Deutschland

Deilmann holt FTI für den Vertrieb ins Boot

Die FTI Group übernimmt mit ihrer Kreuzfahrt-Marke FTI Cruises das Marketing und den Vertrieb für die Deutschland der Reederei Peter Deilmann für Abfahrten ab 1. November 2014. Parallel dazu wird Deilmann aber auch weiterhin Direktkunden bedienen.

ANZEIGE

Die Kooperation mit viertgrößten deutschen Reiseunternehmen FTI Group bezieht sich auf die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz und macht ab 1. Oktober 2014 die Buchung von Kreuzfahrten auf der Deutschland erstmals auch über die Reservierungssysteme von rund 11.400 Reisebüros in diesen Ländern möglich.

Deilmann erwartet durch die Vertriebs- und Marketing-Kooperation mit FTI eine „signifikante Steigerung der Buchungszahlen“, wie es in de Pressemitteilung heißt. Die zu geringe Auslastung der Deutschland gab zuletzt immer wieder Anlass zur Sorge.

Das hauseigene Call Center von Deilmann soll als Ansprechpartner für Agenturen auch künftig erhalten bleiben, sodass insbesondere auch die bestehenden Stammkunden weiter direkt bei Deilmann buchen können.

Vor Beginn der Kooperation sollen die Partner-Reisebüros der FTI Group durch intensive Produktschulungen und Schiffsführungen auf den Vertrieb des Luxus-Schiffs vorbereitet werden. Für FTI Cruises stellt der Vertrieb der Deutschland eine gute Ergänzung zu ihrem eigenen Kreuzfahrtschiff Berlin dar und ermöglicht der Reederei einen ersten Schritt beim angestrebten Wachstum im Kreuzfahrtmarkt, wenn auch zunächst nicht durch ein zweites eigenes Schiff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.