Norwegian Cruise Lines soll Premium-Marke werden

(aktualisiert - News vom 27.10.2015) von
Artikel drucken
Luxus a la Norwegian Cruise Line: "The Haven Courtyard" der Norwegian Escape

Luxus a la Norwegian Cruise Line: “The Haven Courtyard” der Norwegian Escape

Norwegian Cruise Line soll innerhalb kürzester Zeit zur Premium-Kreuzfahrtmarke aufsteigen. Das ist das erklärte Ziel von Frank del Rio, President und CEO der Norwegian Cruise Line Holdings. Auf einer Pressekonferenz während der Einführungsfahrt der Norwegian Escape verdeutlichte Del Rio seine Strategie für die Zukunft der US-Reederei.

ANZEIGE

Seit kurzem sind Oceania Cruises und sowie die Luxusreederei Regent Seven Seas Cruises Schwesterreedereien von Norwegian Cruise Line. Sie sollen als Vorbild für die Massenmarkt-Reederei gelten. Ziel sei es unter anderem, die Qualität des Essens und des Services an Bord der Norwegian-Kreuzfahrtschiffe deutlich anzuheben.

Tatsächlich ist der Trend zu hochwertigerem Essen bereits in den vergangenen Jahren zu beobachten gewesen. Mit neuen Restaurants wie den exquisiten Spezialitätenrestaurants wie „Food Republic“ oder dem „Bayamo“ auf der Norwegian Escape, aber auch neuen, verbesserten Menüs in den Hauptrestaurants zeigt sich deutlich, wo Norwegian Cruise Line hinsteuert.

Ebenso erklärtes Ziel ist es, die Schiffe dauerhaft in einem tadellos sauberen Zustand zu bewahren. Die Schiffe müssten, so Del Rio, permanent so aussehen, als kämen sie gerade frisch aus der Werft. Kompromisse dürfe es da keine geben. Nur mit hohen Investitionen sei man in der Lage, auch hohe Profite zu erzielen. Norwegian Cruise Line soll möglichst bald in einer Liga mit Celebrity Cruises, Holland America Line und Princess Cruises spielen.

Frank Del Rio

Frank Del Rio

2016 und 2017 sollen neun der zehn älteren Schiffe der Flotte renoviert werden. Mit Norwegian Epic und Norwegian Gem haben die ersten beiden Schiffe dieses Upgrade bereits durchlaufen. Die Norwegian Epic sei nach ihrer umfassenden Renovierung nun besser als bei ihrer Indienststellung vor fünf Jahren.

Für die bestehende Flotte sprach Del Rio von einer Investitionssumme von rund 50 Millionen Dollar pro Schiff. Für die Norwegian Escape sei es – so Frank Del Rio – zu spät gewesen, noch grundlegende, strukturelle Änderungen während des Baus vorzunehmen, für die geplanten drei Schwesterschiffe der Norwegian Escape werde es aber entsprechende Änderungen geben.

Der Suitenbereich „The Haven“ soll weiter aufgewertet werden und eine echte Alternative zu kleineren Luxus-Schiffen für solche Passagiere werden, die zugleich hohen Luxus-Standard und das breite Restaurant- und Entertainment-Angebot eines großen Schiffs suchen.

Frank Del Rio ist der Gründer von Oceania Cruises, das zuletzt zur Prestige Cruises Holdings gehörte und Ende 2014 von Norwegian Cruise Line Holdings übernommen wurde. Prestige Cruise Holdings‘ CEO Frank Del Rio hatte kurz darauf den Posten des President und CEO bei der Norwegian Cruise Line Holdings von Kevin Sheehan übernommen.

Andy Stuart

Andy Stuart

CEO der Marke Norwegian Cruise Line ist Norwegians früherer Executive Vice President Sales, Andy Stuart, der in verschiedenen Positionen über die Jahre maßgeblich an der Entwicklung des „Freestyle“-Konzepts von Norwegian Cruise Line beteiligt war. Er ist einer der wenigen Top-Führungskräfte bei Norwegian, der nach der Übernahme der Prestige Cruises Holdings noch aus dem Kreis der früheren Norwegian Cruise Line stammt.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Ein Kommentar zu Norwegian Cruise Lines soll Premium-Marke werden

  1. Homer on Oktober 28, 2015 at 9:34 pm

    Norwegian und Premium ? Wird eventuell gar nicht so einfach. Zum einen sind die Schiffe teilweise sehr groß eventuell zu groß. Zum anderen passen Rutschen und Freestyle nicht so ganz zu Premium. Man kann sich vielleicht als hochwertigste Marke im Massenmarkt positionieren aber als Alternative zu HAL und Co. ? Dann müsste man auch teurer werden, was wiederum Stammkunden verärgert. Kunden die bereit sind Premium zu bezahlen finden bei HAL und Co. aber eventuell das besser passende Produkt.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

cruisetricks.de Kreuzfahrt-Ratgeber Buch-Cover Ihr kompletter Kreuzfahrt-Reiseführer!
weiterlesen »
Kreuzfahrtschiff-Guide Oasis und Allure of the Seas Schiffs-Reiseführer mit Tipps, Tricks & allen Details
weiterlesen »
cruisetricks.de Kreuzfahrt-Reportagen Kreuzfahrten zum Lesen und Genießen!
weiterlesen »

Buch-Tipp

Buch-Cover Douglas Ward Cruise Guide 2016
Cruising & Cruise Ships 2016

Das internationale Standardwerk für Schiffsbewertungen von Douglas Ward.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.