Celebrity Infinity in Ketchikan (Archivbild von 2005)

Celebrity Infinity rammt Pier in Ketchikan, Alaska

Die Celebrity Infinity hat in Ketchikan, Alaska, eine Pier gerammt, als sie am Nachmittag des 3. Juni am Liegeplatz 3 anlegen sollte. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden, die Passagiere konnten erst mit deutlicher Verspätung an Land gehen, nachdem das Schiff am Liegeplatz 2 festgemacht hatte. Alle organisierten Ausflüge für den Tag wurden abgesagt.

ANZEIGE

Das Anlegemanöver in Ketchikan ist heikel, weil wenig Platz zur Verfügung steht und an diesen Tag offenbar ein starker Wind blies. Drei andere Kreuzfahrtschiffe lagen zu dem Zeitpunkt bereits an den übrigen Anlegestellen in Ketchikan: Seven Seas Mariner, Nieuw Amsterdam und Zaandam.

Bei dem Unfall wurde ein Teil der stählernen Pier-Struktur zerstört, Stahlteile stürzten ins Wasser. Lokale Medien melden, dass der Schaden auf etwa zwei bis drei Millionen Dollar geschätzt wird. Die Anlegestelle sei nicht mehr benutzbar, Reparaturen würden ein bis zwei Monate dauern.

Durch den Aufprall wurde die Pier (Liegeplatz 3 in Ketchikan) offenbar so weit beschädigt, dass das Schiff zunächst nicht anlegen konnte. Organisierte Landausflüge wurden abgesagt, ein Landgang war für die Passagier erst Stunden später möglich. Zunächst sollte die Celebrity Infinity zum Ausgleich dafür 2,5 Stunden länger bis 19:30 Uhr im Hafen bleiben. Letztlich verließ das Schiff Ketchikan kurz nach Mitternacht, nachdem die US-Küstenwache, die den Unfall untersucht, das Schiff freigegeben hatte.

Am Rumpf der Celebrity Infinity entstanden an mehreren Stellen tiefe Abschürfungen und an einer Stelle auch ein Loch, allerdings deutlich oberhalb der Wasserlinie. Auf Cruise Critic haben Passagiere einige Fotos von den Schäden gepostet.

Ein Youtube-Video zeigt das misslungene Anlegemanöver und den Aufprall:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.