Emerald Azzurra (Bild: Emerald Yacht Cruises)

Emerald Cruises steigt mit Superyacht in die Hochsee-Kreuzfahrt ein

Mit der Superyacht Emerald Azzurra steigt die australische Flusskreuzfahrt-Luxusreederei in die Hochsee-Kreuzfahrt ein. Das 110 Meter lange Schiff soll bei Halong Shipbuilding Company (HLS) in Vietnam gebaut werden und im Juli 2021 vom Stapel laufen.

Anders als die im Juli 2020 in Dienst gestellte Scenic Eclipse der Schwester-Marke Scenic Luxury Cruises & Tours ist die Emerald Azzurra nicht als Expeditionsschiff ausgelegt. Sie soll Gewässer wie Adria, Rotes Meer und Mittelmeer befahren, aber ebenso wie die Scenic Eclipse und ihren Passagieren ein exklusives Yacht-Erlebnis bieten. Die geringe Größe der Kreuzfahrt-Yacht soll es ermöglichen, auch sehr kleine Häfen abseits der großen Touristenströme anzulaufen.

Die Kabinen der Emerald Azzurra plant die Reederei mit der neuen Marke „Emerald Yacht Cruises“ mit einer Fläche von mindestens 28 Quadratmetern. Die meisten Kabinen sollen über einen eigenen Balkon verfügen. Von einer Marina aus wird es Wassersport-Angebote wie Schnorcheln und Paddleboard geben.

Viel Wert will man auf die Kulinarik an Bord legen und auf frische, lokale Produkte setzen. Viele Landausflüge mit den Schwerpunkten Kultur und Aktivität werden im Reisepreis inklusive sein.

Einige Computer-Renderings geben bereits einen Ausblick auf Form und Design des neuen Kreuzfahrtschiffs:

Die Halong Shipbuilding Company wird die Schiffhülle bauen und alle Maschinen installieren. Der gesamte Innenausbau liege dagegen in der Verantwortung des Emerald-Cruises-Projektteams, schreibt die Reederei. Wann die Emerald Azzurra in Dienst gestellt wird, ist noch nicht bekannt.

Emerald Waterways gehört zur Scenic-Gruppe des Australiers Glen Moroney und veranstaltet bereits seit 2014 Flusskreuzfahrten in Europa. Mit der Emerald Azzurra soll das Emerald-Konzept nun auf Hochsee-Kreuzfahrten ausgeweitet werden.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.