Podcast: Artania und “Verrückt nach Meer”

(aktualisiert) von
cruisetricks.de – Der Kreuzfahrt-Podcast

cruisetricks.de – Der Kreuzfahrt-Podcast

Phoenix Reisen hat die Artania umfangreich renoviert. Cruisetricks.de war an Bord des Schiffsklassikers und berichtet in dieser Podcast-Folge von den Neuerungen und Besonderheiten der Artania und hat mit Kreuzfahrtdirektor Klaus Gruschka gesprochen, der deshalb in diesem Podcast ebenfalls ausführlich zu Wort kommt.

ANZEIGE

Wir sprechen über die Renovierungsarbeiten und Neuerungen an Bord der Artania, den Austausch der vier Hauptmaschinen, die Restaurants und das Essen, die Renovierung der Kabinen und Badezimmer sowie den Service an Bord, Fahrtrouten und Preise. Ein weiteres Thema ist das Publikum an Bord und die Zielgruppe von Phoenix Reisen insgesamt.

Außerdem haben wir mit Kreuzfahrtdirektor Klaus Gruschka auch über die TV-Serie “Verrückt nach Meer” gesprochen, von der ab Januar 2015 erneut zahlreiche Folgen an Bord der Artania gedreht werden.

cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcast


Bitte unterstützen Sie die Produktion des Kreuzfahrt-Podcasts mit einer Spende via Paypal:
oder per Überweisung oder Dauerauftrag
(z.B. 1 oder 2 Euro monatlich):

Bank: ING DiBa
Konto-Inhaber: Franz Neumeier
Verwendungszweck: Podcast
IBAN: DE87 5001 0517 5416 4275 10
BIC: INGDDEFFXXX

Empfohlene Links zum Thema:
Show Notes / Themen:
  • Renovierung der Artania
  • neue Hauptmaschinen
  • Essen und Restaurants
  • Lieblingsbereiche an Bord
  • Service und Crew
  • TV-Serie “Verrückt nach Meer”

Bitte unterstützen Sie die Produktion des Kreuzfahrt-Podcasts mit einer Spende via Paypal:
oder per Überweisung oder Dauerauftrag
(z.B. 1 oder 2 Euro monatlich):

Bank: ING DiBa
Konto-Inhaber: Franz Neumeier
Verwendungszweck: Podcast
IBAN: DE87 5001 0517 5416 4275 10
BIC: INGDDEFFXXX

Wir freuen uns über euer Feedback! Wie gefällt Euch der Podcast? Habt Ihr Ideen und Anregungen, Themenwünsche, Verbesserungsvorschläge? Wir greifen Eure Vorschläge und Fragen gerne auf!

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

5 Kommentare zu Podcast: Artania und “Verrückt nach Meer”

  1. Dotti on Dezember 27, 2014 at 1:07 pm

    Hallo, ihr beiden,

    danke für die sehr informative und interessante Episode. Ich war über das, was ihr über die Serie “Verrückt nach Meer” und die Phoenix-Reisen-Flotte erzählt habt, sehr erstaunt. Als Kreuzfahrt-Fan schaue ich mir die Folgen der Fernsehserie auch immer wieder an – man kommt ja auch fast nicht aus, da sie (gefühlt) auf allen ARD-Kanälen zu laufen scheint.

    Ich lasse mich von der Serie zwar gerne unterhalten, ertappe mich aber sehr oft dabei, dass ich sage: “Mit dieser Reederei würde ich nie fahren.” Die einzelnen Gründe hier aufzuzählen, würde den Rahmen meines Kommentars sprengen. Aber weder der Kapitän noch die Crew, noch das Konzept würden mich – so wie es im Fernsehen dargestellt wird – überzeugen. Im Gegenteil… es schreckt mich eher ab.

