Pyotr Tchaikovsky

Crew-Mitglied stirbt bei Brand auf russischem Flusskreuzfahrtschiff

Ein Crew-Mitglied ist bei einem Brand auf dem russischen Flusskreuzfahrtschiff Pyotr Tchaikovsky ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich am 22. August kurz nach 5 Uhr morgens Ortszeit in St. Petersburg.

Bei dem toten Crewmitglied handelt es sich um einen etwa 25jährigen Mechaniker des Schiffs. Er erlag auf dem Weg ins Krankenhaus seinen Verletzungen. Unklar ist bislang, ob der Brand in der Kabine des Mannes ausbrach, wie die Berliner Morgenpost berichtet, oder in der Küche des Kreuzfahrtschiffs, wie neuseeländische Medien schreiben.

Die Pyotr Tchaikovsky gehört Doninturflot OJSC mit Sitz in Rostov am Don und wird unter anderen unter den Marken Imperial River Cruises und Orthodox Cruise Company vermarktet. Das Schiff hatte rund 240 Passagiere und 80 Besatzungsmitglieder an Bord. Woher die Passagiere des Schiffs auf der aktuellen Flussreise stammen, ist derzeit nicht bekannt.

Offenbar lag das Schiff in zweiter Reihe an der Pier, sodass die Rettungskräfte für die Lösch- und Rettungsarbeiten zunächst ein anderes Schiff queren mussten. Auch dieses benachbarte Flusskreuzfahrtschiff wurde den Berichten zufolge evakuiert.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.