Elbe Princess (Bild: Croisi Europe / SDI)

Croisi Europe baut Schaufelrad-Schiff für die Elbe

Croisi Europe lässt ein neues Flusskreuzfahrtschiff für die Elbe bauen, das 2016 in Dienst gehen soll und „Elbe Princesse“ heißen wird. Der Clou: Das Schiff bekommt einen Antrieb mit zwei Heck-Schaufelrädern. Auf der Loire nimmt die französische Reederei bereits 2015 ein ähnliches Schiff in Betrieb, dort mit Seitenrad-Antrieb.

ANZEIGE

Die Elbe Princesse soll 95 Meter lang und 10,5 Meter breit werden – klein genug, um auch die engsten Schleusen und Durchfahrten auf der Fahrtroute von Berlin über Magdeburg, Wittenberg, Meissen, Dresden und Litomerice bis nach Prag passieren zu können. Maximal 80 Passagiere in 40 Kabinen finden auf der Elbe Princesse Platz. Zur Schiffsausstattung gehört WLAN-Internet und ein Panorama-Restaurant mit nur einer gemeinsamen Essenssitzung für alle Passagiere. Die Elbe Princesse soll ganzjährig auf der Elbe operieren.

Gebaut wird das Schaufelrad-Kreuzfahrtschiff Elbe Princesse in der Werft von Neopolia Marine im französischen Saint-Nazaire, die bereits das Seitenrad-Schiff Loire Princesse (in Zusammenarbeit mit STX France) baut. Anders als die Loire Princesse, die zwei seitliche Schaufelräder bekommt, wird die Elbe Princesse zwei unabhängig voneinander agierende Schaufelräder am Heck des Schiffs haben, was angesichts einiger sehr schmaler Durchfahrten und Schleusen auf der künftigen Fahrtstrecke praktikabler ist als Seitenräder.

Mit dem Schaufelrad-Antrieb hat Croisi Europe eine eigentlich alte Technik wieder entdeckt, die früher auf Flüssen standardmäßig eingesetzt wurde. Der große Vorteil des Schaufelrad-Antriebs liegt im sehr geringen Tiefgang solcher Schiffe. Für Flüsse wie der Loire oder nun auch der Elbe mit häufig sehr niedrigem oder stark schwankendem und schwer vorhersehbarem Wasserstand bringt diese Antriebsart große Vorteile bei der Zuverlässigkeit. Ein weiterer Vorteil des Schaufelrad-Antriebs, der allerdings heute eine geringere Rolle spielt, ist die einfachere Wartung, da sich alle wesentlichen Teils über Wasser befinden.

3 Kommentare zu “Croisi Europe baut Schaufelrad-Schiff für die Elbe

  1. Hallo, die neu erbaute Elbe Pricesse hat für eige Tage im Hafen von Wittenberge angelegt und wird komplettiert! PB

  2. @Rocco: Woher kommt die Erkenntnis, dass es sich bei dem in der Polizeimeldung genannten „Raddampfer“ um die Elbe Princesse handelt? Auf der Elbe bei Potsdam ist mir mindestens ein weitere Schaufelrad-Boot bekannt, dass ebenso dafür verantwortlich sein könnte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.