Sea Lion

Expeditions-Kreuzfahrtschiff Sea Lion auf Felsen gelaufen

Das Expeditions-Kreuzfahrtschiff National Geographic Sea Lion kollidierte am 4. März gegen 12:30 Uhr Ortszeit mit einem unmarkierten Felsen bei der Abfahrt von Las Perlas Islands, rund 70 Seemeilen von Panama City entfernt.

ANZEIGE

Das Schiff hatte 55 Passagiere und 35 Crew-Mitglieder an Bord, die jedoch alle unversehrt blieben. Der Vorfall ereignete sich am dritten Tag einer achttägigen Panamal-Kanal-Reise. Die aktuelle Kreuzfahrt wurde abgebrochen. Die nachfolgende Fahrt, welche bis zum 16. März dauern sollte, wurde ebenfalls abgesagt.

Bei der aktuellen Kreuzfahrt haben sich laut Veranstalter bis auf 16 Passagiere alle entschieden, die Reise auf dem Landweg und per Flugzeug fortzusetzen.

Die National Geographic Sea Lion, die von Lindblad Expeditions betrieben wird, wurde bei dem Vorfall am Rumpf sowie an einer der Schrauben beschädigt. Sie konnte jedoch aus eigener Kraft nach Panama City zurückkehren, wo jetzt die nötigen Reparaturen in einem Trockendock vorgenommen werden sollen.

(Bildquelle: Josh Friedman, Lizenz CC BY-ND 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.