Oasis of the Seas: Kinder-Paradies Youth Zone

(aktualisiert) von
Artikel drucken
Adventure Ocean - Oasis of the Seas

Adventure Ocean in der “Youth Zone” Neigborhood

Nicht nur die Erwachsenen, auch die Kinder und Teenager bekommen auf der Oasis of the Seas ihre eigene Erlebniswelt sprich Neighborhood: die Youth Zone. Rund 2.700 Quadratmeter stehen den jungen Passagieren zur Verfügung. Sie verteilen sich auf zwei Decks. Auf Deck 14 im Bugbereich befindet sich der klassische Adventure Ocean Bereich für Kinder von 0 bis 11 Jahren. Die Teenager (12 – 17 Jahre) haben ihr Reich auf Deck 15 hinter den hinteren Aufzügen mitten in der Pool And Sports Zone.

ANZEIGE

Von den vorderen Aufzügen kommend betreten wir auf Deck 14 das Adventure Ocean. Die breite Kid´s Avenue lädt mit gemütlichen Sitzsäcken für den Nachwuchs und Hockern mit Tischen für die Erwachsenen schon zum Verweilen ein. Ein Gag an der Wand sind die Lichtinstallationen mit den fliegenden Schweinen, die einen beim Vorbeigehen scheinbar verfolgen. Links geht es in die Kids Arcade. Hier kann der Nachwuchs an Videospielautomaten einiges an Geld lassen. Im Gegensatz zu anderen Schiffen ist die Video-Arcade hier in einem separaten Raum untergebracht. Aus meiner Sicht eine sehr gute Lösung, denn beispielsweise auf der Liberty of the Seas mussten Eltern und Kind sich den Weg durch die überlauten und nach deutschen Maßstäben nicht immer altersgerechten Videospiel-Automaten bahnen, um zu den eigentlichen Gruppenräumen zu gelangen. Neu ist auf der rechten Seite der Workshop (24 Plätze). Hier finden Aktivitäten und Kurse für alle Generationen statt, wie beispielsweise das Schmuck-Basteln oder die Scrapbook-Workshops.

Royal Babies and Tots unter 3 Jahre - Adventure Ocean - Oasis of the Seas

Neu auf der Oasis: Ein Spielraum für die Kleinsten ab 6 Monate

Die Gänge gehen nun kreisförmig zu beiden Seiten weiter. In der Mitte befindet sich der Spielraum Play für alle Altersgruppen, der mit Tret-Fahrzeugen aller Art, Fußballtoren und anderen größeren Spielgeräten ausgestattet ist. Gehen wir rechter Hand weiter zur ersten Neuheit, dem Raum der Royal Babies & Tots. Bislang gab es auf den Schiffen von Royal Caribbean lediglich Spielstunden und das In-Room-Babysitting für die Altersgruppe von 6 Monaten bis 3 Jahren. Jetzt steht erstmals ein eigener, liebevoll ausgestatteter Raum zur Verfügung, der auch Babybetten vorhält (gesponsort von Fisher Price). Allerdings ist die Betreuung hier nicht kostenlos. Je nach Anzahl der Kinder in dieser Altersgruppe können am ersten Tag Betreuungsstunden zu je $ 8,– gebucht werden. Die Zahl der Plätze und der sich daraus ergebenden Gesamtstunden wird auf die Zahl der Kinder aufgeteilt. Daraus ergibt sich zunächst die Stundenzahl pro Kind, die gebucht werden kann. Nutzen andere Eltern die Buchungszeit nicht aus, werden diese Stunden an die übrigen Kinder weitergegeben und die Eltern können nachbuchen.

Es folgt das ebenfalls neue Imagination Studio (30 Plätze), der Mal- und Bastelraum für die Kinder ausgestattet von der Firma Crayola. Kindgerechte Maltische, offene Ablagen zum Trocknen der kleinen Kunstwerke, Schubladen mit Papierbögen und mehr lassen das Bastlerherz erfreuen. Am Ende kommt der Gruppenraum der Aquanauts, der Altersgruppe von 3 bis 5 Jahren). Altersgerechte Tische und Sitzgelegenheiten, eine Rutsche, Bilderbücher, Kuschelecken gibt es für die Kleinen.

Kinder-Theater - Adventure Ocean - Oasis of the Seas

Das Adventure Ocean Theater, ebenfalls ein Novum auf der Oasis

Gehen wir linker Hand ab der Kid´s Avenue: Hier kommt zuerst das Adventure Ocean Theater (55 Plätze). Ein eigenes kleines Theater für den Nachwuchs mit roten Plüschsesseln und großer Bühne stehen für Talentshows und anderes bereit. Highlight ist die eigens für die Oasis of the Seas geschriebene Show für Kinder, das Puppen-Musical ImaginOcean von John Tartaglia. Sechs schwarz gekleidete Puppenspieler spielen unter Schwarzlicht eine bezaubernde Geschichte über Freundschaft. Drei beste Freunde, die Fische Dorsel, Bubbles und Tank, finden eine Schatzkarte und machen sich auf die Suche. Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden, nur so viel: Auch die Erwachsenen haben ihren Spaß bei dieser Show!

