Tipps für die Wasserrutschen auf der Norwegian Epic

(aktualisiert) von
Artikel drucken
The Epic Plunge

The Epic Plunge

Die Norwegian Epic ist ein tolles Schiff, aber das absolute Highlight ist das Rutschenparadies. Die Pools sind auch klasse, aber die Rutschen sind für Kinder echt das Beste auf dem Schiff. Die Epic Plunge ist die größte der drei Rutschen auf dem Schiff und die coolste. Man rutscht in ihr mit Reifen und das Besondere an ihr ist, dass sie nicht nur aus einer einfachen Röhre besteht, sondern auch noch eine große Schüssel hat, durch die man durchschlittert. Wenn ihr wissen wollt, wie ihr die Rutschen am besten rutscht, lest weiter. Und am Ende gibt’s noch ein cooles Video, wie ich in der Epic Plunge rutsche!

Die Epic Plunge

Cruisetricks.de-Kinderreporterin Leonie in der Epic Plunge

Cruisetricks.de-Kinderreporterin Leonie in der Epic Plunge

ANZEIGE

Die Epic Plunge ist wie eine Schüssel geformt. Erst geht es in einen Tunnel, wo man beschleunigt. Dann geht es in die große Schüssel. Dort dreht man sich mehrmals herum und kommt schließlich zu einem Ausgang.

Es gibt blaue und gelbe Reifen. Die blauen sind größer als die gelben, dafür sind die gelben aber viel schneller. Also wenn ihr die Auswahl habt, dann nehmt die gelben. Wenn man schon sicherer ist, kann man auch rückwärts rutschen, das macht total Spaß.

Wenn man schneller werden will, dann muss man sich wie beim Planking auf den Reifen legen, aber nicht so angespannt und natürlich mit dem Bauch nach oben. Will man langsamer werden, muss man sich einfach nur aufsetzen.

Die lila Rutsche

Die lila Rutsche ist die kürzeste und langsamste der Rutschen auf der Norwegian Epic. Sie geht über das Babyspielbecken hinweg zur Treppe zu den anderen Rutschen. Sie ist sehr dunkel und während dem Rutschen sieht man nichts. Erst kurz vor dem Ausgang sieht man was. Man rutscht, indem man sich hinlegt.

Die grüne Rutsche

Leonie testet Tricks für die schnelle, grüne Rutsche

Leonie testet Tricks für die schnelle, grüne Rutsche

Sie ist die längste und schnellste der Rutschen. Am Anfang ist es dunkel, doch in der Mitte wird es langsam heller und man rutscht im Freien. Diese Rutsche ist eher etwas für schwerere Menschen, wenn man unten mit Schwung rein platschen will.

Also mit diesen Tipps könnt ihr jetzt auf der Norwegian Epic rutschen gehen. Viel Spaß!

Video Thumbnail

Und hier gibt’s noch eine Bildergalerie zur Epic Plunge und ein Panorama-Foto.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

12 Kommentare zu Tipps für die Wasserrutschen auf der Norwegian Epic

  1. Wiebke on Juni 22, 2011 at 2:51 pm

    Wow, wie cool . Das geht ja richtig ab…. :-)
    Und wie sind so die Wartezeiten an den Rutschen ?
    Das wär was für Malin

  2. Franz Neumeier on Juni 22, 2011 at 3:00 pm

    Die Wartezeit hängt ziemlich von der Tageszeit ab. Am ersten Tag morgens um 9 Uhr waren wir quasi allein – das macht natürlich richtig Spaß. Am Seetag kurz vor Mittag ist’s dagegen natürlich recht voll. Es gibt ca. 25 Rutsch-Reifen, und wenn die alle in Benutzung sind, ist die Wartezeit – gefühlt – ca. 10 Minuten. Gestoppt habe ich die Wartezeit nicht.

    Wenn’s schön heiß ist, dann macht das Warten nichts. Bei etwas Fahrtwind und kühleren Temperaturen wird’s mit nassen Badekleidern aber etwas frostig. Schließlich liegt der Einstieg zur Rutsche ganz oben zwischen den Schornsteinen – übrigens ein toller Blick von dort aus. Andererseits: Wenn es da oben durch Fahrtwind kühl ist, geben viele auch schnell wieder auf, und das verkürzt die Warteschlange ;-)

    Am besten also eine Liege am Pool suchen, von wo aus man einen Blick auf den Reifenstapel am Ende der Rutsche hat – sobald sich dort die Reifen stapeln, sofort los, dann ist die Schlange kurz …

  3. Christine on Juni 22, 2011 at 3:01 pm

    Klasse gemacht Leonie!
    Demnächst ist noch eine Familie aus dem Kids on Cruise Forum an Bord – ich bin gespannt, was die dann zu berichten haben. Eine Rutschenaleitung haben sie ja jetzt :o)

  4. Christine on Juni 22, 2011 at 3:02 pm

    Mal sehen, ob wir die doch mal kurz irgendwann einschieben können…ich zeige das lieber (noch) nicht Frederic & Lucas ;o)

  5. Wiebke on Juni 22, 2011 at 3:31 pm

    Und Franz erzähl mal kurz, wie hat es euch allgemein als Familie auf der Epic gefallen ?

