Costa Smeralda (Bild: Costa)

Bauverzögerungen: Costa Smeralda kommt einen Monat später

Die Costa Smeralda wird rund einen Monat später in Dienst gehen als geplant. Neuer Start-Termin ist 30. November 2019. Als Grund nennt Costa Verzögerungen beim Bau in der Meyer-Werft im finnischen Turku.

Costa hat die ersten Kreuzfahrten des neuen Schiffs abgesagt. Betroffene Kunden will die Reederei direkt beziehungsweise über das Reisebüro informieren, über das die Kreuzfahrt gebucht wurde.

Die Taufe der Costa Smeralda sollte eigentlich am 3. November 2019 in Savona stattfinden. Die erste offizielle Reise der Costa Smeralda wird nun am 30. November ab Savona starten.

Die Costa Smeralda ist das erste Kreuzfahrtschiff von Costa, das mit relativ umweltfreundlichen Flüssiggas (LNG) betrieben werden wird. Das Schiff bietet Platz für bis zu 6.600 Passagiere und hat eine Tonnage von BRZ 182.700. Die Schiffsarchitektur basiert auf demselben Grundmodell wie die AIDAnova.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.