Hochzeit auf See jetzt auch bei Royal Caribbean

Heiraten auf See ab 2013 auch bei Royal Caribbean möglich

Dass der Kapitän auf hoher See Paare verheiraten darf, gehört zu den großen Mythen der Seefahrt. Denn nur in wenigen Ausnahmefällen ist das rechtlich tatsächlich möglich – nämlich wenn das Schiff unter der Flagge der Bermudas oder Maltas fährt. Zukünftig sollen rechtswirksame Hochzeiten aber auch auf den Schiffen von Royal Caribbean International rechtlich binden sein. Eine entsprechende Genehmigung hat der Flaggen-Staat Bahamas der Reederei jetzt erteilt.

ANZEIGE

Von 2013 an dürfen die Kapitäne aller Royal-Caribbean-Schiffe Trauungen abhalten, sobald das Schiff in internationalen Gewässern fährt, also außerhalb der 12-Meilen-Zone. Solche Hochzeiten werden dann samt genauem Ort der Hochzeit ins amtliche Hochzeiten-Verzeichnis der Bahamas eingetragen.

„Royal Romance“ nennt die Reederei das neue Angebot und will zur Einführung für 2013 unter anderem ein spezielles „Sweetheart at Sea“-Komplettangebot für die Trauung auf See auflegen. Wer an Bord heiraten will, soll bereits bei der Planung vom „Royal Romance team“ der Reederei betreut werden, das unter anderem dabei behilflich ist, den nötigen Papierkram mit den Behörden zu erledigen. An Bord soll es einen Royal Romance Coordinator geben, der vor Ort dafür sorgt, dass alles glatt geht.

Ein billiges Vergnügen ist die Hochzeit auf hoher See freilich nicht. Das „Romance at Sea“-Package von Royal Caribbean kostet ab 3.995 US-Dollar. Kann das Hochzeitspaar so viele Freunde überreden, die Kreuzfahrt mitzumachen, geht es allerdings deutlich günstiger: Ab zwölf gebuchten Kabinen ist das „Sweatheart at Sea“-Paket sogar kostenlos beziehungsweise im regulären Reisepreis inklusive.

Hochzeiten auf See bislang nur mit Bermuda- oder Malta-Flagge

Rechtsgültige Hochzeiten waren bislang nur auf Schiffen möglich, die unter der Flagge der Bermudas oder von Malta fahren, da die dortige Gesetzgebung das ausdrücklich erlaubt. Entsprechend werden solche Hochzeiten dann auch von den deutschen Behörden anerkannt – vorausgesetzt die nötigen Papiere werden vorgelegt und die Eheschließung findet streng nach den Vorschriften des jeweiligen Landes statt.

Unter maltesischer oder Bermudas-Flagge fahren Schiffe von TUI Cruises, Celebrity Cruises, Azamara Club Cruises, Cunard Line, Princess Cruises, P&O Cruises. Mehr Details zum Heiraten auf See gibt‘s auch in unserem Beitrag „Heiraten am Kreuzfahrtschiff“.

(Bildquelle: Jeremy Bronson, Lizenz Creative Commons BY 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.