Nach der Parents´ Corner, einer kleinen Nische welche wohl zeigen soll, dass hier nicht die Eltern, sondern die Kinder im Vordergrund stehen, folgt das Adventure Science Lab. Ein richtiges kleines Labor mit Labortischen in zwei Höhen und Waschbecken, Schaukästen mit “Insekten”, Edelsteinen, Fossilien und Laborutensilien, bunte Planeten, Schautafeln und vieles mehr lassen aus den Kindern kleine Wissenschaftler werden. Schon bisher hat Royal Caribbean in seinem Adventure Ocean Programm diverse einfache wissenschaftliche Versuche eingebaut, wie den ausbrechenden Vulkan oder die Übertragung von Bakterien und Keimen mittels Glitter in einer Handlotion. Mit dem neuen Labor können diese Versuche noch ausgeweitet werden.

Es folgen die Gruppenräume der Voyagers (9 bis 11 Jahre) und der Explorers (6 bis 8 Jahre). Auch hier wurde auf eine altersgerechte Ausstattung großen Wert gelegt. Während bei den Voyagers schon mehr gemütliche Chill-Ecken vorhanden sind, überwiegt bei den Explorers noch das Spielzeug. Beide Altersgruppen haben Computer mit Wii und Playstation Programmen zur Verfügung, bei den Kleineren mit kindgerechten Tastaturen und Mäusen.

Bildergalerie: Youth Zone und Adventure Ocean - Oasis of the Seas

Die Teenager haben ihr Reich auf Deck 15. Es gibt zwei Altersgruppen mit eigenem, unterschiedlichen Programmangebot (12 bis 14 Jahre und 15 bis 17 Jahre). Selbstverständlich müssen die Teens an nichts teilnehmen, sondern können die Räumlichkeiten auch einfach so nutzen. Hinter den hinteren Aufzügen geht es heckwärts gesehen links zur Challengers Arcade, dem Videospiel-Automaten-Raum für die Teenager, der noch eine Nummer größer ausfällt als die Kids´ Arcade auf Deck 14. Die Warnung für die Eltern: Achtung, hier kann viel Geld ausgegeben werden! Die Videospiele sind nicht kostenlos. Rechts geht es zum The Living Room (56 Plätze), einem gemütlichen Aufenthaltsraum mit Bodenkissen und Sitzsäcken zum gemütlichen Ab-Chillen, PCs, Kickern und mehr. Hier finden auch die Aktivitäten aus dem Teenager-Programm statt. Ein gemütlicher, vom Rest des Decks abgetrennter Außenbereich steht ebenfalls zur Verfügung. In der Mitte, aber nur von der Rückseite aus zugängig, ist die Fuel Teen Disco (56 Plätze) mit eigener – selbstverständlich – alkoholfreier Bar und gemütlichen Nischen und Ecken für die abendliche Musikbeschallung.

Mit Ausnahme der Betreuung der Allerjüngsten ist das Programm für Kinder und Teenager kostenlos. In der Altersgruppe der Voyager können die Eltern entscheiden, ob das Kind selbständig gehen darf oder nicht. Die Teenager können jederzeit kommen und gehen (ohne elterliche Kontrolle). Alle Kinder bekommen bereits im Wartebereich des Terminal 18 in Fort Lauderdale ein Armband mit ihrer Muster-Station, das während des gesamten Auftenthalts an Bord getragen werden muss. Im Notfall werden die Kinder von der Crew zur Muster-Station gebracht, wo sie ihre Eltern wiederfinden. Daneben gibt es für die Kinder noch Armbänder mit Sender, die nur getragen werden, wenn das Kind im Adventure Ocean abgegeben wird. Der Sender ermöglicht das Auffinden der Kinder. Dieses Armband kann auch außerhalb des Adventure Ocean freiwillig getragen werden. Hat ein Elternteil ein Royal Connect Phone gemietet, kann das Kind mittels dieses Telefons und dem Sender-Armband überall auf dem Schiff lokalisiert werden.

Das abwechslungsreiche Adventure Ocean Programm hat in allen Altersgruppen Sport, Spiele, Basteln, wissenschaftliche Experimente und auch Familienaktivitäten zu bieten. Die Kinder müssen am ersten Tag angemeldet werden (auf das Tagesprogramm achten). Der Anmeldebogen fragt unter anderem nach Allergien, Erkrankungen und Medikamenten. Am ersten Tag können die Räume besichtigt werden. Zudem finden erste offene Spiele und Aktiviäten statt. Die täglichen Öffnungszeiten (mit Mittagspause und Pause während des Abendessens) sind im Tagesprogramm, dem Cruise Compass, enthalten. Nach 22 Uhr ist das Adventure Ocean noch gegen Gebühr bis 2 Uhr nachts geöffnet ($ 5,– / Stunde). Bei der Anmeldung müssen zudem die Personen angegeben werden, welche berechtigt sind, das Kind abzugeben und wieder abzuholen. Die SeaPass Karte ist für das Ein- und Auschecken des Kindes erforderlich. An zwei Abenden – meist den formellen Abenden – wird ein Abendessen mit der Adventure Ocean Crew angeboten (die Abendessen-Pause entfällt dann). Ansonsten besteht die Möglichkeit das My Family Time Dining zu buchen. Dieses Angebot besteht nur für das Main Seating (erste Abendessenssitzung). Hier wird gewährleistet, dass der Nachwuchs binnen 40 Minuten sein Abendessen erhält. Danach wird das Kind von Mitarbeitern des Adventure Ocean abgeholt.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

Magazin-Cover Welcome Aboard 2016
Welcome Aboard 2016
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.