Queen Elizabeth

Cunard sagt Kreuzfahrten bis mindestens 25. März 2021 ab und ändert viele Routen für 2021

Cunard Line hat alle Kreuzfahrten für den Zeitraum bis mindestens 25. März abgesagt. Außerdem sagt die Reederei in großem Umfang Kreuzfahrten für 2021 und sogar 2022 ab und ersetzt sie durch neue Fahrtrouten. Bislang haben neben Cunard Line auch Celestyal Cruises, Crystal Cruises, Plantours (Hochsee) und Viking ihre Kreuzfahrten für mindestens bis Ende 2020 storniert.

Simon Palethorpe, Präsident der Cunard Line, erklärt die langfristigen Absagen und Routenänderungen mit den Worten: „Angesichts der derzeitigen Ungewissheit war die Komplexität unserer geplanten Weltreise mit unserem internationalen Gäste-Mix und den vielen verschiedenen Zielhäfen, in denen sich die Reisebestimmungen stetig individuell verändern, ein sehr realer Faktor bei unserer Entscheidungsfindung.“

Komplett abgesagt hat Cunard Line jetzt die Reisen der Queen Elizabeth bis 25. März 2021, der Queen Mary 2 bis 18. April 2021 und der Queen Victoria bis 16. Mai 2021.

Reisen der Queen Elizabeth vom 26. März bis 13. Dezember 2021, unter anderem nach Australien, Japan und Alaska, werden ebenfalls abgesagt. Stattdessen wird das Schiff kürzere Routen in Europa von Southampton und Barcelona aus fahren.

Zu den Fahrtrouten der Queen Elizabeth zählen 2021 und 2022 Nordland- und Mittelmeer-Reisen mit Landgängen wie beispielsweise nach Norwegen oder Kurzreisen mit Übernacht-Aufenthalt in Amsterdam. Aber es wird auch „cruise only“-Reisen geben, die ins englische Cornwall, an Westküste Irlands und zu schottischen Inseln führen, die ohne Landgänge auskommen und eine Dauer zwischen drei und 14 Tagen haben werden. Ende 2021 soll die Queen Elizabeth dann wieder nach Australien und Anfang 2022 nach Japan fahren. Auch Alaska steht 2022 wieder auf dem Programm.

Neue Weltreise für die Queen Mary 2

Für die Queen Mary 2 ändert Cunard Line sogar Fahrtrouten bis in den April 2022 hinein – konkret für die Reisen zwischen 3. Januar und 3. April 2022, unter anderem nach Südamerika. Nachdem die Weltreise des Schiffs 2020 wegen der Coronakrise abgebrochen werden musste und jetzt auch die Weltreise Anfang 2021 abgesagt ist, setzt die Reederei eine neue Weltreise für die Queen Mary 2 nach Australien via Suez-Kanal an für Anfang 2022.

Die neuen Routen der Queen Elizabeth sollen ab 29. September 2020 buchbar sein, die neue 104-Tage-Weltreise der Queen Mary 2 soll ab 8. September in den Verkauf gehen.

Für Passagiere der jetzt abgesagten Kreuzfahrten bietet Cunard Line einen Gutschein im Wert von 125 Prozent des gezahlten Reisepreises oder eine 100-Prozent-Erstattung an.

3 Kommentare

3 Kommentare zu “Cunard sagt Kreuzfahrten bis mindestens 25. März 2021 ab und ändert viele Routen für 2021

  1. Guten Abend Franz Neumeier .
    Ich habe gelesen, dass Cunard zum Verkauf anstehen soll . Vielleicht war es ein Fehlinformation ?
    Weiss jemand mehr.
    Gruß Alfred

  2. Hallo Alfred,
    gelesen habe ich das auch, eine Bestätigung kenne ich aber nicht.
    Ich stelle mir allerdings die Frage, ob das alles noch gut gehen kann…
    …Einnahmen für eine lange Zeit auf null, die Fixkosten aber natürlich nicht auf null…
    …grundsätzlich finde ich es sehr richtig, daß man auf Nummer sicher geht und nicht so einen kriminellen Murks abliefert, wie Hurtigruten oder die Nummern von Aida und Tui, bei denen die Passagiere mal eben bei Abreise erfahren, daß die gebuchte Tour nicht stattfindet und man halt woanders rumdümpelt, dazu die ganzen Auflagen und kein privater Landgang möglich…
    …also die Entscheidung von Cunard sehr richtig – aber – können die das durchhalten?

  3. @Alfred Kraus: Gerüchte gibt es zurzeit unendlich viele, da lohnt es gar nicht, jedem hinterherzurennen. In der aktuellen Situation würde ich nichts ausschließen, weil schon so viel passiert ist, was wir noch vor ein paar Monaten für undenkbar gehalten haben. Aber konkrete, belastbare Informationen dazu gibt es meines Wissens nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.