FTI Berlin

FTI Berlin bekommt ihren alten Namen „Berlin“ zurück

Von Ende März 2014 an wird die FTI Berlin wieder unter ihrem früheren Namen „Berlin“ fahren. Aus rechtlichen Gründen sei das bislang nicht möglich gewesen, so FTI Cruises. Nun könne man dem Schiff aber ihren traditionsreichen Namen zurückgeben.

ANZEIGE

Von 1980 bis 2004 war das Kreuzfahrtschiff unter ihrem Namen „Berlin“ unterwegs, bevor es als „Spirit of Adventure“ für die britischen Reederei Saga Cruises fuhr und nun seit Mai 2012 als „FTI Berlin“ für FTI Cruises unterwegs ist. Nach ihrer Winterpause einschließlich einer größeren Renovierung sticht die Berlin nun wieder unter ihrem alten, traditionsreichen Namen in See. Von März und November 2014 ist die Berlin auf elf Fahrten im Mittelmeer, der Nordsee und im Schwarzen Meer unterwegs.

Dieser Name sei bereits bei der Übernahme des Kreuzfahrtschiffs von Saga geplant gewesen, rechtliche Gründe hätten das jedoch nicht erlaubt, sodass man es vorübergehend FTI Berlin genannt habe, schreibt FTI Berlin in der Ankündigung. „Viele unserer Gäste spüren aufgrund der langen Geschichte des Schiffs und seiner Bekanntheit eine gewisse emotionale Bindung. Die Rückkehr zum alten Namen trägt dazu bei, für sie die Nostalgie vergangener Tage weiter aufleben zu lassen“, erklärt FTI Cruises Geschäftsführer Alexander Gessl.

1 Kommentar zu “FTI Berlin bekommt ihren alten Namen „Berlin“ zurück

  1. Eine tolle Mitteilung und eine richtige Entscheidung von FTI.
    Ich glaube auch das die MS BERLIN nach der Werft wieder
    Traumschiff- Charakter hat. Ein Bericht von mir über das kleine, feine Schiff ist zu lesen im Magazin „an Bord“ Nr. 1/ 2014
    auf den Seiten 86 und 88.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.