Disney Magic, Europa: Reise-Absagen nach Werft-Aufenthalt

Mit der Europa und der Disney Magic kämpfen derzeit gleich zwei Kreuzfahrtschiffe mit Problemen nach einem Werftauenthalt: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten muss die Europa wegen Problemen mit dem Stabilisator nachbessern lassen und schlechtes Wetter hat die Arbeiten auf der Disney Magic verzögert. Für beide Schiffe musste deshalb nun eine Reise abgesagt werden.

ANZEIGE

Die Disney Magic war vom 7. September bis 10. Oktober für eine Komplett-Renovierung in der spanischen Navantia-Werft in Cadiz, auf der Atlantik-Überquerung nach Miami sollten die restlichen Arbeiten ausgeführt werden. Schlechtes Wetter hatte schon in der Werft für Verzögerungen gesorgt und behinderte auch die Arbeiten während der Überfahrt, sodass das Schiff nicht rechtzeitig für die erste Passagierfahrt nach der Renovierung fertig wird.

Entsprechend sagte Disney Cruise Line jetzt die 5-Nächte-Reise der Disney Magic am 20. Oktober ab. Passagiere dieser Kreuzfahrt bekommen den Reisepreis erstattet und eine kostenlose 5-Nächte-Kreuzfahrt als Entschädigung oder einen 35-Prozent-Rabatt auf eine andere längere Disney-Kreuzfahrt.

Die umfangreiche Renovierung der Disney Magic hat dem 1998 gebauten Kreuzfahrtschiff zahlreiche Neuerungen gebracht, aber auch eine technische Aktualisierung und eine Modernisierung vieler Bereiche einschließlich der Kabinen und des Grand Atrium. Die spektakulärste Neuheit auf der Disney Magic ist die drei Decks hohe „AquaDunk“-Wasserrutsche, die mit einer fast senkrechten Röhre beginnt und in einem transparenten Teil seitlich fast sieben Meter über die Bordwand hinausragt.

Europa mit Problemen bei den Stabilisatoren

Auch die Europa war für eine Renovierung in der Werft, vom 26. September bis 9. Oktober bei Blohm+Voss in Hamburg. Nach dem Trockendock-Aufenthalt stellt sich nun heraus, dass die Stabilisatoren Probleme machen – kein sicherheitsrelevantes Problem, aber  bei Seegang unangenehm für die Passagiere.

Daher muss die Europa nun noch einmal für Reparaturen an den Stabilisatoren in die Werft, nämlich zwar bei Fincantieri in La Spezia. Die Kreuzfahrt vom 9. Bis 19. November von Civitavecchia nach Nizza hat Hapag-Lloyd Kreuzfhrten daher abgesagt. Die Passagiere bekommen den Reisepreis erstattet oder können mit zehn Prozent Rabatt auf eine andere Reise umbuchen.

Auf der Europa wurde während des Werftaufenthalts in Hamburg unter anderem das Innendesign sowie das Spa und die Suiten modernisiert, aber auch der Podantrieb und die Stabilisatoren gewartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.