Costa Allegra in Savona eingetroffen

Die Ende Februar vor den Seychellen nach einem Brand im Maschinenraum havarierte Costa Allegra ist unter eigener Kraft am heutigen Vormittag in Savona, Italien, eingetroffen.

ANZEIGE

Nach dem Feuer fiel die Stromversorgung auf dem Schiff aus. Die Costa Allegra wurde von einem französischen Fischtrawler zur Hauptstadt der Seychellen, Mahé, geschleppt, wo sie am 1. März 2012 eintraf. Die 636 Passagiere und und 413 Besatzungsmitglieder mussten drei Tage und Nächte auf dem manövrierunfähigen Schiff aushalten – ohne Strom, ohne warmes Essen und ohne funktionierende Toiletten. Ein Großteil der Passagiere nahm das Angebot von Costa an und verbrachte noch einge Zeit auf den Seychellen. Der Rest der Passagiere wurde auf Kosten von Costa nach Hause gebracht.

Das Schiff wurde noch vor Ort so weit repariert, dass es aus eigener Kraft zurück nach Savona fahren konnte, wo es gestern eintraf. In Savona sollen weitere Reparaturen erfolgen. Zunächst hatte  Micky Arison, CEO von Costas Muttergesellschaft Carnival Corp., auch eine Verschrottung des Schiffs nicht ausgeschlossen. Offensichtlich sind die Schäden doch nicht so groß, wie anfangs gedacht. Die Costa Allegra stand schon vor dem Brand im Maschinenraum zum Verkauf.

Die Costa Allegra wurde 1969 als Containerschiff „Annie Johnson“ in der finnischen Wärtsilä-Werft in Turku gebaut und 1986 nach dem Verkauf an Regency Cruises zum Kreuzfahrtschiff umgebaut. 1990 kaufte Costa das Schiff und ließ es bei T. Mariotti in Genua erneut vollständig umbauen – das Schiff bekam bei diesem Umbau einen komplett neuen Aufbau. Auf ganz ähnliche Weise war auch die ehemalige Costa Marina (heute als “Club Harmony” in Südkorea) vom Container- zum Kreuzfahrtschiff umgebaut worden. 1992 ging die Costa Allegra unter ihrem heutigen Manen für Costa Crociere in Betrieb. 2006 war die Costa Allegra zuletzt renoviert worden. Das Schiff bietet Platz für bis zu 1000 Passagiere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.