  6. Franz Neumeier on Juni 22, 2011 at 3:43 pm

    @Wiebke: Da kommt in den nächsten Tagen noch ein ausführlicher Bericht. Leonie war mit ihrem Epic-Plunge-Beitrag einfach nur schneller wie ich mit meiner ausführlichen Review, deshalb habe ich den Plunge-Beitrag gleich online genommen ;-)

    Aber vorweggenommen: Es was klasse, wenn auch ziemlich anders als auf den Schiffen, auf denen wir bislang waren. Die Epic ist einfach ein schwimmendes Ferienressort und weniger ein Kreuzfahrtschiff im klassischen Sinn. Wer Schiffs-Feeling pur haben will, wird mit der Epic nicht richtig warm werden. Aber für einen tollen Familien-Urlaub, in dem man vor allem auch als Familie viel gemeinsam unternehmen kann, ist die Epic schon ziemlich cool.

  7. Ines on Oktober 5, 2011 at 4:22 pm

    Hallo,

    ich hoffe, ich darf hier eine Frage stellen, die zwar nicht ganz zu den Rutschen passt, aber in die Richtung geht.

    Im März 2012 fahren wir mit unserem Sohn, der dann 1,5 Jahre alt ist, mit der Epic. Eine Bekannte erzählte mir nun, nachdem die Kreuzfahrt schon gebucht ist, dass Babies, die noch Windeln benötigen, nicht in die Pools dürfen. Jetzt lese ich mit Erschrecken, dass das für die Epic auch gilt. Meine kleine Wasserratte möchte ich das nur sehr ungerne vorenthalten.

    Wie ist eure Erfahrung dahingehend? Wird es auf dem Schiff vielleicht doch stillschweigend geduldet, dass die Kleinen mit ihren Schwimmwindlen in den Pool können?

    Danke Gruß Ines

  8. Franz Neumeier on Oktober 5, 2011 at 5:08 pm

    Ines, meines Wissens wird das recht streng gehabt. Spätestens wenn sich ein anderer Passagier beschwert, kannst Du davon ausgehen, dass es Probleme gibt. NCL beruft sich dabei übrigens auf US-Gesetzgebung.

    Neben den Hauptpools, die ich Dir mit einem 1,5-jährigen eh’ nicht empfehlen würde, weil es da ziemlich turbulent zugeht, gibt es auf der Epic noch einen Baby-Pool. Der liegt ziemlich direkt unter der großen Rutsche, hat ca. eine Handbreit Wasser und ein paar wasserspeiende Tierfiguren. Offiziell sind Windeln hier zwar auch nicht erlaubt, wenn Du Glück hast (und Dein Kleiner sich beherrscht ;-) wird sich hier möglicherweise niemand beschweren.

    Allerdings: März 2012 heißt Ihr fahrt ab Miami. Bei diesen Fahrten drohen auch unangekündigte Inspektionen der US-Gesundeheitsbehörden. Insofern kann es sein, dass sie die Regel wirklich sehr strikt durchziehen. Und ihr habt sehr viele Amerikaner an Bord, die in der Regel sehr intolerant auf Windeln im Pool reagieren.

  9. Ines on Oktober 5, 2011 at 5:14 pm

    Vielen vielen Dank für deine schnelle Antwort!

    Das hört sich gar nicht gut an :(( Hätten wir das vorher gewusst, hätten wir die Reise wohl nicht gebucht. Aber, nützt ja jetzt nix. Dann muss ich meinen Kleinen wohl bis dahin trocken kriegen ;)

    Danke und mir gefällt eure Seite übrigens sehr gut!! Werde jetzt noch ein bißchen stöbern gehen….

  10. Franz Neumeier on Oktober 5, 2011 at 5:24 pm

    >Dann muss ich meinen Kleinen wohl bis dahin trocken kriegen ;)

    Das ist doch ein guter Ansporn :-)

    (ja, ja, ich weiß: leichter gesagt als getan …)

  11. leonie on November 10, 2011 at 1:29 pm

    hey leute danke für die tollen kommentare ich schreib wieder

    eure leonie

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

Buch-Cover Douglas Ward Cruise Guide 2016
Cruising & Cruise Ships 2016

Das internationale Standardwerk für Schiffsbewertungen von Douglas Ward.
bei Amazon.de ansehen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.