Astor an britische Reederei verkauft

Die britische Global Maritime Group ist der neue Eigentümer des Kreuzfahrtschiffs Astor. Vor einigen Monaten hatten die Briten bereits die Kreuzfahrt-Marke Transocean Kreuzfahrten übernommen. Die Astor soll aber auch weiterhin über Transocean in Deutschland vermarket werden.

ANZEIGE

Bislang hatte die Global Maritime Group die Astor bereits gechartert gehabt.

Global Maritime Group ist das Mutter-Unternehmen von Cruise & Maritime Voyages (CMV), der wiederum auch South Quay Travel & Leisure gehört, selbige die Astor unter dem Markennamen Transocean vertreibt, seit sie diese Marke übernommen hatte.

Durch den Kauf der Astor vom langjährigen Eigentümer Premicon ist CMV nun Herr über insgesamt vier Kreuzfahrtschiffe. Neben der Astor sind das die Marco Polo, die Azores und die von Ibero Cruceros übernommenen Magellan (ex Grand Holiday), die aber alle drei nicht aktiv in Deutschland vermarktet werden.

Technisch-nautisch betreut wird die Astor bereits seit einiger Zeit von der deutschen CMV-Tochter „Global Bereederung“, ebenso beim Catering und dem Hotelmanagement.

Für Transocean bedeutet der Kauf durch die Global Maritime Group vor allem eine solide finanzielle Absicherung des Kreuzfahrtbetriebs, sodass auch das für 2015 geplante Kreuzfahrtprogramm mit der Astor nun wohl zuverlässig abgesichert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.