    Franz hat mir in dieser Podcast-Folge nun einen ganz anderen Eindruck vermittelt, was ich sehr spannend fand. Staunend und sehr interessiert habe ich seinen Ausführungen gelauscht, die – wie immer – sehr anschaulich und bildlich waren. Unter anderem wunderte ich mich darüber, dass sich vor allem älteres Publikum auf dem Schiff befinden soll. Erstens dachte ich, dass Phoenix in einem Preissegment befindet, dass sich auch Jüngere leisten können und zweites werden in der Fernsehserie vor allem junge Reisende in den Vordergrund gerückt. Auch die “Veranstaltungen”, die an Bord gezeigt werden (wie z.B. die in meinen eher alberne Neptunstaufe beim Überqueren des nördlichen Polarkreises), machten eher den Eindruck eines jüngeren Publikums, das diese “Halli-Galli-Partys” mag.

    Einzelne Reedereien (wie auch Phoenix) heben ja gerne hervor, dass sie Häfen “abseits der großen Schiffsrouten” ansteuern und sich dadurch von anderen Anbietern abheben. Mich würde interessieren, welche Häfen das sind und wieweit sich diese von den anderen sehenswerten Destinationen abheben. Sind darunter auch Länder, die die großen Reedereien nicht ansteuern? Auf unseren beiden Reisen mit den (relativ großen) Mein Schiff-Schiffen sahen wir immer wieder einmal kleinere Schiffe wie z.B. die Astor in Kirkwall oder eine kleine Aida in Gdingen und ich dachte mir in diesem Moment: “Sieh an, die fahren ‘auch nur’ hier her – wie alle anderen eben auch.”

    Ich wünsche euch beiden einen guten Rutsch und ein gesundes, schönes und erlebnisreiches Jahr 2015! Macht weiter so! Ich freue mich auf 52 weiter interessante Episoden im kommenden Jahr.

    Eure Podcast-Kollegin Dotti von der Hörmupfel

  2. Peter Stilbach on Dezember 27, 2014 at 4:03 pm

    Ich habe mir den Phoenix Katalog für 2015 besorgt. Wahrhaftig fahren die 3 Hochseeschiffe Routen und Häfen an, die viele andere (auch Kleinere) kaum anlaufen. Beispiele für den Sommer: ARTANIA im Juli zwei Wochen Ostsee, da geht es im Bottnischen Meerbusen hoch bis Lappland (Lulea, Kreml), Insel Kronstadt, aber auch bewährte Häfen. AMADEA sehr viele kleine Häfen in Grönland. Alle 3 Schiffe laufen ca. 11 Punkte auf Spitzbergen an. AMADEA im April Nordamerika mit vielen Häfen (auch New York). ARTANIA ab Januar große Südamerikaumrundung (mit 50 neuen Folgen der beliebten Serie). Die Tagesprogramme aller 3 Schiffe kann man täglich auf der Phoenix Hompageseite lesen (sehr interresant). Ich kenne die AIDAcara und -diva von Einführungsfahrten. Ich fahre lieber mit kleinen deutschen Schiffen. Da ich im Proviant der BERLIN (Deilmann) 1990/91 gearbeitet habe (u. Conferencie der Crew Show), bin ich ein Fan dieses kleinen Schiffes. Im Juli bin ich auf der Norwegenreise an Bord. Das ist zwar die übliche Standartroute (ich liebe Norwegen), mache die Tour aber des Scjhiffes wegen und seiner “super” Besatzung. Schöne Schiffe waren auch die EUROPA (1980) und die Nachfolgerin im Jahre 1983. Mehrere Fahrten machte ich mit der ASTORIA (ähnlich wie die ASTOR), da war Transocean noch erfolgreich. Interessant sind die Fahrten der HAMBURG, abseits der normalen Routen, ich war noch nicht an Bord. Die MEIN SCHIFF-Flotte finde ich vom Preis-Leistungsverhältnis interessant. Wenn es die BERLIN mal nicht mehr gibt, würde ich zu Phoenix wechseln. Eventuell erscheint in der nächsten oder übernächsten Ausgabe des Magazins “an Bord” ein Bericht von mir über meine Adventskreuzfahrt mit der COLOR MAGIC (im Kreuzfahrttester und hier an anderer Stelle schon erschienen).

