünftig gibt es also pro gefahrene Nacht einen Cruise Points (in der Suite zwei). Die Berechnung erfolgt dabei rückwirkend für schon gefahrene Kreuzfahrten, allerdings nicht nach der neuen Zählweise, sondern nach einem besonderen Schlüssel. Der bisher erreichte Status geht dabei aber auf keinen Fall verloren.

Eine schlechte Nachricht ist die neue Berechnungsmethode eigentlich nur für Passagiere, die sich ihren Status bislang sehr günstig über Kurz-Kreuzfahrten, beispielsweise auf der Bahamas-Route der Majesty of the Seas geholt haben. Das klappt in Zukunft nämlich nicht mehr. Vorteilhaft ist die neue Regelung dagegen für Passagiere, die längere Kreuzfahrten machen. Vor allem die 8-11-Nächte-Kreuzfahrten werden zukünftig fairer mit Punkten bedacht als bei dem bisherigen System.

Für die Umrechnung der bisher erreichten Cruise Credits in die neuen Cruise Point steht online übrigens ein Umrechner bereit. Die Umrechnung der bereits erworbenen Cruise Credits erfolgt offenbar nach der folgenden Formel in Cruise Points:

bei 1-4 credits: (credits x 7) plus 1 = neue Cruise Points
bei 5-7 credits: (credits x 7) plus 3 = neue Cruise Points
bei 8+ credits: (credits x 7) plus 13 = neue Cruise Points

Die neuen Cruise Points orientieren sich demnach an 7-Nächte-Fahrten, 1 Cruise Credit entspricht also gedanklich 7 Cruise Points.

Neue Status-Stufen: Emerald und Pinnacle Club

Neu eingeführt wird die Stufe „Emerald“, die bei den Benefits dem bisherigen „Diamond“ entspricht, aber schon mit 55 Punkten erreicht wird (statt den äquivalenten 70 Puntken des bisherigen Diamond-Status‘). Für den Diamond-Plus-Status sind 7 Nächte mehr nötig als bisher und den exklusiven, ebenfalls neuen Pinnacle Club erreicht man mit 100 Sieben-Nächte-Kreuzfahrten – etwas für extreme Vielfahrer und leute, die häufig lange Kreufzahrten in Suiten buchen. Als besonders Schmankerl gibt’s für diese extremen Vielfahrer denn auch schonmal eine kostenlose Kreuzfahrt, nämlich jeweils be Erreichen von 700, 1.050 und 1.400 Cruise Points sowie danach alle 350 Cruise Points. Wie bei den Fluggesellschaften müssen Steuern und Gebühren aber trotzden bezahlt werden.

Status Cruise Credits (alt) Cruise Points (neu)
Gold 1 3
Platinum 5 30
Emerald 55
Diamond 10 80
Diamond Plus 24 175
Pinnacle Club 700

Mehr Online-Features

Für alle Crown & Anchor-Mitglieder soll es online mehr Möglichkeiten geben, schon vor der Kreuzfahrt beispielsweise bestimmte Dinge der Kabinenausstattung auszuwählen (ab Emerald), Upgrade-Präferenzen zu definieren und Ähnliches. Im Mitglieder-Bereich der Royal-Caribbean-Website sollen die Passagiere zukünftig außerdem immer den aktuellen Stand ihrer Cruise Points angezeigt bekommen.

Auf der RCI-Website findet sich außerdem eine detaillierte Liste der Benefits der einzelnen Crown-&-Anchor-Stufen.

Punkte sammeln

Grundsätzlich gibt es bei Royal Caribbean International einen Cruise Point pro an Bord verbrachter Nacht in der gebuchten/bezahlten Kabinen-Kategorie (bei eventuellen, kostenlosen Upgrades zählt also die gebuchte, nicht die tatsächliche Kategorie). Doppelte Punkte gibt es in allen Suiten-Kategorien. Und neu seit Oktober 2013 bekommen Alleinreisende, die einen Einzelkabinen-Zuschlag bezahlen müssen, in allen Kabinen doppelte, in Suiten dreifache Cruise Points.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

4 Kommentare zu Royal Caribbeans Crown & Anchor Society: Points statt Credits

  1. Henning on Januar 21, 2011 at 9:03 pm

    Lieber Franz,

    erstmal Lob für die tolle Seite. Ich habe die den RSS-Feed abonniert und freue mich immer, wenn es Neuigkeiten auf der Seite gibt. Übrigens finde ich, dass Cruisetricks eine der wenigen Seiten ist, auf der kompetent über Kreuzfahrten berichtet wird. Also großes Lob. :)

    Nun eine kleine Frage: Habt Ihr schonmal in Erfahrung bringen können, ob es nun bald das volle Internetangebot der Crown & Anchor Society auf http://www.royalcaribbean.com auch für Nicht-US-Gäste gibt? Bei vielen Funktionen steht immer, dass an einem Angebot für Gäste außerhalb der USA gearbeitet werde. Das steht dort aber schon längere Zeit. Wisst Ihr etwas darüber?

