Grand Mistral, 2010 in Warnemünde

Grand Mistral wechselt von Iberocruceros zu Costa

Die Grand Mistral von Iberocruceros wechselt 2014 in die Flotte von Costa. Das spanische Tochter-Unternehmen von Costa im Carnival-Konzern hat die Winter-Saison 2013/14 in Brasilien der Grand Mistral abgesagt, die verbleibende Sommer-Saison fährt sie aber wie geplant für Iberocruceros.

ANZEIGE

Update: Die bisherige Grand Mistral soll für Costa unter dem Namen Costa neoRiviera fahren wird und zunächst von November 2013 an im persischen Golf und arabischen Meer eingesetzt werden.

1999 in der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique in St. Nazaire als „Mistral“ für Festival Cruises gebaut, wurde das Schiff 2004 nach dem Konkurs von Festival Cruises von dem Touristikunternehmen Iberojet in Spanien als Grand Mistral vermarktet und ging mit Gründung von Iberocruceros als Gemeinschaftsunternehmen von Iberojets Mutterfirma Orizonia und der Carnival Corp. 2007 in dessen Flotte über.

Die Flotte von Iberocruceros reduziert sich mit der Übernahme der Grand Mistral durch Costa vorerst auf zwei Schiffe: Die Grand Holiday und die Grand Celebration fahren in der Wintersaison im Mittelmeer beziehungsweise in Südamerika mit Basishafen Buenos Aires.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.