Crystal Cruises wird „all inclusive“

Die Kreuzfahrtschiffe von Crystal Cruises werden „all inclusive“. Auf der Crystal Symphony wurde das neue Konzept bereits eingeführt, auf der Crystal Serenity soll es mit der am 8. Mai beginnenden Transatlantik-Kreuzfahrt beginnen.

ANZEIGE

Auf den Luxus-Schiffen von Crystal Cruises sind damit alle Trinkgelder für Kabinenstewards, Butler, Barservice und Kellner ebenso im Kreuzfahrtpreis bereits enthalten wie nahezu sämtliche Getränke an Bord – darunter auch Premium-Spirituosen wie Grey Goose Wodka oder Macallan Select Whisky sowie hochwertige Weine und Champagner.

Zum Dinner gibt es passende Weine zu den einzelnen Gängen und wer tatsächlich seien eigenen Wein mitbringen und am Tisch trinken will, kann dies auch ohne die bei anderen Reedereien oft üblichen Kork-Gebühren ohne Aufpreis tun.

Lediglich bei einem optionalen Spezialitäten-Menü mit entsprechend teuren Weinen und Spirituosen zahlen die Passagiere einen Aufpreis – der Pressemitteilung von Crystal Cruises zufolge aber zu regulären Ladenpreisen und nicht zu Restaurant-üblichen Preisen.

Auch vor der Umstellung auf „all inclusive“ waren bei Crystal Cruises bereits viele Leistungen im Reisepreis enthalten, beispielsweise einige Spezialitätenrestaurants, Computer- und Sprachkurse sowie Shuttlebusse im Hafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.