Podcast: Monsterwellen, Flüchtlinge, Entertainment

von
cruisetricks.de - Der Kreuzfahrt-Podcast
cruisetricks.de – Der Kreuzfahrt-Podcast

Mit dieser Folge beginnt etwas Neues beim cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcast: Im Wechsel mit langen Folgen, in denen wie ausführlich über ein größeres Thema sprechen, gibt es nun auch News in einem kürzeren Format.

ANZEIGE

Alle zwei Wochen werden wir also nun über aktuelle News-Themen, Beobachtungen am Rande und kleinere Themen sprechen. Diese News-Folgen wird es nicht zwingend alle zwei Wochen geben, sondern immer dann, wenn es tatsächlich wichtige und interessante News gibt. Aber im Wesentlichen kehren wir damit zu unserem wöchentlichen Rhythmus des Podcasts zurück, den wir im Sommer vorübergehend ausgesetzt hatten, weil wir zu viel auf Reisen waren und die Arbeit für einen wöchentlichen Podcast nicht mehr zu schaffen war.

In dieser Folge geht es nun also um Monsterwellen (die MSC Divina wurde in der Karibik von einer großen Welle getroffen), Flüchtlinge (und die Frage, ob Kreuzfahrtschiffe eine Alternative für die Unterbringung von Flüchtlingen sein könnten) und Entertainment an Bord (wir haben ein kurzes Interview mit Royal Caribbean Vice President für Entertainment, Nick Weir, geführt).

Außerdem stellen wir eine neue Idee vor, wie Sie, unsere Hörer, den Podcast recht bequem unterstützen können: Nämlich mit einem Dauerauftrag über zum Beispiel einem Euro monatlich – einmal eingerichtet und ab da keine Arbeit mehr damit. Wir sind gespannt, ob diese Idee funktioniert und dieser Weg für eine kleine Spende einfacher und effizienter für Euch ist als die eher umständlichen Spenden beispielsweise über Paypal. Schonmal im Voraus „Herzlichen Dank für die Unterstützung!“ Für die Kontonummer bitten wir noch um ein wenig Geduld – aus Sicherheitsgründen richten wir dafür ein eigenes Konto ein, die Eröffnung dauert aber ein paar Tage …

cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcast

Show Notes:
  • Monsterwelle? MSC Divina in der Karibik getroffen [ab 03:30 min.]
  • Kreuzfahrtschiffe als Flüchtlingsunterkünfte? (ab 06:50 min.)
  • Entertainment: Interview mit Royal Caribbeans Nick Weir (ab 10:05 min.)
Empfohlene Links zum Thema:

Bitte unterstützen Sie die Produktion des Kreuzfahrt-Podcasts mit einer Spende via Paypal:
oder per Überweisung oder Dauerauftrag
(z.B. 2 Euro monatlich):

Bank: ING DiBa
Konto-Inhaber: Franz Neumeier
Verwendungszweck: Podcast
IBAN: DE87 5001 0517 5416 4275 10
BIC: INGDDEFFXXX
bei grösseren Beträgen gerne auch gegen Sponsoren-Rechnung mit ausgewiesener USt.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

2 Kommentare zu Podcast: Monsterwellen, Flüchtlinge, Entertainment

  1. Hans on Dezember 6, 2015 at 1:29 am

    Sorry, aber das könnt ihr nicht ernst meinen, Flüchtlinge ( die meisten Wirtschaftsflüchtlinge ) auf Kreuzfahrtschiffen unterzubrinken ????

    Womöglich noch mit Premium Allinclusive, 24 Stunden Kabinenservice auf die Balkonkabine, tolle Shows und das ganze natürlich auf Kosten der Steuerzahler von denen sich viele keine Kreuzfahrt leisten können.

  2. Franz on Dezember 6, 2015 at 9:07 am

    @Hans: Ich will die Flüchtlingsdiskussion hier auf keinen Fall führen – das gehört nicht auf eine Kreuzfahrt-Website (zumal ich dem Ton Deines Kommentars entnehme, das wir bei dem Thema grundlegend unterschiedlicher Ansicht sind). Aber: Natürlich geht es bei solchen Ansätzen nicht darum, Flüchtlingen eine 5-Sterne-Kreuzfahrt zu spendieren. Es geht schlicht darum, Unterkünfte zu schaffen – also ein Bett und ein Dach über dem Kopf. Schiffe haben den Vorteil, dass sie mobil sind und schnell überall dorthin gebracht werden können, wo gerade akuter Bedarf besteht. Das wesentlich schneller, als Unterkünfte an Land zu bauen oder umzubauen.

    Es geht auch nicht darum, ob *wir* das *erst meinen* – die Idee kommt nicht von uns, sondern wird zur Zeit an vielen Orten diskutiert. Schiffe werden immer wiedermal als Hotels eingesetzt, beispielsweise bei Fußballweltmeisterschaften (Südafrika), Olympischen Spielen (Sotschi, Vancouver) etc. Das ist also nichts völlig Neues und Undenkbares …

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

WERBUNG
Buch-Cover Kreuzfahrt Guide 2017
Kreuzfahrt Guide 2017

Das ideale Geschenk für Neulinge genauso wie für alte Kreuzfahrt-Hasen.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.