AIDAprima nach erfolgreichem Aufschwimmen in Nagasaki

AIDAprima erstmals mit Wasser unterm Kiel

Die AIDAprima, deren Jungfernfahrt erst kürzlich auf Anfang Oktober 2015 verschoben wurde, hat trotzdem bereits jetzt schon erstmals Wasser unterm Kiel. Am 3. Mai 2014 wurde das neue Flaggschiff von AIDA in der Tategami-Weft von Mitsubiship Heavy Industries im japanischen Nagasaki erfolgreich zu Wasser gelassen.

ANZEIGE

Nach dem Aufschwimmen wurde der Kreuzfahrtschiff-Rohbau vom Trockendock der Werft im Stadtzentrum Nagasakis an das Ausrüstungsdock am Stadtrand geschleppt, wo es nach diversen technischen Tests erneut ins Dock kommt, um fertig gebaut und ausgerüstet zu werden.

Ein Video auf Youtube zeigt das Floatout im HD-Qualität:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.