Zwei Neubauten: Viking steigt ins Hochseegeschäft ein

(aktualisiert - News vom 21.12.2011) von
Artikel drucken

Viking Ocean Cruises, der neue Hochseeableger von Viking River Cruises, hat bei STX France den Neubau von zwei Hochsee-Kreuzfahrtschiffen in Auftrag gegeben. Das teile STX France heute mit. Baubeginn soll im September 2012 und 2013 sein, die Auslieferung ist für Frühjahr 2014 respektive 2015 geplant. Viking wird damit auch wieder Hochseekreuzfahrten anbieten. bereits von 1998 bis 2004 war Viking mit der „Viking Bordeaux“ im Hochseegeschäft aktiv.

ANZEIGE

Update: Das erste der beiden Schiffe ist seit Mai 2015 unter dem Namen Viking Star in Dienst.

(Update 5.4.2012): In einem knappen Statement hat STX mitgeteilt, dass sich Viking aus den Verhandlungen mit STX über die Neubauten zurückgezogen habe. Was das für die beiden Neubauten bedeutet, ist derzeit unklar.

(Update 19.4.2012): Viking Ocean Cruises hat nun einen Vorvertrag über die beiden Neubauten sowie die Option für ein drittes Kreuzfahrtschiff mit Fincantieri abgeschlossen.

ANZEIGE
Schon die aktuellsten Kreuzfahrt-Bücher gesehen? Jetzt gleich bei Amazon anschauen!

Der Auftrag an STX umfasst zwei Kreuzfahrtschiffe mit einer Länge von 230 Metern und einer Breite von 26,5 Metern. Sie sollen in 444 Kabinen Platz für 888 Passagiere bieten. Die Passagier/Crew-Quote soll 1:2 betragen, insgesamt sollen also 444 Besatzungsmitgliedern die Passagiere betreuen. Interner Projektname für die Schiffsneubauten soll „Projekt Odin“ sein, die Tonnage der beiden neuen Schiffe soll eine BRZ von rund 40.000 haben.

Die neuen Schiffe sollen vorwiegend im Mittelmeer fahren und an die Viking-Kunden in den USA, Großbritannien und Australien vermarktet werden. Die STX-Pressemitteilung spricht davon, dass die Kreuzfahrten von Viking Ocean Cruises einem ähnlichen Konzept wie Flusskreuzfahrten folgend sehr destinationsorientiert sein sollen. Viking River Cruises betreibt derzeit rund 20 Flusskreuzfahrtschiffe und baut aktuell acht weitere.

Update (22.12.): Wie Cruisetricks.de-Leser M. Duda korrekterweise feststellt (siehe Kommentare), geht Viking an das Hochseegeschäft nicht ganz unerfahren heran. In ihren Anfangsjahren – Viking wurde 1997 gegründet – fuhr die „Viking Bordeaux“ von 1998 bis 2004 für die die Reederei rund um die Welt. Zum Programm der Viking Bordeaux gehörten in dieser Zeit unter anderem Atlantik-Überquerungen, Kreuzfahrten nach Südamerika, zu den Falkland-Inseln sowie beispielsweise Wein-Themenkreuzfahrten in französischen Gewässern. Die Viking Bordeaux war 1960 als „Bremerhaven“ als Fähre gebaut worden und später lange für Sun Lines als „Stella Maris II“ unterwegs. 2008 wurde das Schiff in Alang verschrottet.

Wie Cruise Industry News außerdem feststellt, war Viking-CEO Thorstein Hagen früher CEO der Royal Viking Line (die später von der Klosters-Gruppe, später Norwegian Cruise Line übernommen wurde). Zu Hagens Zeit wurden bei der Royal Viking Line drei schon vorhandene Kreuzfahrtschiffe verlängert und eines neu gebaut. Insbesondere dieser damalige Neubau der Royal Viking Line war in einer ganz ähnlichen Größe wie die jetzt bei Viking Ocean Cruises geplanten Kreuzfahrtschiffe.

Ehemalige Schiffe der Royal Viking Line sind heute als Seabourn Legend, Prinsendam (Holland America Line), Black Watch und Boudicca (Fred. Olsen Cruise Lines). unterwegs. Auch in Deutschland landete eines der Royal-Viking-Line-Schiffe: Die heutige Albatros (Phoenix Reisen) ist die ehemalige Royal Viking Sea.

Bitte unterstützen Sie uns!

Ein Mausklick genügt! Wir bekommen Vermittlungs-Provision, wenn Sie vor Online-Einkäufen oder Kreuzfahrtbuchungen auf bestimmte Links klicken. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten! So funktioniert's).

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien und folgen Sie uns auch auf Twitter und/oder Facebook!

Immer aktuell informiert werden? Abonnieren Sie unseren kostenlosen, wöchentlichen cruisetricks.de Newsletter abonnieren oder unseren  RSS-Logo RSS-Feed.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

3 Kommentare zu Zwei Neubauten: Viking steigt ins Hochseegeschäft ein

  1. M. Duda on Dezember 22, 2011 at 1:58 am

    Viking war bereits in der Hochseekreuzfahrt aktiv.
    Und zwar von von 1998 bis 2004 mit der VIKING BORDEAUX.

  2. Franz Neumeier on Dezember 22, 2011 at 8:48 am

    Danke für den Hinweis! Ich hab’s gleich in einem Update im Beitrag berücksichtigt und noch ein paar weitere spannende Aspekte ergänzt :-)

  3. M. Duda on April 19, 2012 at 11:36 am

    Viking Ocean Cruises und Fincantieri haben ein Memorandum of Agreement über den Bau der beiden Schiffe unterzeichnet. Hat wohl die italienische Exportkreditagentur nachgeholfen.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

UNSERE BÜCHER

Buch-Tipp

WERBUNG
Magazin-Cover Welcome Aboard 2017
Welcome Aboard 2017
Das grosse, jährliche Kreuzfahrt-Magazin für alle Schiffs- und Kreuzfahrtfans.
jetzt gleich bestellen ...

Gewinnspiele

Kreuzfahrt gewinnen
statt buchen:

Unsere Liste aktueller Kreuzfahrt-Gewinnspiele

Handy-Klingeltöne

Laden Sie sich Ihr Lieblings-Schiffshorn als Handy-Klingelton herunter - bei uns gratis.