Explosion in Gibraltar nahe der Independence of the Seas

Im Hafen von Gibraltar ist am heutigen Dienstag um kurz vor 16 Uhr ein großer Treibstofftank explodiert – in unmittelbarer Nähe zum Royal-Caribbean-Kreuzfahrtschiff Independence of the Seas. Nach der Explosion hat das Schiff laut Gibraltar Chronical sicherheitshalber vorzeitig abgelegt und ist etwas abseits des Piers vor Anker gegangen. Das Schiff wurde offenbar nicht beschädigt. Der Treibstofftank befindet sich am selben Pier in unmittelbarer Nähe zum Kreuzfahrt-Terminal. Das Kreuzfahrt-Terminal wurde evakuiert, Flüge am Flughafen von Gibraltar wegen der starken Rauchentwicklung zeitweise eingestellt.

ANZEIGE

Die Independence of the Seas sollte am Dienstag nach einem Hafenstopp in Gibraltar um 16 Uhr in Richtung Cannes ablegen. Dorthin ist das Schiff inzwischen auch unterwegs. Zwei Passagiere waren laut The Mirror bei dem eiligen Ablegen der Independence of the Seas an Land zurück geblieben und wurden mit Tenderbooten an Bord gebracht. Die meisten der 4.351 Passageire an Bord der Independence of the Seas stammen aus Großbritannien und Irland.

Update: Ein Youtube-Video zeigt den Brand des Treibstofftanks und das Notfall-Ablegemanöver Independence of the Seas:

Zunächst war ein Terroranschlag auf den Treibstofftank vermutet worden, was die Behörden nach wie vor nicht ganz ausschließen wollen. Wahrscheinlicher ist aber, dass die Explision durch Schweißarbeiten ausgelöst worden ist. Ersten Berichten zufolge sollen bei der Explosion und dem anschließenden Feuer zwei Arbeiter verletzt worden sein, davon einer lebensgefährlich. Außerdem erlitt ein Polizist Brandverletzungen, als er einem der verletzten Arbeiter helfen wollte. Inzwischen ist auch die Rede von zehn zwölf leicht verletzten Kreuzfahrt-Passagieren.

Update: Princess Cruises hat angekündigt, beim Hafenstopp der Ocean Princess am Mitwoch, 1. Juni, in Gibraltar nicht am Cruise Terminal anzulegen sondern stattdessen vor Gibraltar zu ankern und die Passagiere mit Tender-Booten an Land zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.