Celebrity Xpedition temporär für Galapagos-Inseln gesperrt

Zwölf Kilogramm gefrorene Hummerschwänze an Bord des Expeditionsschiffs Celebrity Xpedition bringen Celebrity Cruises in Bedrängnis: Ecuador hat der Reederei wegen Verstoßes gegen die strengen Vorschriften für das Fahrgebiet Galapagos-Inseln eine Geldstrafe auferlegt und temporär die Lizenz für das Anlaufen der Galapagos-Inseln entzogen.

ANZEIGE

Update 17.6.: Celebrity Cruises hat die Lizenz für die Celebrity Xpedition zurückerhalten und darf ab 30. Juni 2013 wieder Kreuzfahrten rund um die Inseln fahren.

Die extrem strengen Vorschriften für das Befahren der Gewässer rund um den Nationalpark Galapagos-Inseln sehen unter anderem vor, dass außerhalb bestimmter Fangzeiten in diesem Fahrgebiet an Bord der Schiffe kein Hummer mitgeführt werden darf.

Die Nationalpark-Verwaltung bestätigte zwar, dass Celebrity Cruises den Hummer gesetzeskonform von lokalen Fischern erworben habe. Eine kürzlich erlassene Änderung in den Regularien besage aber, dass der Hummer innerhalb von fünf Tagen nach Ende der Fangsaison aufgebraucht sein muss. Celebrity Cruises hat diese Frist offenbar überschritten. Möglicherweise war die neue Vorschrift aber auch erst zu einem Zeitpunkt nach der Inspektion Anfang März veröffentlicht worden, die nun zur Suspendierung der Lizenz führte.

Der Galapagos National Park Service hatte den temporären Lizenz-Entzug für die Celebrity Xpedition damit begründet, dass man an Bord des Expeditionsschiffs Muscheln, Tintenfisch und Hummerschwänze gefunden habe. Die Regeln sehen für solche Fälle eine Sperre des Schiffs von 45 Tagen vor. Bis die Lizenz wieder in Kraft gesetzt wird, muss die Celebrity Xpedition im Hafen von Puerto Ayora bleiben.

Celebrity Cruises sagte, man verhandle mit den Behörden über eine Aufhebung der Sperre für die Celebrity Xpedition. Die US-Reederei betreibt das 90-Passagiere-Schiff ganzjährig auf Routen rund um die Galapagos-Inseln. Die Reederei betonte, man lege großen Wert auf die Einhaltung der Vorschriften und Regularien für die Galapagos-Inseln und bekenne sich zu Schutz der Umwelt in dieser unberührten und einzigartigen Region.

Celebrity Cruises hat die Galapagos-Kreuzfahrt am 2. Juni abgesagt. Ob die Reise ab 9. Juni durchgeführt werden kann, ist laut Celebrity Cruises derzeit noch unklar.

2 Kommentare zu “Celebrity Xpedition temporär für Galapagos-Inseln gesperrt

  1. Mann Franz, unglaublich, was alles passieren kann. Und dabei haben die sich auf der Xpedition schon sowas von pingelig.
    Da haben wir im Februar ja echt Glück gehabt
    Lg

  2. Irgendwie sieht das schon so aus, als würde Ecuador da versuchen, ein Exempel zu statuieren. Zumindest nach dem, was man von dem Vorfall weiß, ist der Lizenzentzug schon reichlich lächerlich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.