AIDAprima nun doch schon im Dezember fertig?

Die AIDAprima, zuletzt von AIDA für April 2016 in Hamburg avisiert, wird nun möglicherweise doch früher fertig als nach den bislang zwei Verschiebungen des Ablieferungstermins angenommen. Laut Mitsubishi Heavy Industries soll die AIDAprima im Dezember 2015 an AIDA übergeben werden. AIDA bestätigt das aktuell allerdings nicht.

ANZEIGE

Update 9.12.2015: Laut Nikkei Asia Review kann Mitsubishi den avisierten Dezember-Termin nicht halten und spricht von Ablieferung Ende des Fiskaljahres – was Ende März 2016 wäre. Laut AIDA steht weiterhin der Termin für die erste Abfahrt am 30. April 2016 in Hamburg.

Anfang August hatte AIDA gemeldet, dass die Werft von Mitsubishi Heavy Industries die AIDAprima zum bereits einmal um sechs Monate verschobenen Termin nicht fertig stellen kann. Demnach soll das neue Flaggschiff der Reederei im April 2016 nach Hamburg kommen und dort getauft werden.

Nun scheint die Fertigstellung des Schiffs schneller voranzuschreiten, als noch vor einigen Wochen vermutet – zumindest wenn man der aktuellen Meldung von Mitsubishi Heavy Industries glauben darf. Ein Youtube-Video zeigt das Schiff bei der Ausfahrt aus dem Trockendock, mutmaßlich zu einer See-Erprobung vor wenigen Tagen.

AIDA gab auf Nachfrage von cruisetricks.de dagegen heute nur folgendes Statement ab: „Wie kommuniziert wird die erste Metropolenreise am 30.4.16 starten, die Taufe wird im April 2016 in Hamburg stattfinden. Sollte sich etwas ändern, werden wir dies natürlich umgehend kommunizieren.“

Ursprünglich sollte die AIDAprima bereits im März 2015 ausgeliefert werden. Dieser Termin war dann um sechs Monate auf September 2015 verschoben, die Jungfernfahrt zweigeteilt und eine Wintersaison in Dubai eingeschoben worden. Anfang August kam die Absage der Dubai-Saison für die AIDAprima, die jetzt von der AIDAstella übernommen wird.

Bemerkenswert am Rande: In der Mitteilung über den Ablieferungstermin der AIDAprima im Dezember schreibt Mitsubishi Heavy Industries auch, dass – ungeachtet der enorm verspäteten Ablieferung der AIDAprima und mutmaßlich des zweiten Schiffs dieser Baureihe – auch in Zukunft versuchen werde, neue Aufträge für große Kreuzfahrtschiff-Neubauten an Land zu ziehen.

3 Kommentare zu “AIDAprima nun doch schon im Dezember fertig?

  1. Na Bravo, das PRIMA-Desaster wird immer besser, zuerst muss man sich mühsam umbuchen auf die AiDAstella, die die Route übernommen hat. Nun kommt Sie doch, oder auch nicht…
    Der beste Bildsatz ist hier zu finden,
    http://blogs.yahoo.co.jp/hoshinabedon/archive/2015/8/17
    grösser könnte der Unterschied nicht sein, obwohl die Quantum 2 Monate nach der Prima seine Kiellegung feierte, fährt diese schon um die halbe Welt, mit neuer Technik und einer Modernität, die kaum zu überbieten ist. Das alles Made in Germany!!

    Gruss

    Reisekegsi

  2. Ich gehe mal davon aus, dass AIDA jetzt auf Nummer sicher gehen wird und bei der Terminplanung bleiben wird.
    In der Meldung heißt es ja erstmal, das Mitsubishi Heavy Industries das Schiff zu dem Termin übergeben will. Dann muß man erst mal sehen, was AIDA dazu dann sagt ob alles jetzt den Ansprüchen entspricht.Anschließend wird man wohl noch eigene Erprobungen durchführen, damit dann zur Taufe wirklich alles funktionstüchtig ist.
    Eine weitere negativ PR wird AIDA mit allen Mitteln vermeiden wollen.

  3. Die Quantum ist auch ein fertiger Schiffstyp gewesen mit leichten Änderungen und einer gestandenen Werft.

    Grüße aus Papenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.