Fincantieri kauft Mehrheit an STX France

Der italienische Werftkonzern Fincantieri hat eine Zweidrittel-Mehrheit am französischen Konkurrenten STX France gekauft. Die Übernahme hatte sich bereits seit einiger Zeit abgezeichnet, jetzt wurde die Übernahme offiziell besiegelt.

ANZEIGE

Für 79,5 Millionen Euro übernimmt Fincantieri S.p.A. einen Anteil von 66,66 Prozent an STX France vom bisherigen Eigentümer STX Europe. Über Details der Übernahme verhandelt Fincantieri noch mit den französischen Behörden, aber der Kaufvertrag ist unterschrieben.

Als eine wichtige Werft vor allem auch für den Bau von Kreuzfahrtschiffen hat die Werft in St. Nazaire eine über 150jährige Geschichte. Der Jahresumsatz betrug 2016 rund 1,4 Milliarden Euro, das Unternehmen hat rund 2.600 Mitarbeiter. Derzeit wird in St. Nazaire unter anderem das nächste Oasis-Class-Schiff für Royal Caribbean International gebaut, die Symphony of the Seas.

Der Mutterkonzern STX hatte aufgrund eigener, finanzieller Schwierigkeiten in den vergangenen Jahren mehrere Konzernteile verkauft und auch signalisiert, STX France verkaufen zu wollen. Zuletzt hatte sich Fincantieri gegenüber anderen Kaufinteressenten durchgesetzt und nun den Zuschlag erhalten.

STC France wird der aktuellen Pressemitteilung zufolge ein eigenständiges Unternehmen und eine eigene Marke bleiben. Fincantieri und STX France sollen aber sehr eng zusammenarbeiten.

1 Kommentar zu “Fincantieri kauft Mehrheit an STX France

  1. Da wird es interessant, wie das Unternehmen dann heissen wird, wenn es eigenständig bleibt. Ganz schlicht „Fincantieri“ wohl nicht. Weiterhin „STX France“ sowieso nicht. Vielleicht „Fincantieri Chantiers de l’Atlantique“, analog zu „Alstom Chantiers de l’Atlantique“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.