    Ich wünsche dem Podcast-Team, allen Lesern und Hörern, auch Dotti von der Hörmupfel ein erfogreiches “Kreuzfahrten”JAHR 2015,
    – Peter aus der Lüneburger Heide

  3. Franz Neumeier on Dezember 27, 2014 at 4:25 pm

    Peter Stilbach hat dankenswerterweise schon ein paar Worte zum Thema Häfen und Destinationen gesagt. In dieser Hinsicht kann ich wirklich nur empfehlen, sich mal die Websites von Phoenix, Plantours, Hapag-Lloyd Kreuzfahrten & Co anzusehen – Die Häfen und Routen unterscheiden sich schon recht deutlich von denen der Massenmarkt-Schiffe.

    Mein Schiff 1 und 2 sind da ein wenig in der Mitte – denn nach heutigen Maßstäben sind sie mit unter 2.000 Passagieren keine wirklich großen Schiffe. Und TUI Cruises hat tatsächlich auch ein paar wirklich schöne Routen und Häfen im Programm; so wie übrigens auch AIDA v.a. mit den kleineren Schiffen – um jetzt mal bei den deutschen Reedereien zu bleiben.

    Und natürlich fahren auch die kleinen Schiffe jetzt nicht einfach an Dubrovnik oder Santorini vorbei, wenn sie dieser Region fahren. Der Unterschied ist oft, dass sie dort eben länger liegen, teils auch über Nacht, sodass die Passagiere die Orte in Ruhe genießen können, wenn die 5.000 anderen Passagiere der großen Schiffe längst wieder weg sind. Da lohnt ein genauer Blick in die Routenpläne und die Hafenliegezeiten ;-)

  4. Franz Neumeier on Januar 21, 2015 at 2:40 pm

    Von Klaus-Peter Müller erreichte uns eine E-Mail mit einem Kommentar zu diesem Thema, den ich hier gerne noch als Ergänzung wiedergeben möchte:

    “Ich machte mittlerweile 6 Reisen mit diesen Schiffen, 5 x Artania,
    1 x Albatros. Service hervorragend ! Es kann kaum besser sein.

    Überschaubare Passagierzahlen, keine Monsterbeförderung.

    Stilvolles Reisen bei einer tollen Reisebegleitung durch die
    Phönixmitarbeiter. Natürlich ist das nicht zum Schnäppchenpreis
    zu haben… aber dennoch bezahlbar wenn ich eine klass. Reise
    per Schiff machen möchte und nicht nur Event der modernen Form:
    Ich will Spaß… egal wie.

    Die Fernsehserie ist zwar ehrlich… aber die handelnden Personen…
    über die kann man streiten, manchmal leider dümmlich… aber das
    ist das heutige Fernsehen!”

  5. Schön on Februar 10, 2016 at 7:33 pm

    Wir haben die Jungfernfahrt mi der Artania gemacht,es waren einige Kleinigkeiten die uns nicht gefallen haben. Aber der Kapitän Jens Thorn ,Klaus Kruschka und das gesamte Team haben alles gegeben die Norwegischen Fjorde zu einem bleibenden Erlebnis zu machen!! Wir denken oft und gern an den Spruch zurück ,,Lieber mit der Artania in den Urlaub,als mit dem Fahrrad zur Arbeit ,!Wir sehen sehr gern die Serie ,,Verrückt nach Meer”,da wir vieles nachempfinden können. Die vielen privaten ,sich immer wiederholenden Einspielungen vom Kapitän und vom Kreuzfahrtdirektor nerven auf die Dauer! Ansonsten Topp Serie!!!!

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

Buch-Cover Douglas Ward Cruise Guide 2016
Cruising & Cruise Ships 2016

Das internationale Standardwerk für Schiffsbewertungen von Douglas Ward.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.