Grandeur of the Seas fällt nach Brand aus (Update)

Nach einem Brand an Bord fällt die Grandeur of the Seas bis Mitte Juli 20013 aus. Am frühen Montagmorgen, 27. Mai, war im hinteren Schiffsteil der Grandeur of the Seas ein Feuer ausgebrochen, das laut Royal Caribbean jedoch relativ schnell von der Crew selbst gelöscht werden konnte. Personen seien nicht zu Schaden gekommen.

ANZEIGE

Update: Die Grandeur of the Seas wird erst wieder am 12. Juli 2013 den Kreuzfahrtbetireb aufnehmen. Bis dahin wird sie in der Werft Grand Bahamas Shipyard in Freeport repariert. Der Brand trifft Royal Caribbean relativ hart, weil sich der Zwischenfall mitten in der Hauptsaison ereignet hatte.

Brand war offenbar auf dem Mooringdeck am Heck des Schiffs ausgebrochen, einige Kabinen in diesem Bereich wurden indirekt durch Rauch und Löschwasser beschädigt. Die Grandeur of the Seas war auf dem Weg von Baltimore zu den Bahamas, als das Feuer morgens um 2:50 Uhr ausbracht. Gelöscht war das Feuer offiziell um 4:58 Uhr morgens.

Während der Löschaktion kreiste Passagier-Berichten zufolge ein Flugzeug der US-Küstenwache über dem Schiff, die Carnival Sensation, die sich in der Nähe befand, blieb in Sichtweite auf Stand-by, für den Fall, dass eine Evakuierung der Grandeur of the Seas nötig geworden wäre.

Alle 2.224 Passagiere und 796 Crewmitglieder seien wohlauf, es gebe keine Verletzten und auch die Antriebs- und Kommunikationssysteme seien nicht betroffen gewesen. Das Schiff wurde zur Kontrolle nach Freeport auf den Bahamas umgeleitet.

Die Brandschäden werden nun repariert, weshalb die folgende Kreuzfahrt ab 31. Mai ab Baltimore entfällt. Passagiere dieser Reise bekommen den Reisepreis erstattet und einen 50-Prozent-Rabat auf ihre nächste Reise. Passagiere, die ihren Flug zum Schiff nicht mit Royal Caribbean gebucht haben, sollen die Umbuchungsgebühren erstattet bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.