Oasis of the Seas: Pool and Sports Zone

(aktualisiert) von
Artikel drucken
Beach Pool - Pool-Bereich - Oasis of the Seas

Beach Pool mit bunten Sonnenschirmen und Liegestühlen direkt im seichten Wasser

Die Pool And Sports Zone nimmt das gesamte Deck 15 und den hinteren Teil von Deck 16 ein. Und hier ist der Begriff “Erlebniswelt” sicher besser angebracht als “Neighborhood”. Und auch für Kinder gibt es reichlich Spaß im und mit Wasser in der H2O-Zone.

ANZEIGE

Beginnen wir am Bug mit dem Solarium. Hier ist die Ruhezone für Erwachsene. Kinder sind hier nicht erwünscht. Aber keine Sorge, für Kinder und Familien gibt es eigene Bereiche auf dem Schiff. Mit dem Solarium Bistro auf Deck 15 (128 Plätze)  und der Solarium Bar auf Deck 16 (41 Plätze) ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Vor dem Eingang zum Solarium befinden sich beidseits die über die Bordwand hinausragenden Whirlpools mit je zwei Becken, die einen unvergleichlichen Blick bieten.

Nun muss sich der Passagier entscheiden, rechts oder links? Denn in der Mitte des Schiffs klafft sozusagen ein Loch, das den auf Deck 8 befindlichen Central Park freigibt. Gehen wir in Richtung Heck rechts weiter. Dort befindet sich der sogenannte Main Pool, der durch zwei, überdachte Whirlpools ergänzt wird. Das rechteckige Becken gibt ausreichend Platz auch für Schwimmfreunde. Rings um den Pool sind Liegestühle in großer Zahl aufgestellt. Weitere Liegen finden sich auf Deck 16 im Bereich des sogenannten Skywalks.

Es folgt die Brücke über den Central Park mit der Pool Bar (14 Plätze), an der wie auf der gesamten linken / Port-Seite geraucht werden darf (auf die Aschenbecher achten). Im Bereich dieser Brücke sahen wir – versteckt hinter Türen – auch Soft-Eis-Maschinen, die während unseres Aufenthalts aber noch nicht in Betrieb waren. Das Soft-Eis ist kostenlos. Außerdem befindet sich in der Mitte der Brücke eine Bühne für die Pool-Band, die mit karibischen Rhythmen unterhält. Die Brücke ist übrigens sowohl auf Deck 15 als auch 16 ein guter Ort für Fotos über das gesamte Deck bzw. hinunter in den Central Park. Auf der Ebene von Deck 16 befindet sich auf diesser Seite die Sky Bar (6 Plätze).

Panorama: Oasis of the Seas Pools

Panorama: Oasis Pools

Zu Pool-Bereich haben wir auch wieder ein interaktives Panorama mit allen vier Haupt-Pools.

Weiter nach hinten gehend schließt sich der Sports Pool mit einem weiteren, nicht überdachten Whirlpool an. Dieser Pool ist vornehmlich den Schwimmern vorbehalten und dient auch im Rahmen des Unterhaltungsprogramms den mehr sportlichen Aktivitäten. Hier finden sich ebenfalls auf beiden Ebenen, Deck 15 und 16, eine Vielzahl von Liegen. Übrigens bei jedem Pool gibt es eine Ausleihstation für Handtücher. Ein Ausleihen ist nur mit der Sea Pass Karte möglich. Sollte das Handtuch nicht zurückgegeben werden, fällt eine Pfandgebühr von $ 20,– an. In der Regel können zwei Handtücher pro Karte ausgeliehen werden (kann aber variieren).

Wir sind im hinteren Aufzugsbereich angekommen. Der Laden Sea Trek ist dem Tauchsport gewidmet. Es schließt sich der Bereich der Youth Zone für die Teenager an, insbesondere mit The Living Room und dem Außenbereich The Back Deck. Hierzu aber mehr in dem gesonderten Beitrag zu dieser Neighborhood. Am Ende des Außenbereichs The Back Deck befindet sich auf den Decksplänen ein nicht näher gekennzeichnetes Oval, ebenso auf der gegenüberliegenden Seite beim Wipe Out Café. Dahinter befindet sich der vollverglaste und damit absolut windgeschützte Tischtennisbereich. Zwei Tischtennis-Platten, Schläger und Bälle stehen für die Passagiere je Oval zur Verfügung. Eine deutliche Verbesserung zu den auf anderen Schiffen eher in einer zugigen Ecke aufgestellten und mehr im Weg stehenden Tischtennis-Platten, auf denen ein Spiel kaum möglich ist.

Minigolfplatz - Sports Zone - Oasis of the Seas

Spektakuläre Lage: Der Oasis Dunes Minigolf-Platz

Jetzt wird es grün auf Deck 15: Der 9-Loch-Minigolf-Platz Oasis Dunes mit seinen liebevoll platzierten Statuen. Lässig lehnt sich eine Golferin auf ihren Schläger. Ein Beagle sitzt wartend vor einem Loch während sich hinter im ein Kaninchen wohl in die Fäustchen lacht. Ein kleiner Gazebo scheint auf eine Teestunde zu warten. Am Ende des Platzes finden auch die Kleinsten ihren Bereich: Auf zwei Bahnen tummeln sich bunte Pilze, Frösche, Marienkäfer, Schildkröten und Erdhörnchen.