    Viele Grüße

    Henning

  2. Franz on Januar 22, 2011 at 7:55 am

    Lieber Henning, der Anteil an den internationalen Passagieren bei Royal Caribbean wird immer größer (ist eh‘ schon sehr hoch, auf vielen Fahrten sind die Amerikaner längst in der Unterzahl) und insofern gehe ich davon aus (bzw. hoffe ich), dass zukünftig alles auch für nicht-US-Passagiere zugänglich sein wird. Was allerdings wohl immer eine nationale Sache bleiben wird sind Gewinnspiele (wegen der unterschiedlicheng esetzlichen Regelungen dazu) und Sonderangebote (weil sich die in der Regel nach den jeweilis lokalen Buchungsaufkommen richten, das in verschiedenen Ländern sehr unterschiedlich sein kann).

  3. Ronald on Januar 22, 2011 at 12:19 pm

    Hallo allerseits und gutes Gelingen weiterhin mit Eurer Seite, die ich öfters mal besuche und für die aus deutscher Sicht weitgehend aufgeschlossenen Beiträge schätze.

    Bei diesem Beitrag hier scheint es aber, als ob sich einige Fehler eingeschlichen hätten:

    „Zukünftig gibt es also pro gefahrene Nacht einen Cruise Points (in der Suite zwei). Die Berechnung erfolgt dabei übrigens auch rückwirkend für schon gefahrene Kreuzfahrten.“ -> Die Berechnung bisheriger Cruises erfolgt nicht rückwirkend auf dieser genannten Basis. Es erfolgt jedoch eine Anrechnung der nach dem alten System erworbenen cruise credits, jedoch nach anderem Schlüssel (folgt unten).

    „Eine schlechte Nachricht ist die neue Berechnungsmethode eigentlich nur für Passagiere, die sich ihren Status bislang sehr günstig über Kurz-Kreuzfahrten, beispielsweise auf der Bahamas-Route der Majesty of the Seas geholt haben.“ -> Wenn man es für zukünftige Cruises betrachtet, stimmt dies. Jedoch erhalten Passagiere, die wie genannt über Kurzcruises ihre cruise credits erworben haben, die gleichen neuen Cruise Points wie Passagiere, die überwiegend 11-Nächte-Cruises hinter sich haben, was für erstganennte doch eher ein Vorteil ist.

    „Stark profitiert vor allem, wer schon einige Kreuzfahrten mit 8 bis 11 Nächte gemacht hat – da könnte sich eine neue Status-Stufe allein schon durch die neue Berechnung ergeben.“ -> Hier genau das Gegenteil: Nur ein cruise credit pro 11 Nächte cruise erhalten, das ist der gleiche Wert wie bei 3 Nächten und nicht als Vorteil zu werten. Eine neue Statusstufe springt also eher für bisherige Kurzcruiser heraus.

    Im Forum unter cruisecritic.com wurde die Formel zur Konvertierung alt-neu wie folgt dargestellt und bisher auch bestätigt:

    1-4: credits x 7 plus 1 = neue Cruise Points
    5-7: credits x 7 plus 3 = neue Cruise Points
    8+: credits x 7 plus 13 = neue Cruise Points

    „Für die Umrechnung der bisher erreichten Cruise Credits in die neuen Cruise Point steht online übrigens ein Online-Umrechner bereit (derzeit noch inaktiv).“ -> Dies funktionierte gestern mittag bereits, jedoch war die Webseite öfters an ihrer Lastgrenze.

    „Die zurückliegenden Kreuzfahrten werden aber nach dem Nächte-System umgerechnet – und gegebenen falls nach oben aufgerundet, wenn bei der neuen Berechnung der aktuelle Status verloren gehen würde.“ -> Von Rundung ist (mir) bisher nichts bekannt, Statussicherung scheint unabhängig von neuer Punktezahl erfolgen.

    „Für alle Crown & Anchor-Mitglieder soll es online mehr Möglichkeiten geben, schon vor der Kreuzfahrt beispielsweise bestimmte Dinge der Kabinenausstattung auszuwählen (ab Emerald), Upgrade-Präferenzen zu definieren und Ähnliche. Im Mitglieder-Bereich der Royal-Caribbean-Website sollen die Passagiere zukünftig außerdem immer den aktuellen Stand ihrer Cruise Points angezeigt bekommen.“

    Auch dies funktionierte gestern bereits (auch für deutsche Gäste) auf der englischen Seite.

    Insgesamt ist die Veränderung des Programms aus meiner Sicht als Verbesserung zu betrachten, da die Punkte-Anrechnung nun pro Nacht erfolgt und damit „gerechter“ wird. Ansonsten hat sich bis auf die neue Zwischenstufe und die neue Endstufe gar nichts wesentliches geändert.

    Gruß Ronald

  4. Franz on Januar 22, 2011 at 4:21 pm

    Ronald, Du hast natürlich in allen Punkten recht. Als ich den Beitrag gestern schrieb, gab’s aber leider erst eine – was den Informationsgehalt anging – nur relativ dürftige Mitteilung von Royal Caribbean, aus der ich versucht habe, mir einen Reim zu machen. Inzwischen ist die Sachlage erfreulicherweise besser geworden und ich passe den Beitrag natürlich gleich entsprechend an (was Dank Deiner Vorarbeit nicht mehr viel Mühe macht ;-) Danke dafür!) Der Online-Zugriff ist mir gestern allerdings gestern auch auf der US-Site komplett gersperrt geblieben. Außer der „kommen Sie später wieder“-Mitteilung konnte ich da nichts sehen. Aber so ist das halt wohl mit einem erfolgreichen Produkt – alle wollen es sofort sehen …

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

WERBUNG
Magazin-Cover Welcome Aboard 2017
Welcome Aboard 2017
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.