Royal Caribbeans Coco Cay, Majesty of the Seas

Carnival Fascination läuft Royal-Caribbean-Insel Coco Cay an

Carnival Cruise Lines läuft ab März 2013 mit der Carnival Fascination insgesamt 22 Mal die Bahamas-Insel Little Stirrup Cay an – besser bekannt unter dem Namen Coco Cay, wie Carnivals Konkurrent Royal Caribbean die Insel nennt. Royal Caribbean hat mit der Regierung der  Bahamas eigentlich einen exklusiven Nutzungsvertrag für die Insel, die in direkter Nachbarschaft zu Norwegians Privatinsel Great Stirrup Cay liegt.

ANZEIGE

Ursprünglich enthielt der Fahrplan der Carnival Fascination auf der Fünf-Nächte-Route von Jacksonville, Florida, zu den Bahamas einen Hafenstopp in Key West. Selbiger wurde nun gestrichen und von März 2013 bis April 2014 durch Little Stirrup Cay ersetzt. Das teilte Carnival seinen bereits auf der Route gebuchten Passagieren mit.

Die geplanten Stopps in Key West müssen offenbar entfallen, weil sich Key West nicht mit der US Navy über eine weitere Nutzung des Navy Piers in Key West durch Kreuzfahrtschiffe einigen konnten, sodass das Navy-Dock bis auf weiteres als Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe ausfällt und dadurch weniger Schiffe als geplant gleichzeitig in Key West anlegen können.

Und auch ein Stopp am Carnival-eigenen Privatstrand Half Moon Cay auf Little San Salvador Island scheint für die Carnival Fascination als Ausweichmöglichkeit nicht in Frage zu kommen. Vermutlich liegt Half Moon Cay für die kurze Fahrtroute der Carnival Fascination zu weit entfernt, nämlich etwa 200 Kilometer südöstlich von Coco Cay.

Da Royal Caribbean einer der schärfsten Konkurrenten von Carnival ist und die beiden Konzernchefs Richard Fain (RCCL) und Micky Arison (Carnival Corp.) nicht gerade als gute Freunde gelten, wird spekuliert, dass Carnival für die Stopps in Coco Cay Nutzungsgebühren an Royal Caribbean zahlen wird. Eine offizielle Erklärung dazu gibt es derzeit weder von Royal Caribbean noch von Carnival.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.