Crystal Serenity

Crystal Serenity von großer Welle leicht beschädigt

Die Crystal Serenity ist in der Nacht von Freitag auf Samstag, 26. April 2014, von einer großen Welle getroffen worden, die drei Fenster im Restaurant des Luxusschiffs eindrückte. Der Unfall ereignete sich im Mittelmeer auf dem Weg von Spanien nach Monte Carlo. Verletzt wurde offenbar niemand.

ANZEIGE

Crystal Cruises bestätigte den Zwischenfall auf Facebook und sprach von einer möglichen „Rogue Wave“, also einer Monsterwelle, als Ursache. Im Internet berichtet ein Passagier, die Welle habe die Cystal Serenity morgens um 1:30 Uhr getroffen und habe drei Fenster im Crystal Dining Room auf Deck 5 zerstört. Dabei sei auch Wasser eingedrungen.

In dem Restaurant des 1.070-Passagiere-Kreuzfahrtschiffs hatten sich zu dem Zeitpunkt offenbar lediglich einige Crewmitglieder zum Reinigen des Raumes aufgehalten, seien beim Aufprall der Welle aber gerade auf der anderen Seite des Restaurants gewesen. Das Restaurant war laut Passagierangaben für Frühstück und Mittagessen am Samstag geschlossen, war aber bereits – mit Ausnahme einiger direkt betroffener Tische – zum Abendessen wieder benutzbar. Die Crystal Serenity befindet sich derzeit auf einer 13-Nächte-Kreuzfahrt von Southampton nach Civitavecchia.

Bei einem ähnlichen Unfall auf der Marco Polo in der Zufahrt zum Ärmelkanal im Februar 2014 hatte ebenfalls eine große Welle mehrere Fenster eines Hauptrestaurants eingedrückt. Ein Mann kann dabei ums Leben. Die Passagiere waren bei diesem Unfall auf der Marco Polo gerade zum Abendessen im Restaurant.

2 Kommentare zu “Crystal Serenity von großer Welle leicht beschädigt

  1. Südlich von Frankreich, im Bereich im Marseille herum kommt es immer wieder zu recht starkem Seegang, bedingt durch den Mistral-Wind, der vom Norden bläst und in Südfrankreich wie durch einen Trichter verstärkt wird. Nicht immer ist das Mittelmeer flach wie eine Badewanne ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.