Wir sind am Heck angelangt und gehen hoch auf Deck 16: Rechts kommt schon der erste Flowrider, einer der beiden Surfsimulatoren. In der Mitte ist die Wipe Out Bar (36 Plätze), an deren Hinterseite der Start der Zip Line ist. Die Zip Line ist ein 25 m langes Stahlseil, das hinunter auf Deck 15 führt quer über den Boardwalk, der 9 Decks tiefer liegt. Mit einem Klettergurt und Helm wird man an die Rolle gehängt und kann die nur einige Sekunden dauernde Fahrt genießen. Auf der anderen Seite der Wipe Out Bar ist der zweite Flowrider. Hier an der Wipe Out Bar beim Startpunkt der Zip Line ist übrigens die Theke für alle sportlichen Aktivitäten. Mehr zu den nötigen Haftungsfreistellungserklärungen und Voraussetzungen für beispielsweise die Fahrt mit der Zip Line oder den Besuch des Flowriders folgt in einem gesonderten Beitrag. Hier oben lohnt sich ein Blick hinunter in Richtung Heck: Nirgends gibt es einen besseren Blick auf das Aqua Theater.

Bildergalerie: Sports Court mit Kletterwand, Zip Line, Flow Rider und Minigolf

Gehen wir wieder hinunter auf Deck 15: Es folgt der Sports Court, ein full-size Basketball- und Tennis-Platz. Der Platz ist vollständig umzäunt, damit auch kein Ball hinunter in den Boardwalk fliegen kann. Bälle stehen selbstverständlich kostenlos während der gesamten Öffnungszeiten zur Verfügung. Hier finden auch Tuniere für die Passagiere statt. Am Ende des Sports Court befindet sich das Wipe Out Café (56 Plätze, außen). Hier gibt es – ohne Zuzahlung – Burger, Hot Dogs und kleinere Gerichte – alles in Buffet-Form. Platziert neben dem Teenager-Bereich der Youth Zone dürfte das Publikum für das Wipe Out Café wohl vorprogrammiert sein. Hier befindet sich übrigens eine weitere kostenlose Soft-Eis-Maschine. Es folgen die weiteren Räume der Youth Zone, die Challengers Arcade und mittig die Fuel Teen Disco. Im Bereich der hinteren Aufzüge ist zudem der Laden Breeze mit Badebekleidung und Accessoires.

H2O Zone, Kinder-Pool - Pool-Bereich - Oasis of the Seas

Wasser-Spaß für Kinder: Die H2O-Zone mit Kinderpool

Weiter in Richtung Bug gehend kommt nun die H2O Zone, der Poolbereich für Kinder und alle jung Gebliebenen. Große, farbenfrohe Figuren überragt von einem riesigen Oktopus bilden den Kernbereich der H2O Zone. Dazwischen befindet sich allerei zum Spielen und Entdecken, insbesondere natürlich die Wasserkanonen. Ein besonderer Bereich, die Baby Splash Zone,  ist den allerjüngsten Passagieren vorbehalten, denn nur wer schon windelfrei ist, darf die normalen Pools benutzen. Aber auch die Windelträger haben hier ein eigenes Becken, Schwimmwindeln sind natürlich Pflicht.  Die Baby Splash Zone hat eine Tiefe von nur 5 cm. Dennoch ist selbstverständlich die Anwesenheit eines Erwachsenen Pflicht. Ergänzt wird der Bereich noch durch ein rundes Strömungsbecken, das auch bei Erwachsenen sehr beliebt ist, sowie einen überdachten Whirlpool. Übrigens gibt es hier kleine hellblaue Liegen in Kindergröße :-).

Vorbei geht es wieder an der Brücke über den Central Park und auf dieser Seite an der Sand Bar (14 Plätze). Auf Deck 16 darüber liegt zudem die Mast Bar (6 Plätze). Es folgt der Beach Pool. Sorry, echten Sand gibt es leider doch nicht. Aber echtes Strandfeeling kommt dennoch auf. Der sandfarbene Boden ist weit über das eigentliche Becken hinaus noch mit Wasser bedeckt. Die hier orangenen und gestreiften Liegen stehen teilweise im Wasser und als Schattenspender sind Sonnenschirme fest montiert. Schon während unserer Vorab-Fahrt war dies eindeutig der beliebteste Poolbereich. Auch hier befindet sich noch ein überdachter Whirlpool.

Bildergalerie: Oasis of the Seas Pool-Deck

Wir sind wieder am vorderen Aufzugsbereich angekommen. Vor uns liegt nur noch der zweite, über die Bordwand hinausragende Whirlpool und der Eingang zum Solarium. Ergänzt wird die Pool and Sports Zone noch durch die Eislaufbahn im Studio B auf Deck 4 und die beiden Kletterwände auf Deck 7, welche über den Boardwalk zugänglich sind. Die Kletterwände erstrecken sich vom Einstieg auf Deck 7 bis hoch zu einschließlich Deck 11. Eine ausreichende Kondition ist Voraussetzung. Die einzelnen Routen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sind farblich markiert. Und wer den Aufstieg bis oben geschafft hat, kann eine Glocke läuten. Das Aqua Theater am Ende des Boardwalk steht außerhalb der Showzeiten übrigens ebenfalls als Pool zur Verfügung. Weiterhin werden hier kostenpflichtige Tauchkurse angeboten. Abschließend sei noch das Fitness Center im Vitality At Sea Spa & Fitness Center zusammen mit der Jogging-Bahn erwähnt.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

Buch-Cover Douglas Ward Cruise Guide 2016
Cruising & Cruise Ships 2016

Das internationale Standardwerk für Schiffsbewertungen von Douglas Ward.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.