Costa Diadema in Dubai

Costa-Neustart mit Costa Deliziosa und Costa Diadema ab 6. und 19. September

Costa beginnt Mittelmeerkreuzfahrten ab 6. September zunächst mit der Costa Deliziosa ab Triest und zwei Wochen später auch mit der Costa Diadema ab Genua. Zugleich sagt Costa alle übrigen Kreuzfahrten bis zum 30. September ab.

Update: Für die Neustart-Reisen nimmt Costa ausschließlich Passagiere aus Italien an Bord. Außerdem werden bei allen Passagieren vor der Einschiffung Corona-Tests durchgeführt. Angelaufen werden zunächst nur italienische Häfen.

Die Abfahrtstermine der Costa Deliziosa am 6., 13., 20., 27. September und der Costa Diadema am 19. September seien bestätigt, schreibt Costa in einer Pressemitteilung. Ab Oktober, so hoffe Costa, könnten auch wieder internationale Passagiere die Reisen buchen.

Die genauen Fahrtrouten der beiden Kreuzfahrtschiffe sollen in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden. Unklar ist auch noch, aus welchen Ländern Passagiere an Bord gehen dürfen. Fest stehen aber die beiden Schiffe zum Start sowie ihre grundsätzlichen Fahrtregionen im Mittelmeer:

  • Costa Deliziosa, Basishafen Triest, erste Reise ab 6. September mit Hafenstopps in Bari, Brindisi, Corigliano-Rossano, Syrakus und Catania. Ursprünglich waren hier auch Griechenland-Stopps geplant.
  • Costa Diadema, Basishafen Genua, erste Reise ab 19. September ins westliche Mittelmeer mit Hafenstopps in Civitavecchia, Neapel, Palermo, Cagliari und La Spezia. Den ursprünglich geplanten Stopp in Valletta auf Malta hat Costa gestrichen.

Costas Schwesterreederei AIDA, die ihre Schiffe ebenfalls unter italienischer Flagge betreibt, hat den Neustart ebenfalls auf Anfang September verschoben, um „die neuen Protokolle und Verordnungen sorgfältig umzusetzen“, die in dem Dekret der italienischen Regierung recht detailliert vorgegeben werden.

Costa hatte die italienische Regierung zuvor mehrfach aufgefordert, Kreuzfahrten baldmöglichst wieder zuzulassen und die von den Reedereien vorgelegten Sicherheitsprotokolle zu genehmigen. Die Entscheidung hatte sich aber mehrfach verzögert und war letztlich erst am 8. August gekommen – zu spät für den ursprünglich angepeilten Starttermin Mitte August.

Infektionsschutz bei Costa

Umfangreiche Desinfektionsmaßnahmen, Abstandsregeln und Maskenpflicht in Innenräumen gehören auch bei Costa zum Infektionsschutz-Konzept. Anders als bei MSC sieht das Protokoll bei Costa bislang keine Corona-Tests für die Passagiere vor. Allerdings ist zu erwarten, dass Costa hier noch Anpassungen vornimmt, denn Griechenland verlangt laut dem deutschen Auswärtigem Amt bei Kreuzfahrten einen PCR-Test von allen Passagieren, der zu Beginn der Kreuzfahrt nicht älter als 72 Stunden sein darf.

3 Kommentare

3 Kommentare zu “Costa-Neustart mit Costa Deliziosa und Costa Diadema ab 6. und 19. September

  1. Insgesamt 9 Crewmember auf den beiden Costa Schiffen positiv getestet…. na dann mal viel Spaß…..

    Das nächste Dilemma in der Kreuzfahrt ist vorprogrammiert….

  2. Für die üb rigen Schiffe ist ein Stopp bis 30.9.20 erfolgt.
    Wir sind eine private Gruppe von 90 PAX die eine Kreuzfahrt mit der Favolosa vom 12.-23.10.20 (Kanaren) direkt bei COSTA gebucht hat. Wir haben eine lange Busanreise (2 Busse gechartert), ein Vor- und Nachprogramm organisiert und wir wissen nun nicht,. ob diese Reise auch stattfindet. Falls nicht, würden uns erhebliche Kosten für unsere Transferfahrten und das Vor- und Nachprogramm belasten. Von COSTA bekomme ich keine Antwort hinsichtlich der Durchführung dieser Reise.
    Unsere Anlaufhäfen: Savona, Marseille, Lanzarote, Teneriffa,Madeira, Malaga, Livorno. Welche Häfen sind aktuell noch gesperrt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.