Ambiente Kreuzfahrten wirft das Handtuch

Ambiente Kreuzfahrten steigt Anfang September aus dem Kreuzfahrtgeschäft aus. Das gab FFR, Eigentümer der Marke Ambiente Kreuzfahrten, heute bekannt. Der Chartervertrag für die Azores mit der Reederei Portuscale Cruises werde einvernehmlich beendet. Die bis dahin geplanten und bislang noch nicht angesagten Reisen der Azores werden aber durchgeführt.

ANZEIGE

Man sei zu der Entscheidung gekommen, den Kreuzfahrtbetrieb von Ambiene Kreuzfahrten einzustellen, so Ambiente-Geschäftsführer Claus Wilm, nachdem Portuscale Cruises eine für Juni 2014 geplante Nordkap-Kreuzfahrt wegen zu geringer Buchungszahlen abgesagt hatte. Das Ziel sei gewesen, Klarheit und Planungssicherheit für Kunden und Reisebüros zu schaffen. Er räumte ein, dass neben der erwarteten Anfangsschwierigkeiten nach einer relativ kurzfristigen Charter der Azores zusätzlich die Buchungen deutlich unter den Erwartungen gelegen hätten. Die Einstellung des Kreuzfahrtgeschäfts sei ein Gebot der wirtschaftlichen Vernunft.

Ambiente Kreuzfahrten war erst im März 2014 mit der Azores auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt neu gestartet, nachdem man die Saison 2013 wegen der vorausgegangenen Insolvenz von Classic International Cruises (CIC) und damit mangels Schiffen absagen hatte müssen. Ursprünglich wollte Ambiente Kreuzfahrten 2013 mit der Princess Daphne (derzeit auf dem Weg zur Verschrottung) und der Athena (heute: Azores) fahren.

Die Azores wird nun am 29. August 2014 zu ihrer letzten Reise für Ambiente Kreuzfahrten nach Norwegen in See stechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.