AIDAblu

Früherer Neustart: AIDAblu ab 17. Oktober im Mittelmeer

AIDA erweitert das Kreuzfahrt-Angebot für Herbst 2020 und startet zwei Wochen früher als zuletzt geplant. Am 17. Oktober solle die AIDAblu erstmals wieder von Civitavecchia und La Spezia aus im Mittelmeer zu Italien-Kreuzfahrten aufbrechen. Zuletzt war der Neustart nach zwei Verschiebungen für Anfang November geplant worden.

Die neu geplanten Sieben-Nächte-Reisen beginnen in Civitavecchia und führen ausschließlich in italienische Häfen, nämlich Palermo und Catania auf Sizilien, Neapel sowie La Spezia. Eine Zustiegsmöglichkeit gibt es auch in La Spezia und ermöglicht die Anreise per PKW für Passagiere, die in Coronazeiten nicht fliegen wollen.

Für Civitavecchia ist ein Übernacht-Aufenthalt geplant, sodass die Passagiere auch im Einschiffungshafen Zeit für Landausflüge haben. Die Mittelmeer-Reisen sollen vorerst bis 28. November laufen. Buchbar sollen die Mittelmeer-Kreuzfahrten von AIDA ab 21. September sein. Die Reisen auf der AIDAblu sind zum „AIDA Pauschal All Inclusive“-Preis buchbar, in dem Flug, das umfangreichste Getränkepaket und eine Social-Media-Flatrate bereits enthalten.

Wie bei TUI Cruises, Costa und MSC auch, wird es auf diesen Reisen keine freien Landgänge geben. Stattdessen sind Ausflüge nur in Gruppen und über die Reederei gebucht möglich.

Die neuen Mittelmeer-Reisen ergänzen die schon vorhandenen Planungen von AIDA. Die AIDAmar soll am 1. November auf den Kanaren mit Start-/Zielhafen Las Palmas auf Gran Canaria starten. Die AIDAperla folgt ebenfalls auf den Kanaren eine Woche später ab 7. November mit Passagierwechsel in Santa Cruz de Tenerife – eine Route, die ursprünglich die AIDAnova fahren sollte.

Mit der AIDAstella und der AIDAprima will die Reederei den Betrieb Mitte Dezember von Palma de Mallorca beziehungsweise im Orient wieder aufnehmen. DIe AIDAstella soll Hafenstopps in Barcelona, Livorno, Marseille und Civitavecchia machen. Die AIDAprima startet von Dubai aus mit Stopps in Abu Dhabi und Muskat im Oman.

Alle weiteren, in Zeiten vor Covid-19 geplanten Reisen hat AIDA dagegen vor einigen Tagen langfristig abgesagt, teils bis in den März 2021 hinein. In Aussicht gestellt hat AIDA allerdings neue Nordland-Kreuzfahrten, möglicherweise schon Anfang des kommenden Jahres.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.